Das aktuelle Wetter NRW 11°C
TV-Historiker

Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen

26.01.2013 | 20:45 Uhr
Funktionen
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
Guido Knopp will sich in Zukunft in Richtung Humor orientieren. Foto: ZDF

München.  Deutschlands bekanntester Historiker Guido Knopp tritt von der Fernsehbühne ab. Am 3. Februar verabschiedet ihn das ZDF mit einer Sondersendung der Reihe "History" in den Ruhestand. Was er danach für lustige Pläne hat, verriet er in einem Interview.

Der scheidende ZDF-Chefhistoriker Guido Knopp ("Hitlers Helfer", "Hitlers Frauen", "Hitlers Kinder" etc.) würde nach Ende seiner Dienstzeit beim Sender gerne unernste Dinge machen. "Satire oder Parodie ist etwas, das ich gerne mal machen würde, weil ich es bisher im Fernsehen nicht konnte", sagte der 64-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Den Anfang seiner "Zeitungszeit" beim "Main-Echo" habe er mit Satire bestritten, fügte er hinzu. Er könne sich auch durchaus vorstellen, sich über den Guido Knopp von früher lustig zu machen.

"Von jetzt an darf gelacht werden. Es muss ja nicht nur über Hitler sein", sagte Knopp. Allerdings sei er der Ansicht, dass man auch über Hitler lachen könnte. "Natürlich geht das."

Knopp gehört zu Deutschlands bekanntesten Historikern. Er arbeitet seit 1978 für das ZDF. Seit 1984 ist er Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte. Am 3. Februar moderiert er zum letzen Mal die Sendung "ZDF History." (dapd/dpa)

Kommentare
27.01.2013
14:10
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Karlot | #4

Wie jetzt?
Macht der nicht seit Jahrzehnten Lustiges?

27.01.2013
00:16
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Faehrtensucher | #3

Soll er machen was er will, Hauptsache, er läßt endlich die Finger von der Geschichte. Das er tatsächlich offiziell als Historiker geführt wird, ist an sich sch schon ein schlechter Witz. Aber egal, vielleicht läßts sich ja über ihn lachen.
Gruß

26.01.2013
21:31
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Udit | #2

Jedes System hat seinen Hofnarren, der die Geschichte für seine Herren politisch korrekt umschreibt.
Der wird in die Geschichte eingehen, wie die Lügner der braunen und roten "Historiker".

26.01.2013
20:53
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von schRuessler | #1

Ist doch nichts neues.

Historiker fanden die Knopp-Sendungen schon immer ziemlich witzig.

Aus dem Ressort
Raab-Doppelpack mit Best of "TV total" und "Schlag den Raab"
ProSieben
ProSieben setzt kurz vor Weihnachten auf Allzweckwaffe Stefan Raab. Donnerstag gibt es „Das Beste aus TV total 2014“. Samstag folgt "Schlag den Raab".
Tetraeder kommt nach "Heute Journal" ins Bild
Landmarke
Die Werbespots vor und nach dem Wetterbericht zeigen am Donnerstag das Wahrzeichen im dichten Morgennebel. Landmarke ist ein beliebtes Motiv.
"The Voice of Germany"-Siegerin Ivy Quainoo zeigt Stalker an
Stalking
Ivy Quainoo ist die erste Gewinnerin von "The Voice of Germany", doch schon bald nach ihrem Sieg bekam sie die Schattenseiten des Ruhmes zu spüren.
Für Alina Levshin sind "Tatort"-Rollen keine Lebensaufgabe
ARD-Krimireihe
In ihrer Rolle als "Tatort"-Ermittlerin fühlt sie sich sehr wohl. Dennoch sieht sich Alina Levshin nicht auf Lebenszeit der Krimireihe verpflichtet.
WDR-Fernsehchef Schönenborn sucht den nächsten Raab
WDR
Der WDR muss sparen. Zugleich geht es für den Sender darum, junges Publikum zurückzugewinnen. Wie will Fernsehchef Schönenborn diesen Spagat schaffen?
Fotos und Videos
Halbfinale von "The Voice"
Bildgalerie
Musikshow
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär