Essener Pfarrer spricht "Das Wort zum Sonntag" am ESC-Abend

Pfarrer Gereon Alter (r.), hier bei einer Trockenübung für eine Ice Bucket Challenge, spricht am Abend des Eurovision Song Contest "Das Wort zum Sonntag" über die "perfekte Show".
Pfarrer Gereon Alter (r.), hier bei einer Trockenübung für eine Ice Bucket Challenge, spricht am Abend des Eurovision Song Contest "Das Wort zum Sonntag" über die "perfekte Show".
Foto: Kerstin Kokoska
Was wir bereits wissen
Der Essener Pfaffer Gereon Alter wird vor dem ESC von der Hamburger Reeperbahn sprechen. "Das Wort zum Sonntag" läuft am Samstag um 20.55 Uhr in der ARD.

Berlin.. "Das Wort zum Sonntag" kommt am Pfingstwochenende anlässlich des ESC von der Hamburger Reeperbahn. Der evangelische Pfarrer Gereon Alter aus Essen hält die Fernsehpredigt am Samstagabend in der Pause zwischen der Grand-Prix-Aufwärm-Show aus St. Pauli und dem Finale des Eurovision Song Contest.

Seine Predigt um 20.55 Uhr handelt von der Versuchung, das Leben als "perfekte Show" zu inszenieren, und davon, wie befreiend und wohltuend gerade dann kleine Fehler und Menschlichkeiten sein können.

Zweitälteste Sendung im deutschen TV

Pfarrer Gereon Alter hat in der Kirchensendung durchaus schon Experimentierfreude bewiesen. 2014 nahm er im TV an der sogenannten Ice Bucket Challenge teil, bei der Menschen einen Kübel mit Eiswasser über den Kopf geschüttet bekommen, um auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam zu machen.

Das "Wort zum Sonntag" in der ARD ist nach der "Tagesschau" die zweitälteste Sendung im deutschen Fernsehen. Die erste Folge lief im Mai 1954. Zweimal schon sprach ein Papst diese TV-Predigt. Im Durchschnitt erreicht die etwa vierminütige Sendung 1,5 Millionen Zuschauer. An diesem Samstag dürften es dank des ESC-Umfelds deutlich mehr sein. (dpa)