Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Castingshow

Kein "X Factor" 2013 - Vox stellt Castingshow vorerst ein

08.03.2013 | 18:38 Uhr
Kein "X Factor" 2013 - Vox stellt Castingshow vorerst ein
Das war die Jury von "X Factor" im vergangenen Jahr: H.P. Baxxter, Sarah Connor, Sandra Nasic und Moses Pelham. Vox stellt die Castingshow vorerst ein.Foto: dapd

Die Quoten ließen zuletzt zu wünschen übrig - deshalb stellt Vox seine Castingshow "X Factor" bis auf Weiteres ein. In diesem Jahr werde auf keinen Fall eine neue Staffel produziert, teilte der Sender am Freitag mit. Über eine Fortsetzung 2014 werde noch entschieden.

Der Privatsender Vox stellt vorerst seine Castingshow "X Factor" mit Popstar Sarah Connor (32) ein. Ob und wann es weitergeht, bleibt erst einmal unklar. Das Zuschauerinteresse vor allem an der zweiten Hälfte der letzten Staffel habe gezeigt, dass "bei der Formatentwicklung noch Luft nach oben" sei, bestätigte eine Vox-Sprecherin in Köln einen Bericht des Branchendienstes "DWDL.de".

"Für diese Entwicklung soll genug Zeit zur Verfügung stehen, so dass wir im laufenden Jahr nicht mit einer 4. Staffel planen", hieß es in einer Mitteilung. In den vergangenen drei Jahren sei "X Factor" ein wichtiges Format für Vox gewesen. "Wie die Optionen für 2014 aussehen, geben wir voraussichtlich gegen Ende des Jahres bekannt."

"Mrs. Greenbird" sind vergleichsweise erfolgreich

Hauptjurorin war in den ersten drei Staffeln Sarah Connor. Der Trompeter Till Brönner war nach zwei Staffeln ausgestiegen. In der vergangenen Staffel saßen neben Connor in der Jury der Techno-Star H.P. Baxxter, der Rapper und Musikproduzent Moses Pelham sowie Guano-Apes-Frontfrau Sandra Nasic.

Auch wenn die Staffel 2012 bei den Quoten nicht so glänzte, sind die Gewinner der vergangenen Ausgabe im Musikgeschäft vergleichsweise erfolgreich. Von Vox hieß es jedenfalls am Freitag: "Aktuell freuen wir uns sehr über den großen Erfolg der letzten 'X Factor'-Gewinner Mrs. Greenbird und drücken ihnen die Daumen für den Echo!" Der Musikpreis Echo wird am 21. März vergeben. Hinter Mrs. Greenbird verbirgt sich das Duo Sarah Nücken und Steffen Brückner. Die beiden sind auch privat ein Paar. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Sat.1 zeigt seinen Film über Schlecker-Pleite vor dem ZDF
TV-Film
Der Privatsender Sat.1 wird seine filmische Aufarbeitung der "Schlecker"-Pleite eher ausstrahlen als das ZDF sein zweiteiliges Drama zum selben Thema. "Die Schlikkerfrauen" wird demnach am 30. September gesendet, der ZDF-Film "Alles muss raus - Eine Familie rechnet ab" erst Mitte Oktober.
Sky reagiert mit Light-Version auf den Start von Netflix
Video-on-Demand
Der bevorstehende Markteintritt des US-Anbieters Netflix in Deutschland wird von der Video-on-Demand-Branche mit großem Interesse verfolgt. Als einer der ersten etablierten Anbieter reagiert Sky auf den neuen Konkurrenten und bietet sein Streaming-Angebot "Snap" nun als eine Light-Version an.
Vox castet Geschäftsideen in „Höhle der Löwen“
CASTING
Castingshows stehen nur für Tralala? Von wegen. Vox kombiniert jetzt Wirtschaftsförderung mit Unterhaltungsfernsehen. Gesungen und getanzt wird ausnahmsweise gar nicht. Die Show-Teilnehmer wagen sich mit neuen Produkten oder neuen Dienstleistungen in die „Höhle der Löwen“.
Kult-Magazin "11Freunde" kommt zum ersten Mal ins Fernsehen
11Freunde
Seit 14 Jahren sorgt das Magazin "11 Freunde" mit einem pointierten Blick auf den Fußball für Information und Unterhaltung bei den Fans. Jetzt kommt die beliebte Printausgabe auch ins Fernsehen. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) zeigt von Mittwoch an "11 Freunde TV" in zunächst zwei Folgen.
Ex-Dschungelcamp-Kandidat Rocco Stark sucht neues Zuhause
RTL2
Moderator Harry Wijnvoord, Schauspieler Rocco Stark und Designerin Nadja Atwa suchen bei RTL2 ein neues Zuhause. Dabei will der Ex-Dschungelcamp-Kandidat Stark ein neues Domizil in München finden. "Der Preis ist heiß"-Moderator Harry Wijnvoord sucht in den Niederlanden. RTL2 hat sie dabei begleitet.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung
Alle 26 Platzierungen
Bildgalerie
ESC 2014