Das aktuelle Wetter NRW 23°C
DSDS

DSDS-Star Beatrice Egli wurde von Schlagerkollegin gemobbt

05.04.2013 | 13:42 Uhr
Für Beatrice Egli war es nicht immer leicht im Mittelpunkt zu stehen.Foto: RTL

Essen.   DSDS-Kandidatin Beatrice Egli kennt auch die Schattenseiten des Musikgeschäfts und der Schlagerbranche. Als Teenager wurde sie von einer erfahrenen Kollegin als zu dick beschimpft. Warum sie dieser Rückschlag nur stärker gemacht hat, erzählt sie im Interview.

„Sich selbst treu bleiben.“ Oder: „Zu sich stehen.“ DSDS-Kandidatin Beatrice Egli sagt solche Sätze gern und oft. Die Blondine will ihr eigenes Ding machen, ihren eigenen Weg gehen. Der hat sie immerhin schon in die Top 7 der zehnten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ geführt. Aber leicht war es nicht immer für die Egli. Im Gespräch mit der Bravo berichtete sie von den unschönen Seiten des Sängerlebens.

Schon mit 18 stand Beatrice Egli mit der bekannten Schweizer Schlagersängerin Lys Assia auf der Bühne. Eine aufregende Zeit. Doch als der gemeinsame Song "Sag mir, wo wohnen die Engel" 2007 beim internationalen Grand Prix in Wien floppte, reagierte die gestanden Schlagerfrau (heute 89) heftig: In aller Öffentlichkeit kritisierte sie Egli hart, bezeichnete die dralle Blondine gar als zu dick.

„Ich bin keine 36er-Nummer“

„Damals hat mir das schwer zu schaffen gemacht“, gibt die blonde Powerfrau im Gespräch mit der WAZ Mediengruppe unumwunden zu. Für einen Teenie sei der ganze Rummel ohnehin viel gewesen. Und dann noch so ein Tiefschlag. Sie dachte sogar über ein sofortiges Karriereende nach. Nur der Glaube an sich selbst und die Musik gaben ihr Kraft weiterzumachen.

Die heute 24-Jährige ist mit der Zeit tougher geworden, abgebrühter. Jetzt sieht sie den Vorfall lockerer und sich selbst mit neuem Selbstbewusstsein: „Ich bin keine 36er-Nummer und fühle mich trotzdem wohl.“

Dass auch bei DSDS die Optik und der Ausschnitt des Bühnenoutfits häufig im Vordergrund stehen, nimmt sie leicht: „Das ist eben eine Riesenshow und bewertet wird das Gesamtpaket.“

DSDS
DSDS - Infos, Storys und Hintergründe zur Show

"Deutschland sucht den Superstar" geht mit Mandy Capristo und Heino in die zwölfte Runde. Mehr Infos und Hintergründe zur RTL-Castingshow.

Beatrice Egli singt bei DSDS deutsche Texte mit Ohrwurmpotential

Das Gesamtpaket Egli steht dabei gerade hoch im Kurs. Mit ihren Liedern kommt Egli an. Die Jurymitglieder bescheinigen ihr Ohrwurmpotential und ihre Auftritte erhöhen die CD-Verkäufe gestandener Schlagergröße. Egli ist Profi genug, um zu wissen, dass das bestenfalls teilweise an ihrer Stimme liegt: „Eigentlich macht ja die Show, dass diese Lieder in den Charts steigen.“ Trotzdem freut es sie, so eine neue Zielgruppe anzusprechen.

Auch bei der Musikauswahl will Beatrice Egli „sich treu blieben“. Lieber mit einem Schlager rausfliegen, als mit einem Popsong weiterkommen. Die junge Frau zeigt eine klare Kante. Vermeintlich. Denn natürlich würde sie bei DSDS auch eine andere Musikrichtung singen. Das sei schließlich Teil des Konzepts.

Die DSDS-Kandidatin ist eine Schlagersängerin durch und durch

Ob sie Angst davor hat, sich verbiegen zu lassen? „Angst ist falsche Wort.“ Aber: „Ich bin mit Schlager gestartet und ich stehe zum Schlager.“ Soll wohl heißen: Auf Dauer würde eine andere Musikrichtung keinen Erfolg bringen.

Zu ihrem Glück wird die Treue auch in der vierten Liveshow nicht auf die Probe gestellt. „Typisch Deutsch“ heißt das Motto. Eine Steilvorlage für Egli. Die Schlager-Bardin geht mit Ella Endlichs „Küss mich, halt mich, lieb mich“ an den Start.

Wie eng sie dem Schlager verbunden ist war schon in der dritte Mottoshow zu sehen. Nachdem sie Andrea Bergs Hit "Du hast mich tausend Mal belogen" gesungen hatte, meldete sich der Star plötzlich selbst über das Telefon und lobte den Auftritt. „Da war plötzlich diese wunderschöne, herzliche Stimme.“ Eglis Stimme rutscht auch heute bei der Erinnerung an den Moment etwas höher.

Auf der Bühne flossen schnell die ersten Freudentränen. Unangenehm ist ihr das nicht. Ich bin ein bisschen emotional. Für eine Frau normal“, sagt Egli mit einem herzlichen Lachen.

 

DSDS wird zu Schlager-Party

DSDS startet mit Tränen

 

Stephan Happel

Kommentare
06.04.2013
10:06
DSDS-Star Beatrice Egli wurde von Schlagerkollegin gemobbt
von neindankeichsehmichnurum | #1

Beatrice Egli ist die einzige Kandidatin, die dem Glück entgegen geht, alle anderen laufen dem Glück hinterher.

Die Musik, die sie singt, ist nicht...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Dokumentation
Der WDR zeigt am Donnerstag die Dokumentation „Ausgebremst- die Lance Armstrong Story“ im Fernsehen. Gigantisches Doping-Netzwerk wird entschlüsselt.
Reality-TV
Zwölf Promis werden sich ab dem 14. August in einer Wohnung einsperren und von Sat.1-Kameras filmen lassen. Das "Promi Big Brother" geht 14 Tage lang.
Leute verbringen dank Online-Diensten mehr Zeit vor dem TV
Fernseh-Nutzung
Klassisches TV und neue Online-Angebote buhlen um Zuschauer. Das Ergebnis laut einer Studie: Die Menschen verbringen mehr Zeit vor dem Fernseher.
Nebenwege in der ARD - Waschechtes Roadmovie aus der Provinz
ARD-Komödie
Ein Roadmovie braucht kein Cabrio, da reicht auch Provinz: Gestresster Vater muss mit pubertierender Tochter klarkommen und Oma wieder einfangen.
Beatrice Eglis Show wird gegen Fußball-Damen ausgewechselt
Programmplanung
Die ARD hat die Premiere von Beatrice Eglis Samstagabendshow verschoben. Stattdessen wird das WM-Spiel der Fußball-Frauen um Platz drei übertragen.
Fotos und Videos
Raabs Karriere in Bildern
Bildgalerie
TV-Moderator
Freud' und Leid bei Let's Dance
Bildgalerie
RTL-Tanzshow
article
7802337
DSDS-Star Beatrice Egli wurde von Schlagerkollegin gemobbt
DSDS-Star Beatrice Egli wurde von Schlagerkollegin gemobbt
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/dsds-star-beatrice-egli-wurde-von-schlagerkollegin-gemobbt-id7802337.html
2013-04-05 13:42
DSDS,Beatrice Egli,Casting,Top 7, Deutschland sucht den Superstar,Dieter Bohlen
Fernsehen