Mehr als sechs Millionen sahen Udo Jürgens' letzten Auftritt

Udo Jürgens bei seinem letzten Auftritt an der Seite von Helen Fischer.
Udo Jürgens bei seinem letzten Auftritt an der Seite von Helen Fischer.
Foto: ZDF/Sandra Ludewig
Was wir bereits wissen
Am zweiten Weihnachtstag dominierte im Fernsehen ein Thema: Der letzte TV-Auftritt von Udo Jürgens in der aufgezeichneten "Helene-Fischer-Show".

Berlin.. Starker Abschied von Udo Jürgens: Den letzten musikalischen TV-Auftritt des am vergangenen Sonntag gestorbenen Sängers sahen am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr 6,56 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 21,4 Prozent). In der Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" (ZDF) brachte Udo Jürgens im Duett mit der Gastgeberin Helene Fischer sein Lied "Was wichtig ist" - und als Solo "Mein Ziel". Tränen standen dem 80-Jährigen in die Augen, als Fischer für ihn noch seinen Hit "Merci, Chérie" sang.

Auf Platz zwei in der Quotenmessung am Hauptabend landete zeitgleich der RTL-Fantasyfilm "Snow White and the Huntsman" mit Charlize Theron und Kristen Stewart, den 3,85 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent) einschalteten. Der Animationsfilm "Ice Age 4 - Voll verschoben" brachte es mit 3,79 Millionen Zuschauern (11,8 Prozent) bei Sat.1 auf Rang drei. Für das 90 Minuten lange ARD-Weihnachtsspecial der Serie "Um Himmels Willen" mit Janina Hartwig und Fritz Wepper als Nonne und Bürgermeister im Dauerclinch interessierten sich 3,73 Millionen Zuschauer.

"Pirates of the Caribbean" mit 5,9 Prozent

Die ProSieben-Actionkomödie "Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten" mit Johnny Depp kam um 20.15 Uhr auf 1,83 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent), das Vox-Melodram "Australia" mit Nicole Kidman und Hugh Jackman auf 1,13 Millionen (3,7 Prozent) und der Fantasy-Actionklassiker "Vergessene Welten: Jurassic Park" auf RTL II auf 0,94 Millionen (3,0 Prozent).

Udo Jürgens Bereits am 24. Dezember hatte das ZDF die Nase vorn gehabt: Die Show "Heiligabend mit Carmen Nebel" verbuchte 2,99 Millionen Zuschauer (14,6 Prozent Marktanteil) - unter anderem gab es dort ein Comeback von Al Bano und Romina Power.

In der bisherigen Jahresbilanz der Marktanteile liegt das ZDF mit 13,3 Prozent auf dem ersten Platz. Die ARD folgt mit 12,5 Prozent auf Rang zwei vor dem privaten Marktführer RTL mit 10,3 Prozent. Sat.1 kommt auf 8,1 Prozent, ProSieben auf 5,5 Prozent, Vox auf 5,2 Prozent, RTL II auf 3,9 Prozent, Kabel eins auf 3,8 Prozent und Super RTL auf 1,7 Prozent. (dpa)