Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Lindenstraße

Julia Beerhold übernimmt alte Rolle in der "Lindenstraße"

12.03.2013 | 17:17 Uhr
Julia Beerhold steht bereits seit Anfang Januar in der Lindenstraße als Sandra Sarikakis vor der Kamera - und damit an der Seite von Serien-Ehemann Vasily ( gespielt von Hermes Hodolides).Foto: WDR/Steven Mahner

Köln.  Ein neues Gesicht für eine alte Rolle: Die Schauspielerin Julia Beerhold wird ab April in der beliebten ARD-Serie "Lindenstraße" zu sehen sein. Dabei übernimmt sie eine bereits bestehende Rolle: Sie wird als Sandra Sarikakis vor der Kamera stehen und damit Jennifer Steffens ablösen.

Die Schauspielerin Julia Beerhold steigt ab April neu in die ARD-Serie "Lindenstraße" ein. Sie übernimmt die bereits bestehende Rolle der Sandra Sarikakis. Wie der WDR am Dienstag mitteilte, laufen die Dreharbeiten von Julia Beerhold an der Seite von Film-Ehemann "Vasily Sarikakis" (gespielt von Hermes Hodolides) bereits seit Anfang Januar. Gemeinsam führen sie das griechische Restaurant "Akropolis, dessen Zukunft ungewisser ist als je zuvor. Seit einer Vergiftungswelle durch verseuchte Lebensmittel bleiben die Gäste aus mit der neuen Besetzung bereits seit Januar.

Jennifer Steffens, die bislang die Rolle spielte, scheidet wegen neuer beruflicher Projekte aus. Vom 21. April an werden die ersten Folgen mit Beerhold ausgestrahlt.

Die 42-Jährige absolvierte ihre Schauspielausbildung in Madrid. Sie ist aus der ARD-Reihe "Henker und Richter" als "Frau Dr. Sturm" und der WDR-Serie "Anrheiner" bekannt. Auch im Kino war sie schon zu sehen. (WE/dpa)

25 Jahre Lindenstraße mit Else Kling,...

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Missbrauchsopfer will ARD-Film zur Odenwaldschule verhindern
Skandal-Schule
Andreas Huckele fühlt sich ausgebeutet. Der ehemalige Odenwald-Schüler versucht, die Ausstrahlung des ARD-Films "Die Auserwählten" zu verhindern. Die Auserwählten ist quasi der Film zum Skandal. Sein Vorwurf: Die Macher hätten ohne Erlaubnis seine Lebensgeschichte verfilmt.
Richter dreht in Bochum „Grabowski - alles für die Familie“
Crowdfunding
Bochum wird Haupt-Drehort für „Grabowski - alles für die Familie“, das neue Leinwand-Projekt von Ruhrpott-Ikone Ralf Richter. Der Film steht in der Tradition des Kult-Klassikers „Bang Boom Bang“. Richter verspricht den Fans einen „Knaller“. Finanziert werden soll das Projekt auch über Crowdfunding.
Bertram Lettow (28) kocht in Gladbeck fürs „Perfekte Dinner“
Fernsehen
Der Wahl-Gladbecker tritt als Kandidat bei der beliebten Kochshow auf Vox an. Der Liebe wegen ist er nach Gladbeck an die Josefstraße gezogen. Seine Frau Monika darf ihn nur als Schnibbelhilfe unterstützen. Was es in Gladbeck Leckeres zu essen gibt und wie die Mitkandidaten abstimmen - mal schauen.
Sixx zeigt in "One Born Every Minute" Alltag im US-Kreißsaal
US-Dokusoap
One Born Every Minute“ heißt es von Mittwoch an jeden Mittwoch bei Sixx. Jede Minute wird ein Kind geboren. Ein US-Fernsehender ermöglicht nun einen einzigartigen Blick in den Alltag eines Kreißsaals. Denn mit Einwilligung der werdenden Eltern wurden Kameras auf einer Säuglingsstation installiert.
ARD zeigt Beckmann-Doku über Altkanzler Gerhard Schröder
ARD-Doku
Reinhold Beckmann begleitete Altkanzler Gerhard Schröder über mehrere Monate. In seiner 60 Minuten langen Dokumentation kommen nicht nur Weggefährten, sondern auch Kritiker zu Wort. Die ARD zeigt "Macht. Mensch. Schröder" am Donnerstag um 22.45 Uhr - auf dem alten Sendeplatz von "Beckmann".
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke