Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Gedenken

Hildegard Krekel ist tot

Zur Zoomansicht 27.05.2013 | 14:50 Uhr
Die deutsche Schauspielerin Hildegard Krekel starb mit erst 60 Jahren in Köln an einer Krebserkrankung.
Die deutsche Schauspielerin Hildegard Krekel starb mit erst 60 Jahren in Köln an einer Krebserkrankung.Foto: WDR/Melanie Grande

Die Schauspielerin Hildegard Krekel ist tot. Mit erst 60 Jahren starb sie an einer schon länger bekannten Krebserkrankung. Einem großen Fernsehpublikum wurde die gebürtige Kölnerin in den 70er Jahren durch die TV-Serie "Ein Herz und eine Seele" bekannt, in der sie die Tochter von "Ekel Alfred" spielte. Vor Jahren war die Schauspielerin mit ihrer Krebserkrankung an die Öffentlichkeit gegangen. Krekel starb am vergangenen Sonntag in Köln, wie der Westdeutsche Rundfunk mitteilte.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung
Alle 26 Platzierungen
Bildgalerie
ESC 2014
Conchita für Österreich
Bildgalerie
ESC 2014
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Paparazzi-Aufnahmen der Stars
Bildgalerie
Ausstellung
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Das Univiertel, Essen Grüne Mitte
Bildgalerie
100 Orte
Bergung der "Costa Concordia"
Bildgalerie
Havarie
Tipps für den Hochsommer
Bildgalerie
Sommer
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Stromhandel zeigt sich
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Die Breiker Höfe
Bildgalerie
Stadtteilwoche Zweckel
Renovieren
Bildgalerie
Renovierung
Bauspielplatz 2014
Bildgalerie
Bauspielplatz
Volksbank-Open-Air
Bildgalerie
Konzert
Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

 
Fotos und Videos
Wetten, dass ...
Bildgalerie
ZDF-Show
Sie buhlen um das Bachelor-Herz
Bildgalerie
Der Bachelor
Die Gewinner der Goldenen Kamera
Bildgalerie
Fernsehpreis
Aus dem Ressort
RTL-Show "Die Bachelorette" entwickelt sich zum Flop
Kuppel-Sendung
Nur noch 2,11 Millionen Zuschauer wollten am Mittwochabend sehen, wie "Bacheloerette" Anna-Christina Hofbauer unter den verbliebenen 16 Kandidaten ihre Rosen verteilte. Weit mehr Menschen interessierten sich für den zeitgleich laufenden ZDF-Krimi: Der Film wurde quotenstärkste Sendung.
ZDF löst Redaktion von "Deutschlands Beste" auf
ZDF-Manipulationen
Nach den bekannt gewordenen Manipulationen bei der ZDF Ranking-Show "Deutschlands Beste" wird die Show nun endgültig eingestellt. Zuvor war schon der Unterhaltungschef des Senders, Oliver Fuchs, von seinem Amt zurückgetreten. Das Aus für die Show wird am Freitag dem Fernsehrat bekanntgegeben.
Kabeleins widmet dem "Cola-Huhn" eine ganze Sendung
Fernsehkoch
Vor vier Jahren experimentierte TV-Koch Dirk Hoffmann erstmals mit dem "Cola-Huhn". Der Gedanke an das Federvieh in brauner Soße ließ den Rheinländer nicht los. Am Freitag widmet der Privatsender Kabeleins diesem kulinarischen Exkurs die 2000. Ausgabe seiner Sendung "Abenteuer Leben täglich".
Bettina Böttinger beeindruckt mit Organspende-Report
WDR
Die WDR-Moderatorin Bettina Böttinger mixt Information und Emotion so glücklich wie sonst nur wenige im Plapper-Medium Fernsehen. In ihrer Reportage-Reihe „B. sucht“ läuft sie zu großer Form auf. Sie wirbt in Gesprächen mit Betroffenen für Organspenden, ohne Risiken zu verschweigen.
"Wir wollten aufs Meer" - DDR-Drama mit grandiosem Ensemble
ARTE
Mag sein, dass die DDR arg düster inszeniert wird – und damit arg klischeehaft. Aber dennoch lohnt das Ost-Drama „Wir wollten aufs Meer“ am Mittwochabend bei Arte. Das liegt vor allem am Top-Ensemble – von August Diehl über Alexander Fehling, Rolf Hoppe, Ronald Zehrfeld bis hin zu Sylvester Groth.