Das aktuelle Wetter NRW 8°C
TV-Historiker

Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen

26.01.2013 | 20:45 Uhr
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
Guido Knopp will sich in Zukunft in Richtung Humor orientieren. Foto: ZDF

München.  Deutschlands bekanntester Historiker Guido Knopp tritt von der Fernsehbühne ab. Am 3. Februar verabschiedet ihn das ZDF mit einer Sondersendung der Reihe "History" in den Ruhestand. Was er danach für lustige Pläne hat, verriet er in einem Interview.

Der scheidende ZDF-Chefhistoriker Guido Knopp ("Hitlers Helfer", "Hitlers Frauen", "Hitlers Kinder" etc.) würde nach Ende seiner Dienstzeit beim Sender gerne unernste Dinge machen. "Satire oder Parodie ist etwas, das ich gerne mal machen würde, weil ich es bisher im Fernsehen nicht konnte", sagte der 64-Jährige der "Süddeutschen Zeitung".

Den Anfang seiner "Zeitungszeit" beim "Main-Echo" habe er mit Satire bestritten, fügte er hinzu. Er könne sich auch durchaus vorstellen, sich über den Guido Knopp von früher lustig zu machen.

"Von jetzt an darf gelacht werden. Es muss ja nicht nur über Hitler sein", sagte Knopp. Allerdings sei er der Ansicht, dass man auch über Hitler lachen könnte. "Natürlich geht das."

Knopp gehört zu Deutschlands bekanntesten Historikern. Er arbeitet seit 1978 für das ZDF. Seit 1984 ist er Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte. Am 3. Februar moderiert er zum letzen Mal die Sendung "ZDF History." (dapd/dpa)



Kommentare
27.01.2013
14:10
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Karlot | #4

Wie jetzt?
Macht der nicht seit Jahrzehnten Lustiges?

27.01.2013
00:16
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Faehrtensucher | #3

Soll er machen was er will, Hauptsache, er läßt endlich die Finger von der Geschichte. Das er tatsächlich offiziell als Historiker geführt wird, ist an sich sch schon ein schlechter Witz. Aber egal, vielleicht läßts sich ja über ihn lachen.
Gruß

26.01.2013
21:31
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von Udit | #2

Jedes System hat seinen Hofnarren, der die Geschichte für seine Herren politisch korrekt umschreibt.
Der wird in die Geschichte eingehen, wie die Lügner der braunen und roten "Historiker".

26.01.2013
20:53
Guido Knopp will in Zukunft gerne was Lustiges machen
von schRuessler | #1

Ist doch nichts neues.

Historiker fanden die Knopp-Sendungen schon immer ziemlich witzig.

Aus dem Ressort
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Sky Go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstag Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss. Es war nicht die erste Panne bei Sky Go.
"Breaking Bad"-Spielzeugfiguren verschwinden nach Protest
Online-Petition
Die Einzelhandelskette Toys "R" Us hat die Spielzeugfiguren zur Erfolgsserie "Breaking Bad" aus dem Programm genommen. Eine Mutter aus Florida hatte eine Petition im Internet gestartet, in der es hieß, die mit Waffen, Drogen oder Bargeld ausgestatteten Figuren seien schädlich für Kinder.
Streit um "heute-show" im Bundestag - Petition gestartet
ZDF-Show
Fans der "heute-show" haben eine Petition ins Leben gerufen und den Deutschen Bundestag damit aufgefordert, die Redaktion der Satiresendung wieder im Reichstagsgebäude filmen zu lassen. Das Parlament hatteeinem Drehteam der ZDF-Show zuletzt die Zulassung verweigert.
Fernsehserien zeigen oft ein veraltetes Frauenbild
TV-Serien
Von Goldmarie bis zur bösen Schwiegermutter: Fernsehserien bedienen sich oft bei den klassischen Märchenfiguren. Das moderne Frauenbild bleibt dabei häufig auf der Strecke. Maya Götz vom Internationalen Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen hätte gerne mehr weibliche Vorbilder im TV.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars