Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Supertalent-Jury

Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"

26.06.2012 | 07:46 Uhr
Dieter Bohlen ist glücklich, dass Thomas Gottschalk in der Jury von "Das Supertalent" sitzen wird. (Foto: 2010)Foto: Getty Images

Berlin.  In den vergangenen Tagen wurde viel darüber gesprochen, ob Dieter Bohlen mit Thomas Gottschalk in seiner Jury zufrieden sei oder nicht. Nun hat Bohlen es deutlich gesagt: Gottschalk sei sein Wunschkandidat gewesen. Ob die neue Jury wirklich funktioniere, müsse man abwarten, so der Pop-Titan.

Dieter Bohlen hat Unstimmigkeiten wegen der Verpflichtung von Thomas Gottschalk als "Supertalent"-Juror zurückgewiesen. Gottschalk sei sein Wunschkandidat, sagte Bohlen der "Bild"-Zeitung (Dienstagausgabe). "Ehrlich gesagt: Ich hätte nie gedacht, dass er es macht - umso glücklicher bin ich jetzt."

Vier Tage lang hatte sich Dieter Bohlen nicht öffentlich zum neuen Jury-Mitglied geäußert. Die Begründung ist laut Bild ganz einfach: Bohlen war mit seiner Familie im Urlaub auf Mallorca. "Ich dachte, das geht auch mal ohne einen Kommentar von mir", sagte der Pop-Titan.

Bohlen würde sich auch mal von Gottschalk überstimmen lassen

Er sei wie Gottschalk der Meinung, dass die Sendung keine "Nacktquote" brauche. Er wisse zwar nicht ob, das neue Jury-Team wirklich funktioniere, aber "wenn jeder sein Ego etwas zurückstellt, dann wird das ganz großes Kino", sagte Stammjuror Bohlen. Angst davor, dass Gottschalk ihm die Show stehlen könnte, hat Bohlen laut Bild nicht. "'Wetten, dass...?' war Gottschalk, 'Supertalent' bleibt Bohlen", sagte er. Bohlen würde sich auch mal von Thomas Gottschalk überstimmen lassen. "Das ist ja der Reiz des Ganzen: dass man sich nicht immer einig ist."

Am Montag hatte "Bild" noch von Ärger hinter den Kulissen berichtet, weil Bohlen von der Neubesetzung der Jury überrumpelt worden sei. (dapd)

Gecastet - und vergessen?

 

Kommentare
26.06.2012
16:51
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für
von MeidericherJung | #6

Die Medienlandschaft ändert sich halt sehr schnell. Gottschalk hat das erkannt. Warum soll er das nicht machen? Ich persönlich glaube, dass das Niveau...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Armin Rohde glänzt in „Wir sind alle keine Engel“
TV
Wieder mal ein starker Krimi um die Gelegenheitsermittler von der "Nachtschicht"-Reihe: ZDF-Krimi mit vielen unerwarteten Wendungen und viel Humor.
Günther Jauch in der ARD - Vergebung für einen KZ-Aufseher?
Günther Jauch
Der TV-Talk von Günther Jauch war emotional wie selten. Sollen Nazi-Schergen wie Oskar Gröning angeklagt werden oder sollte man ihnen vergeben?
Schlag den Raab - Ärztin schlägt als erste Frau Stefan Raab
Schlag den Raab
Bei „Schlag den Raab“ hat erstmals eine Frau gewonnen. In den Sozialen Netzwerken war die 27-jährige Ärztin Maria jedoch zunächst durchgefallen.
"Spiel für Dein Land" - Jörg Pilawa macht noch eine App-Show
App-Show
Die ARD plant eine Dreiländershow mit Jörg Pilawa. Ein Format, bei der sich das Publikum ähnlich wie im "Quizduell" mit einer App beteiligen können.
Starker Abgang für Martin Wuttke und Simone Thomalla
Tatort
Der Leipziger Tatort blieb oft unter seinen Möglichkeiten. Zum Abschied aber legte der Drehbuch-Autor Wuttke und Thomalla einen starken Fall hin.
Fotos und Videos
Die Siegerinnen von GNTM
Bildgalerie
GNTM
Let's Dance lässt Stars tanzen
Bildgalerie
Show-Format
article
6810306
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"
Gottschalk war Dieter Bohlens Wunschkandidat für "Das Supertalent"
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/gottschalk-war-dieter-bohlens-wunschkandidat-fuer-das-supertalent-id6810306.html
2012-06-26 07:46
Fernsehen