Das aktuelle Wetter NRW 6°C
The Voice

Brigitte Lorenz starb bei The Voice of Germany zehn "Heldentode"

21.10.2012 | 11:31 Uhr
Brigitte Lorenz hat einen bleibenden Eindruck in der Casting-Show "The Voice of Germany" auf ProSieben hinterlassen.Foto: ProSieben

Ennepetal/Witten.  Noch Tage nach dem bei "The Voice of Germany" gezeigten Auftritt der 42-jährigen Brigitte Lorenz diskutieren die Fans über die sympathische Ruhrpott-Schnauze. „Äußerlich wirkte ich zwar cool, aber innerlich bin ich zehn Heldentode gestorben“, verrät sie im Gespräch mit der WAZ-Mediengruppe.

Sie steht nicht nur mitten im Leben, sondern auch in der nächsten Runde. Die 42-jährige Brigitte Lorenz überzeugte bei der zweiten Staffel der Casting-Show „The Voice of Germany“ mit ihrer Stimme nicht nur das Publikum, sondern auch Coach Nena. Über vier Millionen Menschen verfolgten Donnerstagabend die Show auf Prosieben, darunter auch viele Ennepetaler.

Und die freuten sich mit der 42-Jährigen, denn sie erwähnte nebenbei, dass sie aus Ennepetal komme. Mit Ruhrpott-Schnauze und beeindruckender Stimme zum Song „Misery“ von Pink sorgte die "The Voice of Germany"-Kandidatin am Telefon und auf Facebook noch in der Nacht für reichlich Gesprächsstoff. Doch wie schade, die Rockröhre kommt gar nicht aus der Klutertstadt.

Falsche Heimat sei Brigitte Lorenz nur "so rausgerutscht"

„Das ist mir in der Aufregung so rausgerutscht“, meinte Brigitte Lorenz im Gespräch mit unserer Zeitung gestern. Gemeint hatte sie den Ennepe-Ruhr-Kreis. Ihren Lebensmittelpunkt hat die 42-jährige nämlich in Witten. Dort wohnt sie und arbeitet in einem Krankenhaus. „Aufgewachsen bin ich in Recklinghausen“, erzählt die sympathische Frau mit der Ruhrpott-Schnauze. „Äußerlich wirkte ich zwar cool, aber innerlich bin ich zehn Heldentode gestorben“, bekennt sie jetzt im Gespräch.

Video
Berlin, 18.10.12: In der zweiten Staffel der Castingshow "The Voice of Germany" dürfen zwar neue Sänger ran, doch in der Jury werden mit Nena, Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo wieder die gleichen Gesichter zu sehen sein wie beim ersten Mal.

Brigitte Lorenz ist eine Frau, die nicht so schnell aufgibt, das zeigt auch ihre Lebensgeschichte, denn noch bis vor kurzem war sie fünf Jahre arbeitslos. Zuvor hatte sie 15 Jahre lang in einer Druckerei gearbeitet. Die Arbeitslosigkeit war keine einfache Zeit, auch nicht für eine Frau, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Was gab ihr Kraft durchzuhalten?

Zehnjährige Tochter gibt der Wittenerin Halt

„Halt gab mir vor allem meine Tochter Jana.“ Die Zehnjährige machte ihrer Mutter in dieser Zeit viel Mut. Das hat sich gelohnt. Brigitte Lorenz bekam einen neuen Job im hauswirtschaftlichen Bereich im Krankenhaus und nun auch noch solch ein Erfolg. Sie machte gerade die Betten im Krankenhaus, als ihr die Nachricht übermittelt wurde, dass sie es wirklich unter die Top 150 in die Blind Auditions von "The Voice of Germany" geschafft hatte. Sie war baff. Die Kollegen jubelten.

Gecastet - und vergessen?

Singt sie in einer Band? „Jawolski!“, kommt es stolz wie aus der Pistole geschossen. „Seit vier Jahren bin ich die Frontsau der Band Best Before. Wir spielen alles , Tina Turner, Rock, Soul...“, erzählt uns Brigitte Lorenz. Überhaupt spielt die Musik in ihrem Leben eine wichtige Rolle. „Schon als Kind bin ich meiner Mutter mit meinem Gesang auf die Nerven gegangen“, lacht die Wittenerin am Telefon. Richtig Blut geleckt habe sie, als sie Bandmitglied wurde.

"The Voice of Germany" sei die einzige Casting-Show mit Niveau

Es gibt doch so viele Casting-Shows. Warum hat die Wittenerin sich ausgerechnet bei „The Voice of Germany“ beworben? „Na, weil das für mich die einzige Casting-Show mit Niveau ist“, sagt sie überzeugt.

The Voice of Germany
The Voice of Germany - Casting mit Niveau

Die Castingshow "The Voice of Germany" auf ProSieben und Sat.1 war der Überraschungshit im deutschen Fernsehen. Eine Castingshow mit Niveau war bis...

