Das aktuelle Wetter NRW 22°C
TV-Serie

Christoph Maria Herbst hofft auf Stromberg-Film

06.11.2011 | 14:40 Uhr
Christoph Maria Herbst hofft auf Stromberg-Film
Mit zehn neuen Folgen ist Stromberg (Christoph Maria Herbst) ab 8. November auf ProSieben zu sehen. Foto: ProSieben/ Willi Weber.

Hamburg.   Ein Kinofilm oder doch lieber ein Job als Schönheitschirurg? Christoph Maria Herbst hat viele Ideen, wie es mit seinem „Stromberg“ weitergehen könnte. Am Dienstag startet die neue Staffel der Fernsehserie.

Schauspieler Christoph Maria Herbst traut seinem Alter Ego, dem Büro-Ekel „Stromberg“ alles zu: „Vielleicht macht er ja noch ‘ne Umschulung oder praktiziert als selbst ernannter Schönheitschirurg“, sagte der 45-Jährige im dapd-Interview. Alle würden sich freuen, wenn es einen „Stromberg“-Kinofilm gäbe, betonte Herbst.

Er selbst ist wegen „Stromberg“ schon einmal geohrfeigt worden - „das war so ein kompletter Intelligenzabweichler, der hat das eben nicht verstanden, dass das keine Real-Life-Dokumentation über die Versicherungsbranche ist“, sagte der Schauspieler.

„Das ist wie ein fleischgewordener Stammtisch“

Die Freiheiten, die ihm die Rolle in „Stromberg“ bietet, genießt er sehr: „Das Tolle ist ja, dass man sich als Humorist hinter der Figur verstecken kann“, Stromberg dürfe erstmal alles. Die Rolle gebe ihm die Freiheit, fies und politisch unkorrekt zu sein. Das gilt auch für die Zuschauer: „Das ist wie ein fleischgewordener Stammtisch: Für viele hat das schon so eine katalysatorische Funktion“, sagte Herbst.

Ab Dienstag (8. November) um 22.15 Uhr ist er in der fünften Staffel der ProSieben-Serie zu sehen, in der Bernd Stromberg in die Zentrale der Capitol-Versicherung zurückkehrt. (dapd)

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
„Kommissarin Lucas“ mit Ulrike Kriener erfindet sich neu
Krimi-Reihe
Das ZDF hat in diesem Frühjahr seine samstägliche Krimi-Schiene erneuert. Welche Konsequenzen hat das für angestammte Formate wie „Kommissarin Lucas“? Für die Krimi-Reihe mit Ulrike Kriener gilt: Selbst Massenware kann sich neu erfinden.
Der Bundesvision Song Contest feiert zehnten Geburtstag
RAAB
Stefan Raab erfand den Bundesvision Song Contest als Alternative zum ESC, den der kölsche Entertainer damals als verschnarcht empfang. Damals – das war vor zehn Jahren. Jetzt feiert Raab bei Pro Sieben Jubiläum. Und es sind eine Menge illustrer Gäste dabei.
Til Schweiger dreht "Tatort"-Doppelfolge in Hamburg
Tatort
Mit einer Doppelfolge soll Til Schweigers Action-Kommissar Nick Tschiller im Hamburger "Tatort" wieder mächtig aufräumen. Die neuen Episoden werden seit Freitag gedreht und führen die Geschichte vom Kampf gegen Clanchef Firat Astan fort. Schweiger hat seinen "Tatort"-Vertrag inzwischen verlängert.
RTL-Castingshow "Rising Star" endet mit schwachen Quoten
Castingshow
Das Finale der Castingshow "Rising Star" interessierte gerade einmal 1,38 Millionen Zuschauer. Die Show war wegen schlechter Quoten vorgezogen worden. Gegen die ZDF-Komödie "Charlottes Welt - Geht nicht, gibt's nicht" und die ARD-Show "Hirschhausens Quiz des Menschen" kam die RTL-Show nicht an.
Dieter Nuhr – der Kabarettist für die schlichten Weisheiten
Humor
Aus dem "Satire Gipfel" wird ab diesem Donnerstag "Nuhr im Ersten". Dieter Nuhr ist einer der beliebtesten Humorschaffenden im deutschen TV. Warum? Der Lehrer vom Niederrhein trägt gerne seine Gelehrsamkeit spazieren und sagt vornehmlich Sätze, denen kaum einer widerspricht.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung