Harald Glööckler macht Schluss mit Teleshopping

Harald Glööckler beendet seine Teleshopping-Karriere. Bis Ende des Jahres ist der Star-Designer noch auf dem Verkaufssender QVC zu sehen, danach ist Schluss. "Man muss wissen, wann es Zeit ist, neue Wege zu gehen", so Glööckler.

Harald Glööckler (49, "Jede Frau ist eine Prinzessin") hört auf. Und zwar mit seiner Teleshopping-Karriere. Mit den TV-Verkaufsshows ist am 31. Dezember 2015 Schluss. "11 Jahre Teleshopping ist eine lange Zeit. Man muss wissen, wann es Zeit ist, neue Wege zu gehen", erklärt der Star-Designer.

"Ich bin sehr dankbar und es war wunderschön. Dennoch war es ein Hardcorejob, den man nicht unterschätzen darf", gibt der 49-Jährige zu. Und was bringt die Zukunft? Mit einem Harald Glööckler werde es nie langweilig: "Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt", verspricht er weiter.

Glööckler entschied sich vor elf Jahren, in die Teleshopping-Branche einzusteigen. 2004 fing er zunächst beim Sender HSE24 an, seine Kleidungsstücke zu verkaufen. Seit Januar 2011 ist er bei QVC zu sehen. Bei Textilien alleine blieb es nicht. Mittlerweile umfasst seine Produktpalette unter anderem auch Wohn-Accessoires und Heimtextilien, Pralinen, Tier-Mode, Handy-Hüllen, Tapeten und sogar Harleys und ein Glööckler-Haus.