Das aktuelle Wetter NRW 5°C
DSDS

DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki will kein Groupie zur Frau

06.04.2013 | 09:47 Uhr
In der nächsten Liveshow tritt Ricardo Bielecki wieder ohne Brille auf.Foto: RTL

Essen.  Bei DSDS hat Ricardo Bielecki das Image des Weiberhelden weg. Spätestens seit den Witzen der Jury während der Liveshow am vergangenen Samstag ist der junge Mann gezeichnet. Doch Ricardo fühlt sich falsch verstanden. Was hält der Superstar-Anwärter wirklich von Groupie-Romanzen?

Es war ein guter Auftritt in der dritten Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ und die Jury war voll des Lobes. Kurz. Dann wurde DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki vom Sänger zum Weiberhelden degradiert. "Du schleppst mehr Mädels ab, als der ADAC Autos", warf ihm Dieter Bohlen an den Kopf. Dann erzählte der Poptitan noch etwas von „14 Stunden durchpimpern“.

Die Frotzeleien machten dem 19-jährigen Bielecki schon auf der Bühne zu schaffen, das war zu sehen. Auch Tage später sagt er: „Klar kocht es in mir.“

DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki  war zu spät bei der Probe

Die derben Späße zielten auf eine zweistündige Verspätung ab, mit der Bielecki zu einer Probe kam. Am Abend zuvor war er noch mit einem Mädchen auf einer Party gesehen worden. Passiert sei nichts. „Ich habe nur den Wecker nicht gehört. Das ist menschlich“, wird der Superstar-Anwärter nicht müde zu beteuern. Ihn nerven die Vorwürfe.

DSDS
DSDS - Infos, Storys und Hintergründe zur Show

Das Casting-Format "Deutschland sucht den Superstar" geht mit neuen Gesichtern in der Jury in die elfte Runde. Diesmal bewerten neben Pop-Titan Dieter Bohlen der Schlager-Star Marianne Rosenberg, der Rapper Prince Kay One und Sängerin Mieze von der Pop-Gruppe MIA die DSDS-Kandidaten.

Eine Aussprache mit den Jurymitgliedern hat es bislang nicht gegeben. “Was nützt mir das denn?”, will Ricardo wissen. Er will einfach nur Singen und hofft, jetzt nicht für immer ein schlechtes Image zu haben. "Ich bin definitiv kein Womanizer. Ich liebe Frauen und respektiere sie", sagt Ricardo. Das klingt artig und brav. Fast ein bisschen zu sehr. 

Denn: Natürlich gibt es eindeutige Angebote. Die kommen von ganz allein. Der 19-Jährige ist längst ein Teenieschwarm. Doch von Fan-Romanzen hält er angeblich nichts. „Ich möchte keine Frau, die meine Poster im Zimmer hat“, sagt er mit ernster Stimme und ergänzt: „Von meinen Groupies werde ich sicher niemanden heiraten.“ Ricardo wartet auf die Richtige. „Kribbeln“ müsse es.

Bei dem Mädchen von der Party hat sich Ricardo übrigens bislang nicht gemeldet, obwohl er die Nummer tatsächlich hat. „Das war bestimmt auch ein Schock für das Mädel“, glaubt er. Die junge Frau wolle nach dem ganzen Theater ohnehin nichts mehr von ihm wissen.

Superstar-Anwärter Bielecki geht wieder ohne Brille auf die Bühne

Weil er ein Romantiker ist, singt Ricardo in der kommenden Show zum Motto "Typisch Deutsch" eine gefühlvolle Ballade von Xavier Naidoo. „Sie sieht mich nicht“ heißt das Stück mit dem er auf der Bühne stehen wird. Damit will er beweisen, dass seine Stimme zählt, nicht sein Liebesleben. Der Druck sporne ihn da zusätzlich an.

Nichts sehen, das wird am Samstagabend auch Ricardo. Denn seine Brille vom letzten Auftritt bleibt diesmal in der Garderobe. Das werden viele Zuschauer bedauern, die Brille kam bei seinen Fans gut an. Das Problem: Sie macht ihn nervös. „Ich sehe mit der Brille alles total scharf und kann mich nicht richtig konzentrieren“, erklärt er. Das ist natürlich auch eine Form mit dem ganzen Superstar-Trubel umzugehen: Einfach nicht hinsehen.

DSDS wird zu Schlager-Party

Das sind die Top-Kandidaten

 

Stephan Happel



Kommentare
Aus dem Ressort
13-jähriger Oberhausener im TV-Duell gegen den Profi-Turner
Fernsehen
Der 13-jährige Oberhausener Michael Donsbach tritt am Samstag in der ARD-Sendung "Klein gegen Groß" gegen Nationalmannschaftsturner Andreas Toba an. Dabei zeigen in der von Kai Pflaume moderierten Sendung Talente ihr Können. Der junge Sportler zeigt sich begeistert von der Welt der Fernsehshows.
„Bella Block“ klärt in Lissabon Todessturz von junger Frau
Fernsehen
Eine junge Deutsche stürzt nach einer Party von einem Lissaboner Wahrzeichen in den Tod. Was hat Lebemann Bernhard (Henry Hübchen) damit zu tun? Erst sträuben sich die portugiesischen Behörden gegen die Hilfe von Bella Block. Doch dann geht die Menschenkennerin in der Krimi-Serie auf Spurensuche.
"The Voice of Germany"-Liveshow endet dramatisch für Favorit
The Voice of Germany
Die erste Liveshow von "The Voice of Germany" mündete für Rapper und Mitfavorit Alex Hartung in einem dramatischen Ende. Die neue Duell-Form Clashes waren eine Offenbarung für die Stimmen in der Musikshow. Moderator Thore Schölermann hatte mit peinlichen Aussetzern zu kämpfen.
Christiane Paul rettet „Die Sache mit der Wahrheit“
ARD
„Die Sache mit der Wahrheit“ zeigt Christiane Paul als Lügenbaronin. Jule Ronstedt und Hendrik Duryn stehen ihr tapfer zur Seite. Das Ensemble rettet einen Film, der sich zu viele Themen aufgebürdet hat. Ist der Film wenigstens am ARD-Komödientag Freitag gut aufgehoben?
Webvideo enthüllt Schicksal von "Tatort"-Kommissar Stark
Tatort
In der letzten Folge des Berliner "Tatorts" mit Boris Aljinovic fielen Schüsse. Kommissar Felix Stark landete im Krankenhaus. "Vielleicht" wird er überleben, sagt der Arzt am Ende der gleichnamigen Folge vom Sonntag. Nun gibt es im Internet ein im Spaß gedrehtes Video, das Fans aufatmen lässt.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars