Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Bundesliga

Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky

04.01.2013 | 10:58 Uhr
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
Nach monatelangen Verhandlungen bringt Sky seine Bezahlprogramme ab dem Sommer bei der Deutschen Telekom unter.Foto: dapd

Bonn.  Die Deutsche Telekom hat sich nach dem Verlust der Bundesligarechte mit dem Bezahlsender Sky auf eine umfassende Zusammenarbeit geeinigt. Unter anderem können damit Kunden des bisherigen Telekom-Angebots Liga Total auch in der kommenden Saison Fußball schauen, wie die Unternehmen am Freitag mitteilten.

Die Deutsche Telekom kann ihren Internet-TV-Kunden auch künftig Live-Spiele und Zusammenfassungen aus der Fußball-Bundesliga anbieten. Dazu vereinbarte Deutschlands größter Telekommunikationskonzern mit dem Rechteinhaber Sky eine umfassende Kooperation, wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten. Danach wird die Telekom zur Bundesliga-Saison 2013/14 zum ersten Mal die Programm-Pakete von Sky Deutschland einspeisen.

Fortuna Düsseldorf
Fortuna-Manager Werner stoppt Lambertz-Interview mit „Sky“

Nach dem 1:1 bei Borussia Dortmund wollte sich Düsseldorfs Kapitän Andreas Lambertz den Fragen eines Reporters beim Bezahl-Sender „Sky“ stellen. Doch da stürmte Fortunas Sportvorstand Wolf Werner heran und bestimmte: „Wir geben denen keine Interviews. Die haben uns nur niedergemacht.“

Sky hatte sich im Frühjahr für fast zwei Milliarden Euro die Übertragungsrechte an der Ersten und Zweiten Fußball-Bundesliga für die vier Spielzeiten von 2013 bis 2017 gesichert. Die Deutsche Telekom war damals leer ausgegangen.

Telekom nimmt ab Sommer Sky-Bundesliga in ihr TV-Angebot Entertain

Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan sagte: "Die Vereinbarung stellt sicher, dass alle, die bereits die Bundesliga über die Telekom Entertain-Plattform sehen, dies auch in Zukunft ohne Unterbrechung tun können."

Bestandskunden des Telekom-Angebots "Liga Total!" können demnach bis zum Ende der Saison 2013/14 die Bundesliga-Spiele verfolgen, ohne einen neuen Vertrag abschließen zu müssen. Erst ab dem Beginn der Bundesliga Saison 2014/15 sei ein neuer Vertrag mit Sky nötig.

Daneben haben die Entertain-Kunden ab dem Sommer über Sky Zugang zu den Spielen der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und des DFB-Pokals. (dapd)



Kommentare
04.01.2013
18:32
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Schorlemme | #4

Was ich nicht verstehe, wieso soll ich bei der Telekom Fußballspiele im Internet bezahlen, wenn es doch genug kostenlose Anbieter im Internet gibt.
Und da die DFL ihre Spiele auch ins Ausland verkauft ist das sogar im privaten Bereich ganz legal.

1 Antwort
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Dirk72 | #4-1

Kaum zu glauben,was hier manche Leute so schreiben.
Wieso soll ich für einen Kinobesuch bezahlen,wenn es doch genug kostenlose Anbieter im Internet gibt?

04.01.2013
17:59
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von Danzel | #3

einfach keiner mehr sky kaufen und nutzen.

warum darf dieser sender noch immer geld ausgeben was er nicht hat.

naja hauptsache der gemeine fan darf zu zeiten ins stadion gehen, die fußball atypisch sind.
und im freetv kommt dann erst was am samstag vorabend

04.01.2013
17:34
Leider nicht ganz sauber recherchiert....
von Finnjet | #2

Die Telekom hatte vor Jahren bereits die Nicht-Bundesliga-Pakete von Sky (früher Premiere) über ihr IPTV-Netz verbreitet. Als dann die IPTV-Rechte für die BuLi an die Telekom ging und als LigaTotal! verkauft wurden, dazu auch noch heftig geworben wurde, fühlte sich Sky verprellt und hat die komplette Kooperation beendet und nix mehr ins IPTV-Netz eingespeist. Jetz hat Sky alle Rechte ab 2013/2014 für die BuLi, muss extrem dafür bezahlen und hat sich in der Not wieder an die Telekom rangeworfen. Jetzt machen beide wieder zusammen Geschäfte mit Fussball und Film.

04.01.2013
16:55
Fußball-Bundesliga bei Telekom demnächst von Sky
von calibraturbo | #1

Hauptsache, man kann auch weiterhin das Reportergequatsche wegschalten.

Aus dem Ressort
Über 13 Millionen Zuschauer - Rekordwert für Münster-Tatort
Tatort
Das Münsteraner Tatort-Gespann ist nicht zu schlagen. Am Sonntagabend verbesserten die Ermittler Boerne und Thiel, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl, ihren eigenen Rekordwert. Über 13 Millionen Zuschauer schalteten ein. Die absolute Bestmarke hält jedoch ein Tatort aus dem Jahr 1992.
Bochumer erinnern an den verstorbenen Blacky Fuchsberger
Fernsehen
In München wird am Montag Joachim Fuchsberger zu Grabe getragen. In Bochum erinnert man sich gern an den Showmaster, der mehrfach in der Ruhrlandhalle gastierte und Schauspieler Horst Freckmann den Weg auf die Bühne ebnete. Die Glitzerwelt des Fernsehens hatte ihn schon immer fasziniert.
Oberhausener Vermisstenfall bei „Aktenzeichen XY“ zu sehen
Fernsehen
Am Mittwoch, 24. September, um 20.15 wird bei Aktenzeichen XY ein Oberhausener Vermisstenfall geschildert. Dabei handelt es sich um die 57-jährige Oberhausenerin, die im Mai vergangenen Jahres kurz vor ihrem Umzug spurlos verschwand. Seitdem ist Doris Seyfarth wie vom Erdboden verschluckt.
Revolverheld gewinnen vorhersehbar Bundesvision Song Contest
Bundesvision
Bei der zehnten Ausgabe von Stefan Raabs Bundesländerentscheid tut sich nicht viel Überraschendes: Die Gewinner stehen noch vor Ende der Auszählung fest, viele Lieder sind bekannt – und die Musiker sehen alle irgendwie gleich aus. Woran liegt es, dass wir trotzdem einen schönen Abend hatten?
Patient Boerne ermittelt am Tatort Münster auf eigene Faust
Tatort
Finstere Machenschaften im Klinik-Milieu: Das ist das Thema der neuen „Tatort“-Folge „Mord ist die beste Medizin“. Da passt es doch wie Watte auf Wunde, dass Professor Boerne als Leber-Patient ins Krankenhaus muss. Natürlich kann er es nicht lassen, auf eigene Faust zu ermitteln.
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung