Heidi Klum ist auf der Suche nach ihrem zehnten Topmodel

Die "Topmodel"-Jury lässt sich zum Finale der achten Staffel dezent mit einem Hubschrauber "einfliegen". In der diesjährigen Ausgabe der Show ist unter den Teilnehmern auch ein Model, das vor einigen Jahren noch ein Mann war.
Die "Topmodel"-Jury lässt sich zum Finale der achten Staffel dezent mit einem Hubschrauber "einfliegen". In der diesjährigen Ausgabe der Show ist unter den Teilnehmern auch ein Model, das vor einigen Jahren noch ein Mann war.
Foto: dpa
Am Donnerstag geht Heidi Klum mit "Germany's next Topmodel" in die zehnte Staffel. Vorher hat sie verraten, worauf es ihr bei den Models ankommt.

Berlin.. Zum zehnten Mal treten junge Frauen an diesem Donnerstag zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) zum Rennen um den Titel "Germany's next Topmodel" an. Mehrere tausend Bewerberinnen hätten sich gemeldet - und erstmals sei auch ein ehemaliger Mann dabei, teilte eine Sprecherin des Münchner Privatsenders ProSieben mit. 1243 Bewerberinnen habe sich die personell unveränderte Jury um Heidi Klum (41), Wolfgang Joop (70) und Thomas Hayo, Jahrgang 1969, persönlich bei den zwei Castings in Köln und München angeschaut.

Für Klum, seit 2006 die Chefin im Ring, kommt es bei der Sendung besonders auf die "Größe, die Maße und das Gesicht" an, wie sie in einem ProSieben-Interview sagte. "Und auf das gewisse Etwas", das sich nicht in Worte fassen lasse. Für Modemacher Joop ist der Kuchen um 16 Uhr wichtig, weil sein Biorhythmus ihm verrate, der Körper brauche jetzt Zucker. Und Kreativdirektor Hayo sagt: "Das Spannende und Faszinierende an der Sendung sind die Mädchen."

Der Siegerin winken 100.000 Euro

Gesucht wird die Nachfolgerin von Model Stefanie Giesinger (18) aus Kaiserslautern, Gewinnerin der neunten Staffel. Die Siegerin darf 100.000 Euro einstreichen, ein Fotoshooting mit der "Cosmopolitan" machen und bekommt einen Model-Vertrag bei Heidi Klums Vater Günther.

Erstmals nimmt an der deutschen Ausscheidung des "Topmodel"-Wettbewerbs auch eine Frau teil, die vor einigen Jahren noch ein Mann war: Die Berlinerin Pari (25) sei bereits in Folge eins am Donnerstag zu sehen, teilte eine ProSieben-Sprecherin mit und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. (dpa)