Heino & Hannelore: Die heimlichen Stars bei "DSDS"

Wer Deutschlands "Superstar" 2015 wird, ist noch lange nicht klar. Die heimlichen Stars der zwölften Ausgabe der Castingshow "DSDS" haben sich aber bereits in der Auftaktsendung herauskristallisiert: Juror Heino und seine Ehefrau Hannelore.

Heino (76) und Hannelore (72) sind unzertrennlich, das beweisen sie einmal mehr in der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", deren inzwischen zwölfte Staffel seit 7. Januar bei RTL zu sehen ist. Offiziell ist zwar nur der Sänger als Juror engagiert, doch auch seine langjährige Ehefrau mischt die Kandidaten hinter den Kulissen kräftig auf. Immerhin weiß sie als ehemaliger Schlager-Star ("Was in Athen", 1962), worauf es ankommt.

Falsche Schüchternheit vor der Jugend legt sie nicht an den Tag - im Gegenteil: Die Österreicherin lässt sich von einem aufgeregten Kandidaten schon mal ein Glas Wasser bringen. Auch Eifersucht auf die vielen neuen jungen Fans ihres Mannes seit dessen Mutation vom Schlager- ("Blau blüht der Enzian", 1972) zum Rock-Star ("Schwarz blüht der Enzian", 2014) scheint es bei ihr nicht zu geben.

Und das, obwohl die Mädels schon rangehen, wie Neu-Rocker Heino kürzlich im Interview mit spot on news erklärte: "Ab und zu fliegen ein paar Dessous auf die Bühne. Die bringe ich dann mit nach Hause, aber sie passen Hannelore meistens nicht." Solche Sprüche hält eine gute Ehe aus, der gebürtige Düsseldorfer ergänzt aber auch: "Ach, man muss doch nicht immer alles so ernst nehmen. Wir wollen doch alle ein bisschen Party und Spaß machen."

So richtig Sorgen muss Hannelore sich wohl tatsächlich nicht machen, denn sogar auf die Frage nach einem möglichen Duett mit Schlager-Königin Helene Fischer (30) sagt Heino: "Ich glaube, ich bin für Helene als Duett-Partner viel zu alt. Und privat sind wir ja beide in festen Händen..."

Und das zumindest im Fall von Heino und Hannelore schon seit 1979. Zu sehen sind die beiden 70-plus-Größen wieder in der nächsten Ausgabe der Castingshow am Samstag um 20.15 Uhr bei RTL.