Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Supertalent-Jury

Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"

26.06.2012 | 07:46 Uhr
Dieter Bohlen ist glücklich, dass Thomas Gottschalk in der Jury von "Das Supertalent" sitzen wird. (Foto: 2010)Foto: Getty Images

Berlin.  In den vergangenen Tagen wurde viel darüber gesprochen, ob Dieter Bohlen mit Thomas Gottschalk in seiner Jury zufrieden sei oder nicht. Nun hat Bohlen es deutlich gesagt: Gottschalk sei sein Wunschkandidat gewesen. Ob die neue Jury wirklich funktioniere, müsse man abwarten, so der Pop-Titan.

Dieter Bohlen hat Unstimmigkeiten wegen der Verpflichtung von Thomas Gottschalk als "Supertalent"-Juror zurückgewiesen. Gottschalk sei sein Wunschkandidat, sagte Bohlen der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe). "Ehrlich gesagt: Ich hätte nie gedacht, dass er es macht - umso glücklicher bin ich jetzt."

Vier Tage lang hatte sich Dieter Bohlen nicht öffentlich zum neuen Jury-Mitglied geäußert. Die Begründung ist laut Bild ganz einfach: Bohlen war mit seiner Familie im Urlaub auf Mallorca. "Ich dachte, das geht auch mal ohne einen Kommentar von mir", sagte der Pop-Titan.

Bohlen würde sich auch mal von Gottschalk überstimmen lassen

Er sei wie Gottschalk der Meinung, dass die Sendung keine "Nacktquote" brauche. Er wisse zwar nicht ob, das neue Jury-Team wirklich funktioniere, aber "wenn jeder sein Ego etwas zurückstellt, dann wird das ganz großes Kino", sagte Stammjuror Bohlen. Angst davor, dass Gottschalk ihm die Show stehlen könnte, hat Bohlen laut Bild nicht. "'Wetten, dass...?' war Gottschalk, 'Supertalent' bleibt Bohlen", sagte er. Bohlen würde sich auch mal von Thomas Gottschalk überstimmen lassen. "Das ist ja der Reiz des Ganzen: dass man sich nicht immer einig ist."

Am Montag hatte "Bild" noch von Ärger hinter den Kulissen berichtet, weil Bohlen von der Neubesetzung der Jury überrumpelt worden sei. (dapd)

Gecastet - und vergessen?

 

Kommentare
26.06.2012
16:51
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für
von MeidericherJung | #6

Die Medienlandschaft ändert sich halt sehr schnell. Gottschalk hat das erkannt. Warum soll er das nicht machen? Ich persönlich glaube, dass das Niveau...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kreis Kleve lädt "Superstar" Severino von Jugendfestival aus
DSDS
Der Kreis Kleve hat sich gegen den DSDS-Sieger Severino beim Courage-Festival entschieden. Er passe nicht zum Motto "Für Toleranz - gegen Gewalt".
"Mein bester Feind" - Freundschafts-Test mit Joko und Klaas
Extrem-Show
Viel Kritik und miese Quoten in Staffel eins - und dennoch wollen es Joko und Klaas noch mal versuchen. Im Juli gibt es wieder "Mein bester Feind".
Zurück in Nazi-Zeit - Warum Reality-Show für Aufregung sorgt
Reality-TV
Leben wie auf dem Bauernhof in der Schreckenszeit der deutschen Besatzung: Ein Reality-TV-Format lockt Zuschauer in Tschechien vor die Bildschirme.
GNTM: Heidi Klum kürt "Germany's next Topmodel" in New York
GNTM-Finale
Wer "Germany's next Topmodel" 2015 wird, entscheidet sich in New York. Statt einer Live-Show liefert ProSieben ein aufgezeichnetes Finale.
Martin Sheen konnte Sohn Charlie nicht helfen
Charlie Sheen
Schauspieler Martin Sheen konnte beim öffentlichen Zusammenbruch seines Sohns Charlie nur hilflos zusehen. Das sagte er jetzt in einem Interview.
Fotos und Videos
Sie wollen DSDS gewinnen
Bildgalerie
Castingshow
Sie stehen im GNTM-Finale 2015
Bildgalerie
Topmodel-Show
article
6810306
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/gottschalk-war-dieter-bohlens-wunschkandidat-fuer-das-supertalent-id6810306.html
2012-06-26 07:46
Fernsehen