Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gedenken

Hildegard Krekel ist tot

Zur Zoomansicht 27.05.2013 | 14:50 Uhr
Die deutsche Schauspielerin Hildegard Krekel starb mit erst 60 Jahren in Köln an einer Krebserkrankung.
Die deutsche Schauspielerin Hildegard Krekel starb mit erst 60 Jahren in Köln an einer Krebserkrankung.Foto: WDR/Melanie Grande

Die Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. Mit erst 60 Jahren starb sie an einer schon länger bekannten Krebserkrankung. Einem großen Fernsehpublikum wurde die gebürtige Kölnerin in den 70er Jahren durch die TV-Serie "Ein Herz und eine Seele" bekannt, in der sie die Tochter von "Ekel Alfred" spielte. Vor Jahren war die Schauspielerin mit ihrer Krebserkrankung an die Öffentlichkeit gegangen. Krekel starb am vergangenen Sonntag in Köln, wie der Westdeutsche Rundfunk mitteilte.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Das Dschungelbuch in neuem Glanz
Bildgalerie
Walt Disney Klassiker
Heiße Tänze bei Let's Dance
Bildgalerie
RTL-Tanzshow
Backstage mit Daniel Ceylan
Bildgalerie
DSDS
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Bergbaustollen unter A40
Bildgalerie
Autobahnsperrung
Blindgänger in Essen-Karnap
Bildgalerie
Bombenentschärfung
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Lkw kippt auf A42 um
Bildgalerie
Unfall
Erlkönig fährt durch die Nordstadt
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Kreuzweg auf der Halde Haniel
Bildgalerie
Karfreitag
Spargelprinzessin 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Kaninchen
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Schellenberger Wald
Bildgalerie
100 Orte in Essen
SC Neheim vs. RW Erlinghausen 1:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Das nehmen die Kandidaten mit
Bildgalerie
Dschungelcamp 2014
Abflug ins Dschungelcamp
Bildgalerie
RTL-Format
Sie buhlen um das Bachelor-Herz
Bildgalerie
Der Bachelor
Dschungelcamp-Kandidaten 2014
Bildgalerie
Dschungelcamp
Aus dem Ressort
Ostern im TV - Der doppelte Duken und lauter Leichen
Oster-TV-Tipps
Abenteuer und Animation: Ostern ist im deutschen Fernsehen reich an Premieren. In den Filmen geht es zum Teil recht unchristlich zu. Fußballfans brauchen im übrigen während der Feiertage auch nicht auf ihre Routine zu verzichten.
RTL zeigt „Dschungelbuch“ als deutsche Free-TV-Premiere
Fernsehen
Walt Disneys Dschungelbuch läuft Karfreitag erstmals im frei empfangbaren deutschen Fernsehen. Der Zeichentrick-Klassiker war erst Anfang der 90er-Jahre legal auf Video zu haben. Auch eine DVD-Veröffentlichung ließ lange auf sich warten. 335 Millionen Menschen weltweit sahen den Film im Kino.
ARD zeigt Weichgespülte Weltkriegs-Odyssee mit Ken Duken
Fernsehen
Am Karfreitag zeigt die ARD zu bester Sendezeit einen Film über eines der berühmtesten Schiffe des Ersten Weltkriegs: die SMS Emden, des Kaisers ganzer Stolz. Doch das Heldenepos „Die Männer der Emden“ mit Ken Duken und Felicitas Woll gerät ein wenig zu pathetisch.
GNTM 2014 - Anna geht nach verkorkster "Sexy Edition"
GNTM
Kaputte Hydranten, nasse T-Shirts und Frauen auf Motorhauben – wenn es um Erotik geht, ist „Germany's next Topmodel“ so fortschrittlich wie der Pirelli-Kalender von 1983. Nicht alle finden das lustig. Nach der „Sexy Edition“ packt Kandidatin Anna freiwillig die Koffer.
"Alles Verbrecher" - ARD schickt neues Ermittler-Duo los
ARD-Krimi
Frankfurt wird um ein Ermittlerduo reicher: Im ARD-Streifen "Alles Verbrecher" jagen eine schrullige Kommissarin und ihr junger Macho-Kollege einen Heiratsschwindler. Vielleicht ist das Team bald öfter zu sehen.