Langenfeld gibt keine Willkommensparty für Dschungelkönig Menderes

Am Samstag gewann Menderes das Dschungelcamp 2016.
Am Samstag gewann Menderes das Dschungelcamp 2016.
Foto: RTL / Stefan Menne
Was wir bereits wissen
Am Dienstag kehrt Dschungelcamp-Gewinner Menderes Bagci nach Deutschland zurück. Der Bürgermeister seiner Heimatstadt plant keine Begrüßungsfeier.

Langenfeld.. Aus dem Dschungel in die Realität – am Dienstag kehrt Dschungelcamp-Gewinner Menderes Bagci nach Deutschland zurück. Auf einen besonderen Empfang in seiner Heimatstadt Langenfeld kann sich der 31-Jährige allerdings nicht freuen. Für Bürgermeister Frank Schneider (CDU) erfüllt Bagcis Leistung „nicht die Kriterien für eine besondere Ehrung im Sinne eines Verdienstes um Langenfeld“.

Ein Erfolg für Menderes, aber nicht für die Stadt

RTL-Dschungelcamp Er gratuliere Bagci zu seinem Erfolg, sagt Schneider, es handele sich hierbei aber um kein nachhaltiges Engagement für die Menschen in der Stadt. „Damit würden wir als Stadt vielen Langenfelderinnen und Langenfeldern, die sich Tag für Tag für ihre Mitmenschen in unserer Stadt einsetzen, mit Sicherheit nicht gerecht werden“, so Schneider.

Menderes Bagci hat am vergangenen Samstag die TV-Show "Das Dschungelcamp" gewonnen. Er setzte sich nach 16 Tagen gegen elf andere Stars und Sternchen durch – 81,11 Prozent der Zuschauer stimmten für den 31-Jährigen. Bekannt geworden ist Menderes Bagci durch die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Seit 2002 trat er hier mehrere Jahre infolge an.