Heino Ferch und Inka Friedrich in der Krise - "Ehepause!"

Heino Ferch und Inka Friedrich (links) mit Filmcrew: Drehstart für die ARD-Degeto-Komödie "Ehepause!".
Heino Ferch und Inka Friedrich (links) mit Filmcrew: Drehstart für die ARD-Degeto-Komödie "Ehepause!".
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Heino Ferch hat Ärger mit Filmehefrau Inka Friedrich - Stoff für eine abendfüllende Ehe-Posse. Auftraggeber der Komödie "Ehepause" ist die ARD.

München.. Zurzeit wird in Berlin unter der Regie von Patrick Winczewski die Komödie "Ehepause!" gedreht. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Heino Ferch als erfolgreicher Autor, der nicht nur seine Ehefrau zurückgewinnen muss, sondern auch noch gegen eine Schreibblockade ankämpft. In weiteren Rollen spielen Inka Friedrich, Petra Kelling, Markus Gertken, Lea Ruckpaul, Peter Benedict, Karolina Lodyga u.a. mit. Gedreht wird noch bis zum 19. Juni in Berlin.

Bestsellerautor mit Schreibblockade

Zum Inhalt: Bestsellerautor Max Mangold (Heino Ferch) steckt in einer Krise. Seit Jahren schreibt er unter weiblichem Pseudonym erfolgreich Romane, doch niemand darf wissen, wer dahinter steckt. Max fühlt sich als Autor zunehmend unbeachtet, was sich wiederum negativ auf seine Ehe mit Susanne (Inka Friedrich) auswirkt. Während die Jura-Professorin für ihre beruflichen Erfolge gefeiert wird, bekommt ihn nie ein Publikum zu sehen. Als sich Susanne entscheidet, Berlin für ein Jahr zu verlassen, um einem Ruf an die Uni Rostock zu folgen, ist die Krise perfekt. Auch Tochter Paula (Lea Ruckpaul) kann den Wunsch der Mutter nach einer "Ehepause" nicht verstehen; hochschwanger und alleine bräuchte sie besonders jetzt die Unterstützung der Eltern. Kaum ist Susanne weg, plagt Max eine heftige Schreibblockade, während sein Verleger (Peter Benedict) Druck macht.

ARD Dass sich Susanne an der Ostsee wieder mit ihrer Jugendliebe Jörn (Markus Gertken) trifft, macht die Sache nicht besser und so entschließt sich Max, Susanne hinterherzureisen und sie zurückzuerobern. Doch das geht erst mal nach hinten los. Denn Susanne, die vorübergehend wieder bei ihrer Mutter Greta (Petra Kelling) eingezogen ist, will ihn nicht um sich haben. Max bleibt hartnäckig, bis Greta ihm schließlich ebenfalls ein Zimmer anbietet. Während Susanne Max die kalte Schulter zeigt, stellen Max und seine Schwiegermutter fest, dass die jahrelangen Vorbehalte gegeneinander überflüssig waren. Zudem erfährt Max von Nancy (Karolina Lodyga), einer Friseurin im Ort ...

"Ehepause!" ist eine Produktion von CineCentrum Berlin Film- und Fernsehproduktion GmbH (Produzentin: Dagmar Rosenbauer, Producerin: Doris Büning) im Auftrag der ARD Degeto (Redakteurin: Barbara Süßmann) für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Thomas Kirdorf. (ots)