Krimi-Tipps am Freitag

In "Der Staatsanwalt" verschwindet eine Reiterin spurlos. Bei "SOKO Leipzig" wird ein junges Mädchen entführt und im Ersten trauert Kommissar Beck um seinen Sohn.


20:15 Uhr, ZDF: Der Staatsanwalt


Ein Pferd kehrt ohne Reiter im Sattel in seinen Stall zurück. Von der Besitzerin des Hofguts fehlt jede Spur. Sofort machen sich ihr Mann und das gesamte Team auf die Suche. Im Wald finden sie die Leiche der Reiterin. Staatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) ermittelt. Gemeinsam mit den Kommissaren Kerstin Klar (Fiona Coors)und Christian Schubert (Simon Eckert) findet er schnell heraus: Was auf den ersten Blick wie ein tragischer Sturz aussah, war kein Unfall - sondern Mord. Frau Gerlach wurde mit einem Ast vom Pferd geschlagen.


21:15 Uhr, ZDF: SOKO Leipzig


Es scheint ein Tag wie jeder andere zu sein. Ina (Melanie Marschke) und Jan (Marco Girnth) sind mit ihren Kindern auf dem Spielplatz. Als Jan Ina darum bittet, kurz auf seine Tochter Lotte aufzupassen, wird Ina durch einen Anruf abgelenkt. Ihre Unachtsamkeit hat dramatische Folgen: Lotte ist verschwunden - der Anfang eines nervenaufreibenden Falls: Jans Tochter wurde entführt. Ina macht sich große Vorwürfe und gibt sich die Schuld für Lottes Verschwinden. Hajo (Amdreas Schmidt-Schaller) und sein Team versuchen unter Hochdruck, die Kleine wiederzufinden.


22:00 Uhr, Das Erste: Tatort: Eine bessere Welt


In dem HR-"Tatort: Eine bessere Welt" haben es die Frankfurter Hauptkommissare Conny Mey (Nina Kunzendorf) und Frank Steier (Joachim Krol) mit einem klassischen "Nicht-Fall" zu tun: Wie können Mey und Steier einen potenziellen Mörder von seiner Tat abhalten? Wie können sie das eventuelle Opfer schützen? Ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.


23:15 Uhr, ZDF: Verbrechen nach Ferdinand von Schirach


Ein Libanese wird wegen bewaffneten Überfalls angeklagt und im Zuge einer Gegenüberstellung mit dem geschädigten Juwelier zweifelsfrei identifiziert. Der Libanese hat ein sehr langes Vorstrafenregister, und bei der Gerichtsverhandlung erwartet jeder, dass der Mann hinter Gitter wandert. Bis der jüngste Bruder des Angeklagten in den Zeugenstand gerufen wird. Er ist der einzige von insgesamt neun Brüdern, der keine Vorstrafen hat. Außerdem wirkt er leicht zurückgeblieben, weshalb niemand seine Aussage in Frage stellt - bis die Ereignisse eine überraschende Wendung nehmen.


23:30 Uhr, Das Erste: Kommissar Beck


Die Ermordung seines Sohnes, der den Kontakt zu ihm seit Jahren abgebrochen hatte und als Drogenkurier tätig war, stürzt Kommissar Beck (Peter Haber) in eine Krise. Um wenigstens nach dem Tod von Micke etwas über ihn zu erfahren, macht sich Beck auf die Suche nach den Mördern und kommt einem international tätigen Rauschgiftring auf die Spur, der Raver mit Amphetaminen versorgt.