"Goldene Kamera" - 144 Promis entscheiden über Fernsehpreis

Sitzt mit in der Mega-Jury für die "Goldene Kamera": Der Graf von Unheilig.
Sitzt mit in der Mega-Jury für die "Goldene Kamera": Der Graf von Unheilig.
Foto: Ingo Otto
Was wir bereits wissen
Ende Februar wird die "Goldene Kamera" zum 50. Mal verliehen. Mehr als 140 Preisträger werden über die aktuellen Gewinner entscheiden. Die Funke Mediengruppe spricht gar von der "größten Jury aller Zeiten".

Hamburg.. Die Preisträger des Fernsehpreises "Goldene Kamera" sollen in diesem Jahr nicht von einer klassischen Jury ausgewählt werden, sondern von 144 bereits ausgezeichneten Künstlern und Prominenten.

"Es ging uns darum, Menschen in der Jury zu haben, die wissen, wie es sich anfühlt, die goldene Trophäe in der Hand zu halten", teilte Jochen Beckmann, Verlagsgeschäftsführer Programm- und Frauenmedien der Funke Mediengruppe, am Freitag in Hamburg mit.

In der Mega-Jury sitzen unter anderem Frank Elstner, Rea Garvey, Uschi Glas, Ernst Huberty, Johannes B. Kerner, Prof. Dr. Guido Knopp, Guido Maria Kretschmer, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Henry Maske, Sylvie Meis, Jörg Pilawa, Katarina Witt und der Graf von Unheilig.

Verleihung erstmalig seit 1975 wieder in Hamburg

Die Gruppe werde die Preisträger in den Kategorien "Beste deutsche Schauspielerin", "Bester deutscher Schauspieler" und "Bester deutscher Fernsehfilm" auswählen sowie eine ganz besondere Person für die "Jubiläumskamera" benennen.

Die "Goldene Kamera" der Zeitschrift "Hörzu" wird seit 1966 verliehen. Die 50. Verleihung findet erstmals seit 1975 wieder in Hamburg und nicht mehr in Berlin statt.

Das ZDF zeigt die von Thomas Gottschalk moderierte Gala am Tag darauf. (dpa/we)