Der Bachelor bekommt schon in der dritten Nacht zwei Körbe

Der "Bachelor" Christian mit den Kandidatinnen Katja (l.) und Jessica (r.).
Der "Bachelor" Christian mit den Kandidatinnen Katja (l.) und Jessica (r.).
Foto: RTL
Was wir bereits wissen
Verrückte emanzipierte RTL-Welt: In der Kuppel-Sendung "Bachelor" konnte man erstmals Kandidatinnen sehen, die mehr drauf haben als Giggeln und Champagner trinken. Und einen bedauernswerten Mann, dem es die Schamesröte ins Gesicht trieb.

Essen.. Das war hart. Bachelor Christian scheint mit seinem Hundeblick längst nicht mehr alle Frauen um den Finger wickeln zu können. In der dritten Nacht der Rosen bekam der Bachelor von gleich zwei Frauen, denen er eine Rose überreichen wollte, statt eines gehauchten „Ja“ einen Korb.

Und dabei fing alles so gut für ihn an. In der Villa der Frauen gab es kein anderes Thema als den Mann mit den tollen Augen, dem Sinn für Abenteuer und Romantik. Die Frauen zickten, sie lästerten und sie spekulierten. Und alles nur, um sich selbst im Spiel um den Bachelor nach vorne zu bringen. Allen voran Ela, die Geheimnisse – ob nun erfunden oder wahr – in großer Runde ausplauderte. Alles war also so, wie es sich für die Show gehörte.

Für Angelina gab es von den anderen Frauen nur noch eisige Kälte. Sie ließen die 21-Jährige, die sich insgeheim schon als Frau an Christians Seite sieht, völlig links liegen. Beinahe möchte man als Zuschauer hingehen und die Berlinerin schütteln und ihr die Regeln der Show entgegen rufen.

Angelinas rosarote Brille hält jeder Realität stand

Die Naivität der 21-Jährigen ist unübertroffen. Als der Bachelor ein Einzeldate ankündigt, schien sie die Einladung zu erwarten. Und im Laufe der Sendung wurden ihre Lippen und ihre Kommentare mit jedem anderen Mädchen, das Christian zum Date bat, spitzer und spitzer.

Jaja, das Leben als eine unter vielen Frauen im Harem des Mannes mit tiefen Blicken, aber ohne Haare ist hart. Da ist es schon beinahe beeindruckend, wie dunkel rosarot die Brille von Angelina sein muss. Sie habe Christian schließlich klar gesagt, dass er sich einer anderen nicht so nähern solle, wie er sich ihr genähert habe. Tja, na das ist dann natürlich was anderes.

Der Bachelor Ja, da muss er sich halt zurückhalten

Da muss sich der Mann bei den vielen anderen hübschen Frauen, die sich im Bikini vor ihm räkeln oder ihn mit verschwörerischen - und in Elas Fall sogar betörend-einschläfernden – Blicken anschauen, ja gefälligst zurückhalten. Ist ja klar.

Ja, oder etwa doch nicht? Nö! Beim Doppeldate mit Katja und Jessica ging der Charmeur direkt gaaanz unauffällig auf Tuchfühlung. Was? Wie? Ihr wisst nicht, wie man die Angel auswirft? Na, da kann Christian mit viel Einsatz und Körperkontakt Nachhilfe geben. Und auch, als er dann Katja über Nacht einfach mal bei sich behielt – vor dem Kamin, eng umschlungen auf dem Sofa – war von Zurückhaltung keine Spur. Obwohl, nun ja, vielleicht legte er ja wirklich nur rein aus Höflichkeit seinen Arm unter Katjas Nacken. Einfach nur, damit sie bequemer liegen konnte.

Große Liebe oder doch faule Ausreden

Bei so viel dezenten und beinahe völlig unauffälligen Flirt- und Körperkontakt-Suchaktionen fiel es fast schon schwer, die RTL-Quizfrage richtig zu beantworten. Was sucht der Bachelor denn nun? Die große Liebe oder die faule Ausrede? Kniffelig, kniffelig.

Die große Überraschung gab es dann in der Nacht der Rosen. Angelina strafte ihren „Ehemann“ mit Schweigen und den bis zu dem Zeitpunkt spitzesten Lippen der Staffel. Das gab dem Bachelor den ersten Schlag. Den zweiten versetzte ihm dann Kandidatin Helen. Sie nahm doch tatsächlich die Rose des Traummannes nicht an. Für einen kurzen Augenblick stieg ihm da die Schamesröte ins Gesicht. Beigemischt war da aber auch eine gehörige Portion verletzter Stolz.

Hat der Mann Angst vor starken Frauen?

Den K.O.-Schlag gab es von Anne. Sie war bereits in der letzten Folge eine Wackelkandidatin. Zu viel Trubel, zu viele Kameras, zu wenig Echtheit und Ruhe. Beim Bachelor weckte das Jagdinstinkte. Bei Anne vor allem wohl Mitleid. Damals nahm sie die Rose zögernd an. Gestern lehnte sie ab. Das muss der Bachelor jetzt erst einmal verdauen. Und als ihm Nadège, die keine Rose bekam, dann auch noch lachend sagte, er habe einfach Angst vor starken Frauen, da war es dann ganz vorbei mit dem Selbstbewusstsein. Na hoffentlich findet er das wieder.

Sowas gab es ja noch nie. Bachelor-Kandidatinnen, die am Ende doch mehr tun als Giggeln und Champagner trinken. Verrückte RTL-Welt.