Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Köln 50667

Ist „Köln 50667“ auf RTL 2 die Zukunft des Trash-TV?

08.01.2013 | 06:57 Uhr
Die Doku-Soap "Köln 50667" wurde schon vor dem Start auf RTL 2 zum Facebook-Phänomen.Foto: RTL 2

Köln.  Nach dem Erfolg der Pseudo-Doku „Berlin – Tag und Nacht“ legt RTL 2 mit „Köln 50667“ nach. Der NRW-Ableger setzt auf den bewährten Mix aus Partys, Tattoos und frei assoziierenden Beutelmützenträgen. Erstaunlich ist nur die kluge Internet-Einbindung von "Köln 50667" – sie weist in die Zukunft.

Schade, dass die Quotenmessgeräte nicht erfassen, wer ernsthaft fernsieht und wer ironisch. Im Falle von „Köln 50667“ würde man sich wundern . Wer meint, die neue RTL-2-Serie würde bevorzugt von amüsierten Studenten im Trash-Modus geguckt, täuscht sich. Dagegen spricht vor allem die Facebook-Seite. Hier werden die „Handlungsstränge“ in Echtzeit diskutiert. „Wie künstlich die lacht!“, echauffiert sich Nutzerin Yeliz unter einem Foto der Hauptdarstellerin. „Meike, du bist dumm“, findet auch „Nana“ ein paar Einträge später. Zuschauerin Anna schreibt: „Meike, keiner will dich in Berlin und keiner will dich in Köln!“ Soviel zum ironischen Gucken.

"Köln 50667" ist ein Facebook-Phänomen

Mehr als 340 000 Personen gefiel die Facebook-Seite von „Köln 50667“ am Wochenende. Da war noch nicht eine Folge bei RTL 2 gelaufen. Bei aller Bräsigkeit der Serie – das Social-Media-Konzept ist clever und funktioniert. Ein paar Beispiele: Wenn der geldgeile Max im Fernsehen ein Handyfoto seiner Freundin schießt, landet es im Netz. Barbesitzer Alex kündigt die nächste Party samt Special Guest bei Facebook an, während seine aus Berlin hinzugezogene Freundin per Video von ihrem mauen Empfang am Rhein erzählt. Ein Großteil der Internet-Fans diskutiert das, als sprächen sie über reale Freunde – oder Feinde.

Die "Stars" aus "Köln 50667"

Bewusst oder unbewusst zeigt „Köln 50667“, wie gut das Format der Doku-Soap zu Facebook passt. Ultraschlichte Story und Holzschnittfiguren sind plötzlich von Vorteil. Wer nur mit einem Auge hinguckt (weil das andere im Internet hängt), hat so gut wie nichts verpasst und kommt schnell wieder rein. Auch die Charaktere passen zu den Social-Media-Optionen. Aus „gut“ und „böse“ wird „Gefällt mir/gefällt mir nicht“. Letzteres drückt man halt im Kommentarkasten aus. Das Prinzip der Live-Kommentare, das sich bei manchen „Tatorten“ schon bemerkbar macht, treibt RTL 2 bei „Köln 50667“ auf die Spitze. Hier wird quasi durchgehend auf zwei Monitoren geguckt.

Trash-Format "Köln 50667" wird die TV-Landschaft beeinflussen

Für Kulturkritiker ist diese Art zu schauen - wie bei „Köln 50667“ - wahrscheinlich die nächste Eskalationsstufe im ADS-Zeitalter. Befürworter werden die Multitasking-Fähigkeit einer neuen Generation loben. Tatsache ist: In der Social-Media-Einbindung stecken auch interessante Möglichkeiten für Serienschreiber. Zuschauer-Feedback könnte zurückwirken auf die Handlung; Charaktere könnten twittern oder posten. Ob man das für Schnickschnack hält oder nicht – einen Teil der TV-Landschaft wird diese Entwicklung beeinflussen. Nicht nur das Trash-Fernsehen .

 

Ingo Juknat


Kommentare
08.01.2013
09:31
„Köln 50667“ auf RTL 2 - die Zukunft des Trash-TV?
von Vatta | #1

"social media"............."Multitasking"....................."twittern und posten"....................kann man nicht einfach schreiben, dass sich das Verblödungsfernsehen nun auch im Internet breit macht und das angesprochene Publikum begeistert darauf anspringt?

Aus dem Ressort
DSDS 2014 - Dieter Bohlen schießt gegen Beatrice Egli
DSDS
Daniel aus Meschede begeisterte die DSDS-Jury in der RTL-Show mit Tina Turners „The Best“. Kay One nervte wieder mit Sprüchen unter der Gürtellinie. Am Ende reichten die Anrufe der "Deutschland sucht den Superstar"-Zuschauer für Christopher und Yasemin nicht, um ins Halbfinale einzuziehen.
"Der letzte Bulle" - Henning Baum ist Essener Lokalpatriot
Der letzte Bulle
Am 28. April startet die fünfte Staffel der SAT.1-Erfolgsserie „Der letzte Bulle“. Hauptdarsteller Henning Baum lebt als sozial engagierter Familienvater im Revier seiner Figur Mick Brisgau. Am 26. April können Sie Henning Baum in der Essener Lichtburg treffen: Sie müssen ihm nur eine Frage stellen.
"Tagesschau" erstmals aus neuem Fernseh-Studio gesendet
Tagesschau
Die "Tagesschau" sendet zum ersten Mal aus ihrem neuen Hightech-Studio. Die rund 24-Millionen-Euro teure Schönheitskur überzeugt: Größere Hintergrundbilder, eine ansprechende Kameraführung - und zu Beginn grüßt die deutsche Stimme von Angelina Jolie.
Das "Starke Team" auf der Jagd nach dem „Freitagsmann“
Fernsehen
Maja Maranow und Florian Martens gehen am Samstag als „Starkes Team“ wieder auf Verbrecherjagd. Dieses Mal müssen sie den Mörder eines Kotzbrockens finden, dem augenscheinlich niemand eine Träne nachweint.
Daniel Ceylan aus Meschede glaubt an Sieg bei DSDS
DSDS
Auch wenn sein Auftritt in der Vorwoche nicht sein bester war, hat Daniel Ceylan es in die Top sechs bei Deutschland sucht den Superstar (DSDS) geschafft. Jetzt er muss er sich wieder vor Dieter Bohlen und Co. beweisen und auf Unterstützung hoffen. Ein Interview auch über seine Heimat Meschede.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Das Dschungelbuch in neuem Glanz
Bildgalerie
Walt Disney Klassiker
Heiße Tänze bei Let's Dance
Bildgalerie
RTL-Tanzshow