Dschungelcamp: Walter hat jetzt schon die Schnauze voll

Wenige Stunden nach der Ankunft im Dschungel machte Walter seinem Unmut derart heftig Luft, dass Patricia ihr Messer vor ihm versteckte. Möglicherweise muss sie Walters Wut jedoch nicht mehr lange ertragen.

Wer wird die größte Zicke im Dschungelcamp - diese Frage stellten sich die Zuschauer lange, bevor "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" überhaupt losging und hatten dabei vor allem die Blondinen Angelina Heger (22) und Sara Kulka (24) im Auge. Nach der ersten Nacht im australischen Dschungel scheint sich allerdings Walter Freiwald (60) als geeigneter Kandidat zu empfehlen.

Nachdem ein Teil der Kandidaten vor dem Einzug ins Camp auf einer "einsame Insel" ausharren mussten, gab es mächtig Zoff zwischen Walter und Aurelio Savina (36) um die spärliche Wasserration. Auf den dezenten Hinweis, dass das Wasser für alle reichen müsse, platzte Walter der Kragen. "Lass mich in Ruhe, lass mich endlich in Ruhe", stänkerte er. "Ich fühle mich angepisst von dir."

Was möglicherweise zu dem Ausraster geführt haben könnte, zeigte sich später am Abend, als Walter sich direkt an die Kameras wandte: "Ich hätte jetzt gerne die versprochenen Zigaretten und meine Kissen", sagte er. Patricia Blanco (45) bekam es glatt mit der Angst zu tun und versteckte gleich das Messer. "Wenn der keine Zigaretten kriegt, hab ich echt Angst vor ihm. Ernsthaft", sagte sie zu Aurelio. "Wenn er versucht, das Messer zu nehmen, werde ich ihn stilllegen", beruhigte der seine Mit-Camperin.

Walters Stimmung hob sich übrigens auch nicht, als er endlich im Camp angekommen war. "Ich habe meine Sonderration Zigaretten nicht", beschwert sich Walter am Dschungeltelefon, "und ich habe Rückenschmerzen. Ich überlege, ob ich das nicht ganz beende!"

Alle aktuellen Infos zum Dschungelcamp gibt es im Special auf RTL.de!