Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Bachelor

"Der Bachelor" auf RTL startet mit guter Quote

03.01.2013 | 12:45 Uhr
Der Düsseldorfer Café-Mitinhaber Jan Kralitschka ist der neue Bachelor von RTL.

Köln.  Die RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" hat zum Staffelauftakt gute Quoten erzielt. 4,16 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie sich Single-Frauen um den 36-jährigen Juristen Jan aus Bad Honnef buhlen. Jan ist Mitinhaber eines Düsseldorfer Cafés. In der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-Jährigen war RTL Tagessieger.

RTL hat mit dem Staffelstart seiner Kuppelshow "Der Bachelor" eine gute Quote erzielt. 4,16 Millionen Menschen wollten um 20.15 Uhr sehen, wie sich 20 Single-Frauen um den Juristen Jan aus Bad Honnef reißen. Das entspricht einem Marktanteil von 12,5 Prozent.

Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen 14- bis 49-Jährigen brachte "Der Bachelor" mit 19 Prozent RTL sogar den Tagessieg ein. In der Spitze erreichte die "Bachelor"-Auftaktfolge nach Angaben von RTL bis zu 5,57 Millionen Zuschauer.

Fernsehen
Düsseldorfer Café-Chef ist der neue "Bachelor" auf RTL

Zwanzig Damen buhlen jetzt wieder auf dem Fernsehsender RTL um die Liebe des Düsseldorfer Café-Inhabers Jan Kralitschka. Er ist bei RTL der neue "Bachelor". In Kralitschkas Café in der Düsseldorfer Innenstadt war zum Auftakt Rudelgucken angesagt.

Stärker im Gesamtpublikum ab drei Jahren waren jedoch die beiden großen Öffentlich-Rechtlichen. Die ARD zeigte die Charlotte Link-Verfilmung "Das andere Kind" und erreichte damit 5,62 Millionen (16,5 Prozent). Das ZDF schickte ein Special vom "Bergdoktor" ins Rennen, damit verbrachten 5,14 Millionen (15,1 Prozent) den Abend.

RTL II punktet mit Doku-Soap

Bei Kabel Eins lief die US-Komödie "Born to be wild - Saumäßig unterwegs" - ein Film von 2007 und nicht mit dem 60er Jahre-Kinoklassiker zu verwechseln. 2,08 Millionen schalteten das ein (6,2 Prozent). Auf Sat.1 verfolgten 1,90 Millionen (6,0 Prozent) den Fantasyfilm "Krabat". RTL II erreichte mit der Doku-Soap "Privatdetektive im Einsatz in Las Vegas" 1,81 Millionen (5,4 Prozent). Auf ProSieben flimmerte um 20.15 Uhr "Grey's Anatomy", das sahen sich 1,80 Millionen (5,3 Prozent) an. Vox sendete die Krimiserie "Rizzoli and Isles", die 1,62 Millionen Menschen (4,8 Prozent) verfolgten.

Die Jahresgesamtwertung nach Marktanteilen hat weiterhin eine sehr dünne Grundlage - zwei Tage im neuen Jahr. Im Gesamtpublikum ab drei Jahren führt der Vorjahressieger ZDF mit 13,3 Prozent. Es folgt die ARD mit 13,1 Prozent. RTL erreicht als stärkster Privatsender 10,3 Prozent. Sat.1 folgt mit 6,4 Prozent. ProSieben erreicht 5,1 Prozent. Vox kommt auf 5,3 Prozent, RTL II auf 4,6 Prozent und Kabel Eins auf 3,8 Prozent.

Sie buhlen um den Bachelor

In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt weiter RTL recht deutlich mit 14,2 Prozent vor ProSieben (10,3 Prozent), Sat.1 (8,1 Prozent) und Vox (7,5 Prozent). Dahinter folgen ARD (7,4 Prozent)und ZDF (7,3 Prozent) vor RTL II (6,8 Prozent) und Kabel eins (5,6 Prozent). (dpa/we)


Kommentare
Aus dem Ressort
ARD zeigt Weichgespülte Weltkriegs-Odyssee mit Ken Duken
Fernsehen
Am Karfreitag zeigt die ARD zu bester Sendezeit einen Film über eines der berühmtesten Schiffe des Ersten Weltkriegs: die SMS Emden, des Kaisers ganzer Stolz. Doch das Heldenepos „Die Männer der Emden“ mit Ken Duken und Felicitas Woll gerät ein wenig zu pathetisch.
RTL zeigt „Dschungelbuch“ als deutsche Free-TV-Premiere
Fernsehen
Walt Disneys Dschungelbuch läuft Karfreitag erstmals im frei empfangbaren deutschen Fernsehen. Der Zeichentrick-Klassiker war erst Anfang der 90er-Jahre legal auf Video zu haben. Auch eine DVD-Veröffentlichung ließ lange auf sich warten. 335 Millionen Menschen weltweit sahen den Film im Kino.
Ostern im TV - Der doppelte Duken und lauter Leichen
Oster-TV-Tipps
Abenteuer und Animation: Ostern ist im deutschen Fernsehen reich an Premieren. In den Filmen geht es zum Teil recht unchristlich zu. Fußballfans brauchen im übrigen während der Feiertage auch nicht auf ihre Routine zu verzichten.
GNTM 2014 - Anna geht nach verkorkster "Sexy Edition"
GNTM
Kaputte Hydranten, nasse T-Shirts und Frauen auf Motorhauben – wenn es um Erotik geht, ist „Germany's next Topmodel“ so fortschrittlich wie der Pirelli-Kalender von 1983. Nicht alle finden das lustig. Nach der „Sexy Edition“ packt Kandidatin Anna freiwillig die Koffer.
"Alles Verbrecher" - ARD schickt neues Ermittler-Duo los
ARD-Krimi
Frankfurt wird um ein Ermittlerduo reicher: Im ARD-Streifen "Alles Verbrecher" jagen eine schrullige Kommissarin und ihr junger Macho-Kollege einen Heiratsschwindler. Vielleicht ist das Team bald öfter zu sehen.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Das Dschungelbuch in neuem Glanz
Bildgalerie
Walt Disney Klassiker
Heiße Tänze bei Let's Dance
Bildgalerie
RTL-Tanzshow