Fast neun Millionen sehen den zweiten Weimar-"Tatort"

Wieder ein Quotenhit: Christian Ulmen (l.) und Nora Tschirner mit dem Weimarer Tatort.
Wieder ein Quotenhit: Christian Ulmen (l.) und Nora Tschirner mit dem Weimarer Tatort.
Foto: MDR/Wiedemann & Berg Television
Was wir bereits wissen
Die Publikumslieblinge Nora Tschirner und Christian Ulmen gewinnen mit ihrem zweiten "Tatort"-Fall noch einmal weitere Zuschauer hinzu.

Berlin.. Das "Tatort"-Jahr hat erfolgreich begonnen. Nora Tschirner und Christian Ulmen lockten als Kriminalkommissare Kira Dorn und Lessing am Neujahrstag von 20.15 Uhr an 8,87 Millionen vor den Bildschirm. Der zweite Fall des Weimarer Duos hatte somit gut 800.000 Zuschauer mehr als das Debüt im Jahr 2013. Für die ARD bedeutete das einen Marktanteil von 23,9 Prozent im Gesamtpublikum, auch bei den jüngeren Zuschauern im Alter von 14 bis 49 Jahren war die Episode "Der Irre Iwan" mit 21,4 Prozent Marktanteil ein Quotenhit. Der Heile-Welt-Klassiker "Das Traumschiff" im ZDF musste sich mit Platz zwei begnügen und hatte 7,61 Millionen Zuschauer (20,6 Prozent).

Die Pannenshow "Life! Dumm gelaufen" mit Kaya Yanar und seinen Alter Egos Hakan und Ranjid ließ derweil 3,27 Millionen Zuschauer (9,3 Prozent) RTL einschalten. Den Actionfilm "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" auf ProSieben sahen 2,53 Millionen (7,4 Prozent).

Kabel eins vor Sat. 1

Kabel eins hatte den südafrikanischen Tierfilm "Die lustige Welt der Tiere" im Programm, das wollten 2,04 Millionen sehen (5,6 Prozent). Der Abenteuerfilm "Die drei Musketiere" auf Sat.1 erreichte 1,90 Millionen (5,4 Prozent). Für die Musik-Dokumentation "We are the Champions! - 40 Jahre Queen" bei Vox konnten sich 1,00 Millionen (3,6 Prozent) erwärmen.

Tatort Die Übertragung des Neujahrsspringens der Vierschanzentournee in der ARD schalteten von 14 Uhr an 6,05 Millionen Menschen (28,9 Prozent) ein. Beim letztlich um einen Tag verschobenen Auftaktspringen in Oberstdorf hatten am vergangenen Sonntag 5,35 Millionen Zuschauer ausgeharrt.

Nach dem ersten Tag im Jahr liegt die ARD vorn. Das "Erste" kommt auf 15,4 Prozent. Das ZDF - Gesamtsieger im Jahr 2014 - folgt mit 14,5 Prozent auf Platz zwei. RTL ist weiterhin stärkster Privatsender und erreicht 8,4 Prozent. Danach kommen ProSieben mit 5,8 Prozent und Sat.1 mit 5,0 Prozent. Kabel eins erzielt 4,5 Prozent, Vox 4,4 Prozent, RTL II 3,3 Prozent und Super RTL 1,7 Prozent. (dpa)