Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Joko gegen Klaas

"Joko gegen Klaas" kratzt an Grenzen des guten Geschmacks

22.07.2012 | 08:31 Uhr
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf machten sich in ihrer neuen ProSieben-Show „Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“ gegenseitig fertig - zum Spaß der TV-Zuschauer.Foto: ProSieben

Essen.  Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind mal wieder an die Grenzen gegangen, besonders Schmerzgrenzen und die Grenzen des guten Geschmacks scheinen ihnen nur im Weg zu sein. In der ProSieben-Show „Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“ haben die beiden TV-Clowns einfach das getan, was sie am besten können: Sich gegenseitig fertig. Und das war für den Zuschauer einfach nur ein Riesenspaß.

Sie lieben und sie hassen sich. Bereits beim Musiksender MTV haben Joko und Klaas gezeigt, dass sie wunderbar harmonieren, und sich doch zeitweise bis aufs Blut hassen. Neben ein bisschen Promi-Geplauder auf dem Sofa und schrägen Filmchen waren es besonders die kleinen fiesen Wettbewerbe zwischen den beiden, die für den Erfolg der Sendung sorgten. Nach dem Umzug von MTV ins Pay-TV zogen Joko und Klaas mit ihrem Konzept einfach in die Öffentlich-Rechtlichen um und blödeln nun in „neo Paradise“ weiter. Nebenbei ist ihr Kleinkrieg zur Werbekampagne einer großen deutschen Bank geworden. Dass diese die neue Show „Joko gegen Klaas  - Das Duell um die Welt“ auf Prosieben offiziell sponserte, dürfte also nicht verwundern.

Acht Länder haben die beiden Kontrahenten Joko und Klaas besucht. In jedem musste der eine die vom jeweils anderen gestellte Aufgabe erfüllen. Anschließend folgte noch ein Live-Spiel. Rechnerisch war dieser Wettkampf ganz einfach: Der mit den meisten erfüllten Aufgaben gewann.

"Joko gegen Klaas" - auf einem Flugzeug stehend Tier-Innereien essen

Eines vorweg: Sowohl Joko als auch Klaas sind ziemlich hart im Nehmen . Und sie schenken sich nichts. Weder Ekel noch Schmerz noch Lebensgefahr können die beiden schrecken. Joko musste vor allem einen starken Magen beweisen. Seine erste Aufgabe lautete, auf einem fliegenden Flugzeug stehend schottischen Haggis zu essen. Haggis ist, für alle Nicht-Briten, ein unansehnliches Gericht aus Tier-Innereien, Blut und Fett.

Mit seiner Höhenangst kämpfend würgte er also tapfer dieses gewöhnungsbedürftige Gericht in sich hinein, nur um dann im Fernsehstudio in Köln als Zusatzaufgabe auch noch Brennnesseln verdrücken zu dürfen. Tapfer schlang Joko später auch noch fünf der schärfsten Chilis der Welt hinunter, woraufhin er sich vor Schmerz  auf dem Boden krümmte und kaum verständlich nach Brot verlangte. Eine Situation, die Klaas sichtlich genoss.

Aber auch der musste einiges einstecken. Erste Station: Moskau. „Das Klischee stimmt: Dicke, betrunkene Russen haben mich verprügelt“, scherzte er noch nach dem anfänglichen Sauna-Besuch. Dann aber ging es für Klaas in eine Zentrifuge im Kosmonauten-Trainingscenter. Bei 4G lautete die Aufgabe, das Lied „Angels“ von Robbie Williams komplett zu singen. Bereits bei 2G verlor Klaas die Gewalt über seine Zunge und seine Gesichtszüge. Ohnmächtig wurde dabei höchstens der Zuschauer auf dem Sofa – und zwar vor Lachen.

Klaas feiert als „Bagel-Head“ in Tokio

Ziemlich skurril und auch ein wenig ekelig war Jokos Aufgabe, die Klaas in Tokio zu bewältigen hatte . Dort wurde er von zwei seltsamen Damen in einen Underground-Club geführt, wo ihm eine Kanüle in die Stirn gelegt wurde. Durch diese Nadel floss Kochsalzlösung in seine Stirn. In die stattliche Beule drückte einer der komischen Gäste dann seinen Daumen, Klaas wurde zum „Bagel-Head“.

So verunstaltet zog er mit den anderen Club-Gästen durch Tokio. Klaas: „Ich habe fünf grade sein lassen und hatte die beste Nacht meines Lebens. Und ich hatte auch keinen Durst, du trinkst über die Stirn.“

Joko als "Il Sexisto" im Wrestling-Ring

Bei "Joko gegen Klaas" ging es für Joko Winterscheidt in Mexiko im Kampf gegen eine Wrestling gefühlt ums Überleben.Foto: ProSieben

Einige Aufgaben in der ProSieben-Show „Joko gegen Klaas  - Das Duell um die Welt“ erforderten aber nicht nur Überwindung, sondern komplette Angstfreiheit von den Kontrahenten. So musste sich Joko in Mexico mit einer Wrestlerin messen. Nach ein paar Stunden Training, in denen die Choreografie einstudiert wurde, ging es für den 33-Jährigen schon in den Ring. Sein Trainer brach sich gleich zu Beginn der Veranstaltung den Arm, aber Joko stellte sich dennoch seiner Gegnerin.

Als „Il Sexisto“ mit schwarz-roter Latexmaske musste er noch eine Zusatzaufgabe von Klaas erfüllen: Der Wrestlerin einmal an die Brust und zweimal an den Hintern tatschen. Das fand diese natürlich überhaupt nicht lustig und verpasste Joko einige saftige Ohrfeigen extra. Nicht, ohne ihn später mit einem gekonnten Sprung aus den Seilen endgültig fertig zu machen. Verprügeln lassen musste sich übrigens auch Klaas, und zwar beim „Blind-Thai-Boxen“ in Thailand. Das ließ er aber genauso tapfer über sich ergehen, wie die Studioaufgaben, bei  denen er etwa Silvesterraketen fangen musste oder sich 20 Industriestaubsauger an seinem Oberkörper festsaugten.

Jamaica-Party mit Sexy Rexy

In diesen ganzen exotischen Ländern kommt man natürlich auch ganz leicht an mehr oder weniger wilde Tiere heran, die man ganz wunderbar in die Aufgaben integrieren kann. In Jamaica musste Joko ein Eselrennen gewinnen, nachdem er zuvor den ganzen Tag mit Reggae-Mann Sexy Rexy gefeiert hatte. Klaas indes grübelte in Thailand darüber, wie man einem Schlangendompteur eine Riesen-Python stehlen könnte, um diese dann freizulassen.

Sein Trick: Der Pro-Sieben-Kameramann interviewt den Schlangenbesitzer und lenkt ihn so ab, während Klaas die Python entführt. „Wie wahrscheinlich ist es, dass hier jemand eine Schlange klaut?“ wollte der Kameramann also wissen. „Sehr unwahrscheinlich, der muss schon total irre sein“, war die Antwort des Thais, während im Hintergrund Klaas mit der Python um den Hals das Weite suchte.

Joko gewinnt gegen Klaas "Das Duell um die Welt"

Wer am Ende in der ProSieben-Show „Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“ gewann, spielt im Grunde genommen keine Rolle. Aber es war, der Vollständigkeit halber, Joko. Für ihre Tapferkeit haben aber beide Kontrahenten einen Orden verdient. Und für den unterhaltsamen Abend gleich noch einen oben drauf.

Traumduo Joko und Klaas

 

Pia Mester



Kommentare
23.07.2012
08:09
,
von Otto99 | #16

War ganz ordentlich, aber viel zu viel Werbung.

Zur Sendung: Frau Mester kriegt sich ja gar nicht mehr ein. Ich gebe zu Bedenken, daß es sich meist um Einspielfilme handelte, man also ordentlich manipulieren konnte. Ich glaube nicht, daß der Schlangenbeschwörer oder die mexikanische Wrestlerin nicht eingeweiht waren. Die Krokodilnummer haben auch schon Tausende andere überlebt, und laut Internet führen Gondeln zu dem chinesischen Gipfel. So gefährlich war das Klettern vermutlich nicht. Es war ja auch ein Kameramann dabei.

22.07.2012
21:55
.
von Bronkhorst | #15

Ich fands witzig

22.07.2012
20:39
"Joko gegen Klaas" kratzt an Grenzen des guten Geschmacks
von Pucky2 | #14

Vielleicht erscheint es ja nur mir so, aber wenn hier über Sendungen der öffentl.-rechtl. Anstalten berichtet wird, werden sie in der Regel in der Luft zerrissen... wenn es um Sendungen der privaten Fernsehanstalten geht, werden sie als tollen Unterhaltung dargestellt.
Nun ist die Grundidee der Sendung ja nicht neu und auch nicht schlecht, aber es war schon überzogen... Running Man ist echt nicht mehr weit weg, scheinbar ist die Fernsehnation, wie auf Droge und es muss eben immer mehr sein, damit der Unterhaltungs-Kick noch wirkt... vielleicht braucht die TV-Nation mal eine Entziehungskur

22.07.2012
19:30
Seien wir....
von drasos | #13

ehrlich das hatte schon was von "Running Man"...

Wenn auch (noch) mit Sicherungsseil in 1000 m Höhe auf einem Felsen sind wir nicht mehr sooo weit von Sendungen dieser Art entfernt.....

Aber vermutlich sehe ich das zu schwarz.....

22.07.2012
15:50
prosieben
von maped | #12

we love lloret und joko vs klaas... was will man mehr. hoffentlich passiert den beiden nichts...

22.07.2012
13:11
Darf`s noch etwas mehr sein?
von westbahnhofbeobachter | #11

Nach dem Betrachten der gestrigen Show stellt man sich als Zuschauer,der ordentlich unterhalten wurde,eigentlich nur eine Frage: Wie will man das Ganze in diesem Konzept noch toppen?noch mehr Gefahr =noch mehr Nervenkitzel?Selbst wenn man davon ausgeht,das der Sender Mindestmaßnahmen hat wirken lassen (z.B. der harmloseste Alligator des Camps,Sicherungsseil beim Klettern usw.),dann befürchte ich,das um der Quoten Willen einfach noch `ne Schüppe draufgepackt wird und der schmale Grat evt. überschritten wird!Dann sehen wir uns alle hier im Westen wieder bei einem Kondolenzkommentar - und das ist dann wahrscheinlich nicht mehr lustig....

22.07.2012
12:25
"Joko gegen Klaas" kratzt an Grenzen des guten Geschmacks
von Schroedinator | #10

Wie sich alle über Niveau auslassen. Muss man denn ständig nur Arte schauen und kulturell wertvolle Produktionen über sich ergehen lassen?

Es war unterhaltsam, wenn auch etwas langatmig.

kurzweilige Abendunterhaltung zweier Typen die es einfach verstehen sich gut in Szene zu setzen und Opfer eine werbeträchtigen Konzeptes wurden,

Und wers nicht schauen mag, soll doch einfach abschalten, wegschalten oder ins Theater gehen. Das wäre ohnehin kulturell wertvoller als sich vor dem Fernseher einzufinden, sich von "niveaulosem" Konsumgut berieseln zu lassen um dann am nächsten Tag die Sendungen flamen zu können.

1 Antwort
Schmuddelig
von alt_er | #10-1

Wer Schmuddel-TV wie silverstone vorzieht ist das seine Sache,die betreffende Sendung war mir zu langatmig,in teilen aber sehr amüsant.

22.07.2012
12:01
Mir scheint...
von An77 | #9

...nach Lesen des Artikels über diese "Show", daß sich ein großer Teil der (Fernseh?) Gesellschaft mit donnerndem Applaus und geistlosem Gelache endgültig vom Niveau verabschiedet.

Naja, jedem das seine. Und Geschmäker sind ja bekanntermaßen verschieden.
Es gibt schon einen Unterschied, sich mit anderen zu Messen oder sich gegenseitig die Würde zu nehmen.
Wem solche billige Kost aber gefällt, darf sich aber nicht wundern, wenn er ebenso behandelt wird....


22.07.2012
11:04
Nix neues eigentlich, aber gut!
von knutknutsen | #8

Die Show erinnert an eine Vollgas-Variante von Simon vs Elton.
Hab eigentlich nicht viel für die beiden Bengel übrig, aber ich hab mich drauf eingelassen das mit Freunden zu gucken und hab mich prächtig unterhalten gefühlt.
Wie wollen die das noch toppen?

22.07.2012
11:04
Klasse
von ratenn | #7

Wie heißt er denn ?
Klasse Heufer-Umlauf ,wie in der Bildunterschrift oder Klaas wie im weiteren Text ?

Ansonsten an den Tip von Peter Lustig halten:" Abschalten!"

Aus dem Ressort
Sixx zeigt in "One Born Every Minute" Alltag im US-Kreißsaal
US-Dokusoap
One Born Every Minute“ heißt es von Mittwoch an jeden Mittwoch bei Sixx. Jede Minute wird ein Kind geboren. Ein US-Fernsehender ermöglicht nun einen einzigartigen Blick in den Alltag eines Kreißsaals. Denn mit Einwilligung der werdenden Eltern wurden Kameras auf einer Säuglingsstation installiert.
ARD zeigt Beckmann-Doku über Altkanzler Gerhard Schröder
ARD-Doku
Reinhold Beckmann begleitete Altkanzler Gerhard Schröder über mehrere Monate. In seiner 60 Minuten langen Dokumentation kommen nicht nur Weggefährten, sondern auch Kritiker zu Wort. Die ARD zeigt "Macht. Mensch. Schröder" am Donnerstag um 22.45 Uhr - auf dem alten Sendeplatz von "Beckmann".
In welchen Länder am meisten Fernsehen geschaut wird
TV-Konsum
Der weltweite TV-Konsum liegt laut einer Studie auf Höchstniveau. Mit dem technischen Wandel verändert sich jedoch auch das Fernseh-Verhalten. Ein Trend ist das sogenannte "Social TV", ein anderer hochwertige Serien mit preisgekrönten Schauspielern.
Bartels, Scholl und Welke bekommen Deutschen Fernsehpreis
Auszeichnung
Mehmet Scholl, Tom Bartels und Oliver Welke werden gemeinsam mit einem Sonderpreis Sport für ihre jeweilige Rolle bei der Fußball-WM in Brasilien ausgezeichnet. Die Jury wolle damit auch die insgesamt großartige Teamleistung von ARD und ZDF loben, heißt es in der Begründung.
Neue Staffel der "Simpsons" im US-TV beginnt mit Serientod
Kultserie
Achtung, lesen Sie hier NUR weiter, wenn Sie wissen wollen, welchen Charakter es erwischt. Die "Simpsons"-Macher lassen zu Beginn der 26. Staffel der Kultserie eine Figur sterben.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke