Lanz, Gottschalk, Schmidt - die Absteiger des Fernseh-Jahrs

Moderator Thomas Gottschalk hatte 2012 nicht gerade des beste Jahr
Moderator Thomas Gottschalk hatte 2012 nicht gerade des beste Jahr
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Markus Lanz moderiert "Wetten Dass...?" nicht nach dem Geschmack vieler Zuschauer, Thomas Gottschalk talkt sich im Ersten ins Abseits und Joko und Klaas lösen einen Shitstorm aus. Das Fernseh-Jahr 2012 bedeutete den Abschied von Helden vergangener Jahrzehnte. Hier die zehn Absteiger des TV-Jahres.

Essen.. Platz 1: Thomas Gottschalk floppt und landet bei RTL

Eigentlich sollte es nach seinem Ende bei "Wetten Dass...?" ruhiger um Thomas Gottschalk werden, doch die TV-Legende konnte nicht lange die Füße still halten und war schnell mit einer eigenen Talk-Show in der ARD zurück. So schnell, wie er da war, war er auch wieder weg. Die Show war ein Flopp.

Wenig später dann sieht man Gottschalk in der Jury von das "Supertalent" auf RTL. Dort steht ihm das Entsetzen oftmals ins Gesicht geschrieben und der Zuschauer fragt sich, was Gottschalk dort zu suchen hat. Das macht Gottschalk zum TV-Absteiger des Jahres 2012.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz eins: Thomas Gottschalk. Der Moderator ging nach seinem Ausstieg bei "Wetten Dass...?" mit seiner eigenen Talkshow baden und sitzt nun in der Jury vom "Supertalent" auf RTL.

Platz 2: Harald Schmidt talkt bei Sky unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Sat 1, ARD, Sat 1 und Sky. Die Harald-Schmidt-Show suchte in den letzten Jahren wiederholt ein neues Zuhause. Schließlich landete Schmidt dann bei Sky. Die Zuschauerquoten beim Bezahlsender waren vernichtend. Allein die Fußballfans, die nach den Champions-League-Spielen weiter auf Sky blieben, konnten Schmidt retten.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz zwei: Harald Schmidt. Bei Sky schrumpften ihm schnell die Zuschauer weg.

Platz 3: Bettina Schausten zahlt für private Übernachtungen

Im Rahmen der Debatte um Ex-Bundespräsident Christian Wulff führte die ZDF-Journalistin Bettina Schausten ein Interview mit ihm und fragte, warum er seine Freunde, deren Ferienhäuser er bewohnte, nicht bezahle. Wulff fragte zurück, ob sie das tue. Was Bettina Schausten bejahte und 150 Euro für angemessen erklärte.

Damit verhalf sie dem Gasthof Schausten im Kreuztal zur Popularität. Dort kostet die Übernachtung aber 26 und nicht 150 Euro. Bettina Schausten hat inzwischen klargestellt: Freunde dürften auf ihrer Couch umsonst übernachten, aber bei Urlaubsaufenthalten habe sie Bekannte schon finanziell entschädigt.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz drei: Bettina Schausten. Sie büßte Sympathien dafür ein, dass sie Freunden 150 Euro abnehmen wollte, wenn sie bei ihr auf dem Sofa übernachten.

Platz 4: Markus Lanz bekommt mit "Menschen 2012" schlechte Quoten

Die Zuschauer-Quote ist nicht auf der Seite von Markus Lanz. Erst bleibt er mit "Wetten Dass...?" hinter den Erwartungen der ZDF-Verantwortlichen und dann kränkelt er noch an der Zuschauerzahl von "Menschen 2012". Nur 4,51 Millionen Zuschauer wollten den Jahresrückblick im ZDF schauen, im Jahr zuvor waren es noch an die sechs Millionen.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz vier: Markus Lanz.

Platz 5: Schauspieler Edgar Selge schießt Kollegen beim Dreh an

Dieser Drehtag bleibt allen Beteiligten wohl noch lange im Gedächtnis. Schauspieler Edgar Selge schoss bei den Dreharbeiten für den ZDF-Krimi "Hattinger" seinen Kollegen Max Schmidt an. Zum Glück waren nur Platzpatronen in der Pistole. Trotzdem musste Schmidt im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei ermittelte im Anschluss wegen fahrlässiger Körperverletzung.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz fünf: Edgar Selge. Er schoss beim Dreh zum ZDF-Krimi "Hattinger" versehentlich seinen Kollegen Max Schmidt an.

Platz 6: Joko und Klaas lösen Shitstorm aus

Eigentlich sammelt das Moderatorenduo Joko und Klaas nahezu ausschließlich allerorts Sympathiepunkte ein. Manche wollten sogar sie anstatt Markus Lanz auf dem Moderatoren-Stuhl von "Wetten Dass...?" sehen.

Doch auch sie leisteten sich mit einem provozierten Busengrabscher in ihrer Sendung "NeoParadise" von Joko an einer Messe-Hostess einen TV-Ausrutscher. Danach hagelte es von allen Seiten Kritik, vor allem bei Facebook und Twitter.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz sechs: Joko und Klaas. Mit dem Busengrabscher in ihrer Sendung "NeuParadise" brachten sie die Kritiker auf die Barrikaden.

Platz 7: Kuppelshow "Auf Brautschau im Ausland" sorgt für Empörung

Sexistisch, menschenverachtend und Sextourismus verherrlichend sind nur ein Paar Vorwürfe, die der Sat.1-Kuppelshow "Auf Brautschau im Ausland" von ihren Kritikern entgegen gebracht werden. Teils verzweifelte Frauen aus dem Ausland treffen auf unvermittelbare Männer aus Deutschland.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz sieben: Sat.1 und die Kuppelshow "Auf Brautschau im Ausland". Der Sender setzte auf verzweifelte Frauen, um Quote einzufahren.

Platz 8: ZDF scheitert mit EM-Strand auf Usedom

Die Stimmung beim ZDF EM-Strand auf Usedom erinnerte mehr an eine Bücherei, als an ein rauschendes Fußballfest. Das zweite deutsche Fernsehen ging mit dem Außenstudio baden. Sogar die Urlauber machten um die Liveübertragung auf Usedom einen großen Bogen. Vielleicht überträgt das ZDF dann bei der nächsten Europameisterschaft wieder live vom Austragungsort.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz acht: Das ZDF EM-Studio auf Usedom. Katrin Müller-Hohenstein moderierte mit sich gemeinsam mit Oliver Kahn an die Grenzen der Langeweile.

Platz 9: Bar Rafaeli wird mit Model-Show ins Spätprogramm abgeschoben

Schöne Frauen, tolle Kulissen und jede Menge Geld, eigentlich kann da nichts anbrennen, Kann es doch. Bar Rafaelis Model-Castingshow "Million Dollar Shootingstar" sollte der Quotenrenner bei Sat.1 werden, entwickelte sich aber zum Quotendesaster.

Nur knappe 950.000 Zuschauer schalteten zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr bei Sat.1 ein. Die Show wurde darauf umgehend im Spätprogramm geparkt.

In unserem Ranking des Fernseh-Absteigers des Jahres 2012 auf Platz neun: Bar Rafaeli und "Million Dollar Shootingstar". Die Sendung zeigt, dass die Zeit der Modelcasting-Shows vorbei ist.

Platz 10: Kastelruther Spatzen werden als Schummler geoutet

Die Kastelruther Spatzen gehören seit Jahren zum Inventar der TV-Schlagershows. Nun wurden sie als Schummler geoutet, die auf ihren CDs die Instrumente nicht selbst eingespielt haben. Das macht sie zu den Milli Vanilli der Schlagerbranche.

Zwar teilte die Plattenfirma der Gruppe mit, dass die Verwendung von Gastmusikern bei Musik-Produktionen weltweit an der Tagesordnung sei. Dennoch liegt jetzt ein Schatten auf dem Glanz der Schlagerlieblinge.

In unserem Ranking der Fernseh-Absteiger des Jahres 2012 auf Platz zehn: die Kastelruther Spatzen. Gastmusiker sollen die Songs eingespielt haben, lediglich die Stimme von Sänger Norbert Rier sei bei ihren Aufnahmen echt.