Nena war gleich beeindruckt von der kernigen Wittenerin. Sie drückte zuerst den Buzzer und zeigte sich auch im anschließenden Gespräch begeistert über die selbstbewusst-natürliche Art von Brigitte Lorenz. Statt tiefer Demut vor der "The Voice of Germany"-Jury fragte sie beispielsweise die Jungs von „The BossHoss“: „Und wie fandet ihr’s?“ Die wirkten ob der direkten Ansprache denn auch so verdutzt wie amüsiert. Nena konnte sich kaum halten vor Lachen und die beiden Frauen entdeckten gleich eine Gemeinsamkeit. Bekanntlich kommt ja Nena aus Hagen, machte eine Lehre in Schwelm und beide Städte liegen ja schon in der Nachbarschaft. Die Wellenlänge stimmte.

Musikstil von Xavier Naidoo gefällt Brigitte Lorenz

„Ich hätte mich auch gefreut, wenn Xavier Naidoo sich für mich umgedreht hätte. Denn seinen Musikstil mag ich ebenfalls“, gesteht die 42-Jährige. Bei der in den nächsten Wochen anstehenden Zusammenarbeit im "The Voice of Germany"-Team von Nena hat sie kein Lampenfieber vor dem Star. „Wir haben schon bei den Blind Auditions miteinander geplaudert. Sie ist zwar berühmt, aber total normal“, findet die Rüdinghauserin.

A uch mit den anderen Teilnehmern, die deutlich jünger sind, komme sie „super klar“ . „Ein, zweimal bin ich bei denen als Mutti durchgegangen. Aber die Rolle kenne ich ja auch im richtigen Leben“, meint die Mutter einer zehnjährigen Tochter mit dem ihr eigenen Humor.

Daumen drücken bei "The Voice of Germany"

Sie habe als junges Mädchen schon die Anfänge von Nenas Karriere mitbekommen, erzählt Brigitte Lorenz, die noch jetzt noch vor Freude und Witz übersprudelte. Doch dann wird die forsche Sängerin nachdenklich. Gerührt erzählt sie von ihre Familie, ihren Freunden und lieben Kollegen, die ihr Rückhalt geben und weiter hinter ihr stehen.

Falcon und Percival

Und bestimmt werden auch die Ennepetaler weiter die Daumen für sie bei "The Voice of Germany" drücken. Auch wenn Brigitte Lorenz nicht aus der Klutertstadt kommt. Aber schließlich ist es doch so. Im Ruhrpott hält man doch fest zusammen. Iss doch Ehrensache, woll?

Sabine Nölke und Michael Vaupel

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Berliner gewinnt mehr als 900.000 Euro bei Jauch-Quiz
Quizshow
Ein Internet-Unternehmer aus Berlin gewinnt 917.600 Euro bei "Wer wird Millionär?". Jedoch erspielten fast die Hälfte andere Kandidaten für ihn.
"Die letzte Flucht" eines Raubeins mit Köpfchen
Krimi
Ronald Zehrfeld überzeugt als Detektiv im ZDF-Thriller "Die letzte Flucht". Es geht ums Gesundheitssystem und die Machenschaften der Pharmaindustrie.
Schweigeminute für Flüchtlinge als Höhepunkt des Jauch-Talks
Flüchtlingsdramen
"Günther Jauch" kam am Thema Flüchtlingspolitik nicht vorbei. Für den emotionalen Höhepunkt sorgte eine erzwungene Schweigeminute.
"Wer wird Millionär": So funktioniert das Jackpot-Special
RTL
Beim "Wer wird Millionär? Jackpot-Special" geht es um alles oder nichts. Nur der beste Kandidat gewinnt - und nimmt den Jackpot mit nach Hause.
Kandidat von neuer ZDF-Show bricht bei Dreharbeiten zusammen
Zusammenbruch
Zwischenfall bei den Dreharbeiten: Nach dem Zieleinlauf brach ein 61-jähriger Kandidat der neuen ZDF-Show "1.000- Wer ist die Nummer 1?" zusammen.
Fotos und Videos
Nackte Tatsachen bei "Let's Dance"
Bildgalerie
RTL-Show
Die Siegerinnen von GNTM
Bildgalerie
GNTM
Let's Dance lässt Stars tanzen
Bildgalerie
Show-Format
Sie stehen im DSDS-Recall
Bildgalerie
Castingshow
article
7212836
Brigitte Lorenz starb bei The Voice of Germany zehn "Heldentode"
Brigitte Lorenz starb bei The Voice of Germany zehn "Heldentode"
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/brigitte-lorenz-starb-bei-the-voice-of-germany-zehn-heldentode-id7212836.html
2012-10-21 11:31
The Voice, The Voice of Germany, Rea Garvey, Xavier Naidoo, Nena, The BossHoss
Fernsehen