Der Bachelor entsetzt liebeswillige Frauen in Reality-Seifenoper

Enttäuschung bei den Damen - Der Bachelor nahm nicht alle mit zum Gruppendate.
Enttäuschung bei den Damen - Der Bachelor nahm nicht alle mit zum Gruppendate.
Foto: RTL
Was wir bereits wissen
Mit einem Seitensprung-Geständnis hat "Der Bachelor" Oliver Sanne seine Damen überrascht. Doch das schreckte die liebeswilligen Frauen in der Reality-Seifenoper nur kurz.

Essen.. Es ist angerichtet. Die „Damen“ sind in die Villa eingezogen und der „schöne Olli“ (O-Ton aller verbliebenen Singlefrauen) lädt metaphorisch zum ersten Date-Diner. Auf der Speisekarte: 16 liebeswillige Frauen. Hugh Hefners feuchter Traum manifestiert sich bei RTL zur Realität.

Gleich am frühen Morgen besucht der Bachelor daher das Frauenhaus, und begonnen wird traditionell mit dem Frühstück. Bussis und Brötchen für alle, egal ob noch im Bett oder unter der Dusche. Und Olli, Pardon, der schöne Olli nimmt anschließend die erste Frau-to-go mit. Das Buffet ist eröffnet. Erster Gang: eine leichte Vorspeise in Form von Karina der Ersterwählten. Im Leichtflugzeug über Los Angeles die Freiheit genießen, und schon fliegen die Hormone. Konsequenz: Ein wenig Ohrkraulen kombiniert mit leichtem Gefummel unterhalb der Schmusedecke, schließlich sind wir hier in der Primetime und nicht auf einem Ekel-Pfui-Sender wie RTL II. Gelüste sind so leicht zu befriedigen.

Der Bachelor ist fremdgegangen

Der Bachelor In der Zwischenzeit spekulieren die Zurückgebliebenen, was bei den beiden Turteltäubchen laufen könnte und hoffen, dass die Gefühle nicht überkochen. Als Karina zurück ist und vom ersten Küsschen mit dem Bachelor berichtet, ist die eine oder andere Lady angefressen. Erst recht als sie erfahren, dass der olle Schöni gar mal fremdgegangen ist. Wenigstens hat es im leidgetan. Schuld und Sühne eben.

Zweiter Gang und gleich ein Buffet. Ganze sechs Mädels dürfen den Hauptgang mimen. Sam, Zisan, Anica, Carolin, Petra und Natascha sind dabei die Ingredienzen. Schauplatz ist der „Walk of Fame“. Sternchen auf Sternchen. Und wie es sich für ein ordentliches Buffet gehört wird gedrängelt, geschubst und sich in Position gebracht. Schließlich gibt es nur ein Stück Sahnetorte, und jede will es haben, Kalorien oder Schamgefühl sind doch überschätzt. Stolz und Vorurteile sowieso. Am Ende macht keine der Lady das Rennen, nächstes Mal besser das "Nash-Gleichgewicht" beachten.

Kandidatinnen vertreiben sich die Zeit mit Lästereien

Mr. Germany Auf dem Nebenstrang spekulieren die Zurückgelassenen wieder, was beim Gruppendate laufen könnte, diesmal abgeschmeckt mit ein bisschen Geläster über die fehlenden Mädels. Playboy hier, Playboy da, bla bla bla. Same procedure as last time...

Weil es so nahrhaft war, ist auch der dritte Gang ein Buffet. Diesmal mit allen Damen, jedoch ohne das ganze Hollywood-Flair, sondern brav zu Hause in der Villa. Das Äquivalent zum DVD-Abend unsereins. Wenigstens sind die Damen mit netten Abendkleidern garniert. Und tanzen und singen können sie zur Überraschung des schönen Ollis auch noch. Liebe liegt in der Luft. Halt, Moment, wohl doch nur Triebe.

Der Bachelor hat drei Rosen zu wenig dabei

Der schöne Olli kostet mal hier, mal da und zeigt sich verunsichert, als seine Favoritin Sarah ihre Playboy-Vergangenheit andeutet. Die Vermutungen des Bachelor gehen sofort in Richtung Porno. Sarah und Pornos? Wie kommt der Mann nur auf solch' abstruse Gedanken? Vielen Dank, für die Rosen. Die Rechnung bitte!

Die Damen, die nur das Grünzeug bei Festmahl sein durften, werden zum Ende hin weiter bitter enttäuscht. Der Bachelor steht halt auf Fleisch, und konserviert wird heute auch keine. Tragisch. Traumatisch zudem, weil drei von ihnen gar keine Rose bekommen. Diejenigen, die die Zeche zahlen mussten: Susanna, Pamela und Scharlen.

"Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html