Helene Fischer, Heike Makatsch und Co.: So wird das "Tatort"-Jahr 2015

Wie das Überraschungs-Aus für den Erfurt-"Tatort" zeigt, dürfen sich die Sonntagskrimi-Fans auf ein spannendes Jahr mit neuen Teams und vielen schönen Frauen freuen: Helene Fischer, Heike Makatsch, Meret Becker...

2015 hat kaum angefangen und schon sind wir mittendrin im "Sonntagskrimi"-Jahr. Nicht nur, dass die ersten beiden Erstausstrahlungen bereits Geschichte sind, mit dem Erfurt-"Tatort"-Aus gibt es auch schon wieder die erste Personalie in der veränderungswütigen Reihe. Bleibt zu hoffen, dass der Titel des BR-Krimis, der im Herbst ausgestrahlt werden wird, nicht ebenfalls einen Abschied ankündigt: "Die letzte Wiesn", heißt es nämlich dann. Was die Krimi-Fans 2015 dagegen sicher erwartet? Hier gibt's die Zusammenfassung:


Die Abschiede


Aus oben genanntem aktuellem Anlass beginnen wir die Vorschau mit den Abschieden: Seinen zweiten und letzten Solo-Fall löst Joachim Król als Kommissar Frank Steier im "Tatort: Das Haus am Ende der Straße" am 22. Februar. Damit folgt er seiner beliebten Ermittler-Kollegin Conny Mey (Nina Kunzendorf). Eine gemeinsame Folge, "Im Namen des Vaters", wiederholt der HR am kommenden Samstag um 21.45 Uhr.

Immerhin noch zwei Kriminalfälle werden Simone Thomalla und Martin Wuttke als Eva Saalfeld und Andreas Keppler in diesem Jahr in und um Leipzig lösen. Nach der Ausstrahlung am 26. April soll dann endgültig Schluss sein. "Mit dieser Art von Abschied wird keiner rechnen, der ist sehr speziell. Mir gefällt er aber wirklich sehr gut und ich hoffe, dass einige eine kleine Träne im Auge haben werden", gab Thomalla im Interview mit spot on news schon mal einen kleinen Vorgeschmack.


Die neuen Teams


Keine Frage, die Hauptstadt Berlin braucht wieder ein Ermittler-Team. Ihren Einstand feiern Nina Rubin (Meret Becker, "Deins %26 Done") und Robert Karow (Mark Waschke) am 22. März im "Tatort: Das Muli" (vorläufiger Titel).

Auch in Frankfurt gibt es zu viele Verbrechen, als dass die Hessen-Metropole von der Sonntagskrimi-Karte verschwinden könnte. Und so heißen die neuen Auserwählten vom HR: Anna Janneke alias Margarita Broich und Paul Brix (Wolfram Koch). Premiere ist am 17. Mai mit "Liebe ist kälter als der Tod".

Der BR wird dem großen Bayern endlich gerecht und startet mit dem "Frankentatort" eine München-Dependence. Ins Rennen schickt der Sender dafür die Ermittler Felix Voss (Fabian Hinrichs, "Hamlet_X: Vol. 2") und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel). Auf ihren ersten Fall, "Der Himmel ist ein Platz auf Erden", dürfen sich Krimi-Fans und Fans der vermeintlichen bayerischen Provinz noch in der ersten Jahreshälfte freuen.


Die Besetzungskracher


Große mediale Wellen schlug im vergangenen Jahr die Verpflichtung von Schlager-Star Helene Fischer ("Farbenspiel") für den Til-Schweiger-"Tatort". Zwar ist die blonde Helene im Hamburg-Krimi brünett und die Ausstrahlung auch erst im Herbst 2015, Top-Quoten dürften aber garantiert sein, wenn Fischer als Leyla im "Tatort" debütiert. Mit der Doppelfolge endet die vierteilige Schweiger-Reihe innerhalb der Krimi-Reihe.

Zur Feier des Tages gibt es dann noch Heike Makatsch (43) als Kommissarin in Freiburg. Während sich das Erste nicht offiziell auf den konkreten Feiertag festlegen lässt - "Ostermontag oder Pfingstmontag", heißt es aus der Presseabteilung, wobei andere Quellen nur letzteren Termin nennen - scheint immerhin eines sicher zu sein: "Bei dem Vorhaben handelt es sich um einen einmaligen sogenannten Event-'Tatort' für einen Feiertag."

Ulrich Tukur (LKA-Ermittler Felix Murot im Wiesbaden-"Tatort") gibt eine Art verwirrendes Gastspiel bei den neuen Frankfurt-Ermittlern. Im "Tatort" gerät er als Ulrich Tukur selbst unter Verdacht, am Set von "Wer bin ich?" einen Aufnahmeleiter getötet zu haben. In seiner Verzweiflung vertraut sich der Schauspieler den Kollegen an - auch Broich und Koch spielen sich dabei selbst. "Wir machen Film im Film", erklärte der Regisseur Bastian Günther der "Frankfurter Rundschau", "wir arbeiten mit zwei Klappen, und manchmal weiß man nicht mehr, welche die reale ist"...


Das sind die nächsten drei Sonntagskrimis


Am kommenden Sonntag (11.1., 20.15 Uhr, das Erste) fliegen verbal mal wieder die Fetzen, denn die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann, "Weissensee"), Martina Bönisch (Anna Schudt), Daniel Kossik (Stefan Konarske) und Nora Dalay (Aylin Tezel) ermitteln in der Dortmunder rechten Szene - ein echtes Dialog-Highlight...

Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) nehmen im "Tatort: Die Sonne stirbt wie ein Tier" (18.1.) die Ermittlungen auf, nachdem ein Tierpfleger auf einem Pferdehof bei Ludwigshafen ermordet aufgefunden wird...

"Tatort: Borowski und der Himmel über Kiel" (25.1.): In Mundsforde, einem kleinen Dorf bei Kiel, wird der abgetrennte Kopf eines jungen Mannes gefunden. Der 20-jährige Mike war vor seinem gewaltsamen Tod offensichtlich von der Droge Crystal-Meth abhängig. Die Kommissare Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) ermitteln in der Kieler Drogenszene...


Und der Polizeiruf 110?


Der "Polizeiruf 110", der sich mit dem "Tatort" den sonntäglichen Kult-Sendeplatz teilt, ist längst der Wegschalt-Ecke entwachsen, denn Ermittler wie das Rostock-Team Kommissar Alexander Bukow (Charly Hübner, "Banklady") und Profilerin Katrin König (Anneke Kim Sarnau) sind echte Quoten-Garanten. Zu sehen bekommen wir sie sicher auch 2015, Termine und Fälle stehen allerdings noch nicht offiziell fest - es bleibt also spannend...