Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Wetten, dass..?

Hanks rudert nach Kritik an "Wetten, dass..?" zurück - "Hey, es war trotzdem ein Spaß"

05.11.2012 | 17:22 Uhr
Das ZDF will trotz der Kritik von US-Schauspieler Tom Hanks am neuen "Wetten, dass..?"-Konzept festhalten. Foto: ZDF/Sascha Baumann

Berlin/Mainz.  Die Katzenmütze auf dem Kopf hatte US-Schauspieler Tom Hanks offenbar nicht so gut gefallen: Offen kritisierte er das Konzept der Spielshow "Wetten, dass...?". Jetzt ruderte in einem Interview zurück: "Hey, es war trotzdem ein Spaß. Und im amerikanischen Fernsehen haben wir sicher schon dümmere Sachen gezeigt."

Hollywoodstar Tom Hanks hat nach seinem Auftritt bei "Wetten, dass..?" nicht mit Kritik an der ZDF-Sendung gespart. "Ich weiß gar nicht genau, was wir da gemacht haben", sagte Hanks der "Bild"-Zeitung. Auch Schauspielkollegin Halle Berry, die ebenfalls Gast in der von Markus Lanz moderierten Samstagabendshow war, zeigte sich irritiert.

Jetzt ruderte Hanks zurück. In einem Interview mit Spiegel Online erklärte er: "Hey, es war trotzdem ein Spaß. Und im amerikanischen Fernsehen haben wir sicher schon dümmere Sachen gezeigt." Immerhin habe Deutschland "Lola rennt" auf der einen und "Wetten, dass..?" auf der anderen Seite des kulturellen Spektrums.

ZDF kann "Wetten, dass..?"-Schelte von Hanks nicht nachvollziehen

Das ZDF will trotz der Kritik von Tom Hanks am neuen "Wetten, dass..?"-Konzept festhalten. "In der Vergangenheit war ein Kritikpunkt an der Sendung, dass die Hollywood-Stars meist nur kurz auf der Couch dabei waren und damit den Eindruck vermittelten, lediglich zu Promotion-Zwecken in der Sendung zu sein", teilte der Sender am Montag mit. Das neue Konzept mit Moderator Markus Lanz sehe vor, "dass die Wetten im Mittelpunkt stehen und jeder prominente Wettpate eng mit seinem Wettkandidaten verbunden ist".

Hanks und seine Kollegin Halle Berry waren neben Popsänger Robbie Williams die Stargäste der "Wetten, dass..?"-Sendung am Samstagabend. Moderator Markus Lanz bezeichnete Hanks gar als "den größten Schauspieler dieser Erde". Nach ihrem Auftritt äußerten sich die beiden US-Stars verwirrt über die ZDF-Show . Bei dem Sender stieß dies auf Unverständnis: "Von einer Verstimmung bei Tom Hanks und Halle Berry war auch nach der Sendung nichts zu spüren", hieß es in der Erklärung weiter.

"Wetten, dass..?"-Auftritt von Hanks lief nicht nach seinen Vorstellungen

Hanks ließ seinem Ärger in mehreren Interviews freien Lauf. "Wie könnt ihr Deutschen euch eine solche Show drei lange Stunden lang anschauen?", sagte der 56-Jährige. "Unsere PR-Experten hatten gesagt: Das ist die Nummer-Eins-Show in Deutschland; eine Show, so wichtig wie die Oscar-Verleihung. Sogar Michael Jackson ist hier schon aufgetreten. Du musst das machen."

Video
Bremen, 02.11.12: Nach der Traumquote beim "Wetten, dass ..?"-Debüt muss sich der neue Moderator Markus Lanz nun dem Alltagstest stellen. Bei der zweiten Sendung aus Bremen wird sich zeigen, ob er das große Publikum auch dauerhaft binden kann.

Sein Auftritt als Wettpate und Gast auf der Couch verlief dann aber offenbar nicht nach seinen Vorstellungen: "Okay, sagte ich, ich mach's und im nächsten Moment hatte ich eine Katzenmütze auf dem Kopf. Ich habe mich dann gefragt: Wie hilft mir das, Werbung für 'Cloud Atlas' zu machen?"

Halle Berry kritisiert die Übersetzung bei "Wetten, dass..?"

Die 46-jährige Berry sagte der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung": "Ich war völlig durcheinander". Die Übersetzung sei nicht die allerbeste gewesen, außerdem habe ihr Kopfhörer nicht richtig im Ohr gesteckt. "Ich habe überhaupt nicht alles verstanden", klagte sie.

Blasser Lanz in Bremen

Hanks gestand dem Blatt: "Ich war vor ein paar Jahren schon mal in dieser Show, damals mit Leonardo DiCaprio. Ich habe die Show damals nicht verstanden, und ich verstehe sie heute noch weniger." Der rbb-Sender Radio 88,8 zitierte den Schauspieler mit den Worten: "Ich hab zugeguckt, wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft - wenn das nicht Hochqualitätsfernsehen ist!" Wenn in den USA jemand eine vier Stunden lange Fernsehshow mache, wäre jeder Verantwortliche am Tag darauf gefeuert worden.

Mit der Quote konnten Moderator und Sender aber auch dieses Mal zufrieden sein. Nach durchschnittlich 13,62 Millionen Fernsehzuschauern bei der Lanz-Premiere im Oktober schalteten am Samstagabend nun 10,74 Millionen Menschen ein. (dapd)


Kommentare
06.11.2012
15:50
Hanks rudert nach Kritik an
von buntspecht2 | #38

Wenn Cindy kommt wird alles besser die macht den Lanz nieder und bringt RTL Niveau in die Sendung

06.11.2012
15:46
Hanks rudert nach Kritik an
von jessiesrevenge | #37

um hier sachlich sich seine eigene Meinung zu bilden vermisse ich hier die Vertragsbedingungen unter denen Herr Hanks in die Show geladen wurde. Wenn vertraglich festgelegt wurde das er Werbung machen darf und er keine Gelegenheit dazu hatte ist es sein volles recht sich dann auch zu beschweren, man weiß ja nicht ob es persönlich gemeint ist oder eben nicht....

06.11.2012
14:38
Hanks rudert nach Kritik an
von Ork666 | #36

Es ist so lächerlich. Tom Hanks rudert nicht zurück, er relativiert seine Aussage und zeigt eine Reaktion auf den schlechten detuschen Journalismus, in dem alle blindlinks voneinander abgeschrieben haben !

06.11.2012
12:59
kasimirv | #33
von peerkeinstueck | #35

Nostalgie verklärt ja manches. Ich habe irgendwann eine Wiederholung einer der ersten Wetten-Das-Sendungen mit Elstner gesehen. Das war unglaublich schlecht. Elstner ist genausowenig originell wie Lanz und stand bis zuletzt mit den Spielregeln auf Kriegsfuß.

Nur die Wetten waren halt nicht so abgedroschen wie heute. Das hat die Sendungen gerettet. Und Elstner hat zumindest den Eindruck erweckt, dass ihn, anders als bei Gotschalk oder Lanz bei den Interviews nicht nur die eigenen Fragen, sondern auch die Antworten der Gäste interessieren.

Ansonsten wars unglaublich langatmig.

06.11.2012
12:55
Hanks rudert nach Kritik an
von Der.Luedenscheider | #34

Hat er wirklich so gelästert oder war es mal wieder ein Übersetzungsfehler aus dem Englischen?

Vieles, was auf Englisch gesagt wird, kann man ja nicht eins zu eins übersetzen. Da kann eine wörtliche Übersetzung schnell den falschen Inhalt wiedergeben. Gerade beim Humor ist das nicht so einfach. Da wird aus Spass ganz schnell Ernst...

06.11.2012
12:50
Hanks rudert nach Kritik an
von kasimirv | #33

Wetten, dass... ist, seit Frank Eldner die Sendung nicht mehr moderiert bestenfalls noch ein Zombie. Also seit gefühlten 100 Jahren.

Andererseits braucht Tom Hanks mal gar nicht so den tollen Ami raushängen lassen, die alles besser können, vor allem Fernsehen..nerv

06.11.2012
12:49
Wie von "Throki" #22 bereits erwähnt,....
von Forwhomthetollbells | #32

ist diese penetrante Selbstdarstellungsnummer von Lanz (Sackhüpfen gegen Mann aus dem Publikum oder Liegestütze) zum Fremdschämen peinlich und ein absolut billiger Abklatsch von "Schlag den Raab".
Warum drängt sich der Moderator nur derart in den Vordergrund nach dem Motto: "Schaut mal her, wie fit ich bin." Fehlt nur noch, dass er in irgendeiner Show in den Alpen gegen einen übergewichtigen Rentner im Riesenslalom antritt.
Gegen derartige Peinlichkeiten war Gottschalks Auftritt in Borats "Badeanzug" ja direkt harmlos.
Wesentlich mehr Zurückhaltung wäre angebracht bei dem krampfhaften Versuch, witzig sein zu wollen oder den Kandidaten "spontan " irgendwelche Rollen zuzuweisen, in denen sie sich zum Affen machen. Diese "Ideen" müssen nicht von längst eingestellten Billig-Spielshows mit von Sinnen und Co aus vergangenen RTL-Zeiten reaktiviert werden.
Gute, nicht spektakulär gefährliche Wetten müssten dann eigentlich zum Gelingen dieser Show reichen.

06.11.2012
09:44
ZDF verteidigt
von skyway | #31

Ich habe es Gottseidank nicht gesehen.ABER gehört.Ey mal ehrlich...Tom Hanks mann das ist ein Weltklasse Schauspieler und der stellt sich im ZDF und spielt Sackhüpfen??? Habe ich das soooo richtig verstanden??? Ich würde höchstens aus dem Studio hüpfen und mehr nicht.Also der Lanz sollte sich mal ernsthaft gedanken über die Ausübung seines Job`s machen. Villeicht kann er ja Kachelöfen reinigen oder sowas änliches.....

1 Antwort
ZDF verteidigt
von Throki | #31-1

Nicht ganz richtig. Er und ein paar andere Promis bekammen eine Tiermasken aufgesetzt (weil Bremer Stadtmusikanten und so...?) und wurden dann als "lebende Pylone" aufgestellt. Um die durften dann Lanz und der Kandidat aus dem Publikum bei der "Lanz Challenge" in ihren Kartoffelsäcken drumrum hüpfen.

Das macht es nicht viel besser, aber immerhin musste Hanks nmicht selbst hüpfen... ;-)

06.11.2012
09:38
Wo er recht hat....
von lauiman | #30

Ich kann Tom Hanks verstehen.
Ich habe von den letzten zwei "Wetten das" Sendungen ca. 15 Minuten gesehen.
Den Anfang der ersten Sendung, bei der Herr Lanz hemdsärmlig versuchte, 5 Minuten lang mit schlechten Witzen lustig zu sein. Albern.
Dann etwa die Hälfte der Pudel-Wette, bei der der Moderator permanent eine konzentrierte Kandidatin zulaberte und auch noch dumme Fragen stellte anstatt selbst die Klappe zu halten und auch das Publikum drum zu bitten.
Und letztes mal die "Bohrer"-Wette - aber siehe da: hemdsärmlig, labernd, schlechte Witze.
Sollte der Kandidat nicht während seiner Wette im Fokus stehen ?
Erst recht, wenn es um Konzentration und Geräusche geht ?

Auch fiel negativ auf, dass Hr. Lanz anscheinend des englischen nicht mächtig genug ist um ein Interview zu führen - wie soll er dann im Bedarfsfall mit seinen internationalen Promis klarkommen?

Gottschalks Erbe ist definitiv zwei Nummern zu groß für diesen "Möchte gern"-Talker.
Ein Moderator oder Entertainer wird Lanz nie.

06.11.2012
09:32
ZDF verteidigt
von freischwimmer | #29

vielleicht will Lanz fürs Sackhüpfen auch einen Oscar haben !

Aus dem Ressort
"Zeit für Helden" - RTL II sucht Helden mit Zivilcourage
RTL II
Der Münchner Sender steht allzu oft für Fernseh-Trash. RTL II kann aber auch anders. Am Mittwoch startet ein neues Format, das für Zivilcourage und Hilfsbereitschaft wirbt. "Zeit für Helden" heißt der Zweiteiler. Im Hintergrund steht ein ungewöhnlicher Kooperationspartner.
Netflix geht im September in Deutschland an den Start
Video-Plattform
Die amerikanische Video-Plattform legte ihre Quartalszahlen vor. Der Laden brummt – vor allem im Ausland. Jetzt will Netflix mit 10.000 Filmen und TV-Serien auch den deutschen Markt aufrollen. Nach den Sommerferien soll es so weit sein.
"Stern TV" und "Spiegel TV" - RTL will Exempel statuieren
RTL
Nach einem Gerichtsentscheid hat RTL die Sendungen Stern TV und Spiegel TV vorläufig aus dem Programm gestrichen. Die Zwangspause wird noch etwas dauern. Zuschauer zeigen sich entsetzt: "Jetzt ist das Rest-Niveau also auch weg". Für RTL jedoch geht es kaum um Kritik an den Sendungen.
Elstner und Yogeshwar verlängern bei "Naturwunder"-Show
Vertragsverlängerung
Die TV-Moderatoren Frank Elstner und Ranga Yogeshwar werden auch weiterhin in der ARD "Die große Show der Naturwunder" präsentieren. Für das laufende und das kommende Jahr sind insgesamt vier neue Ausgaben der Wissenssendung geplant. Das Moderatorenduo führt seit 2006 gemeinsam durch die Sendung.
Rojinskis Israel-Abenteuer wegen Gaza-Krieges verschoben
Abenteuer-Show
Aufgrund des gewaltsamen Konflikts zwischen Israel und Palästinensern hat ProSieben eine in der Partyszene von Tel Aviv gedrehte Folge der Show "Offline" mit Palina Rojinski aus dem Programm genommen. Die 29-Jährige begrüßte die Senderentscheidung "aus Respekt vor den Betroffenen".
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Fotos und Videos
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung
Alle 26 Platzierungen
Bildgalerie
ESC 2014
Conchita für Österreich
Bildgalerie
ESC 2014