Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Tatort

Borowski-Tatort belustigt Netzgemeinde auf Twitter und Facebook 

12.05.2013 | 22:44 Uhr
Borowski-Tatort belustigt Netzgemeinde auf Twitter und Facebook 
Ermittelten im Schnee: Axel Milberg und Sibel Kekilli im Tatort "Borowski und der brennende Mann".Foto: dpa

Essen.   Eine spannende Geschichte, gute Kameraführung und eine hervorragende Besetzung: Der Kieler-Tatort vom Sonntag wurde im Netz gut aufgenommen. Wäre da nicht die Sache mit dem Winter und dem falschen Akzent gewesen. Grünen-Politiker starten "TatortWatch".

Schon am frühen Sonntagabend war die Vorfreude im Internet auf den neuen Tatort mit dem Ermittlerduo Borowski und Brand groß. Die ersten Vorab-Rezensionen des neuen NDR-Krimis sahen vielversprechend aus . So fieberten viele dem perfekten Krimi-Abend zuhause, mit Freunden oder in Kneipen beim Publik Viewing entgegen. Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand natürlich "Tatort"-Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg). "Freu mich schon auf das missmutige "Ich höre!" von #Borowski, wenn das Telefon klingelt," schrieb eine Anhängerin bei Twitter.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>Heute <a href="https://twitter.com/search/%23Tatort">#Tatort</a> aus <a href="https://twitter.com/search/%23Kiel">#Kiel</a>. Freu mich schon auf das missmutige "Ich höre!" von <a href="https://twitter.com/search/%23Borowski">#Borowski</a>, wenn das Telefon klingelt.</p>&mdash; Buchstabenfaengerin (@sachsenmaedl) <a href="https://twitter.com/sachsenmaedl/status/333638970015633409">12. Mai 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Borowski ermittelt im Schnee

Das winterlich-weihnachtliche Ambiente des skandinavisch angehauchten Krimis dominierte über die kompletten 90 Minuten die Kommentare im Netz. Anfangs noch mit leichter Verwunderung: "Weihnachten im Mai? Ich war eigentlich froh, den Winter endlich los zu sein," schrieb ein Nutzer. Doch je häufiger dichter Schneefall auf dem TV-Bildschirm zu sehen war, desto belustigter gab sich die Gemeinde der Twitterer und Facebooknutzer. Schnell bildeten sich Wortspiele aus dem Gegensatz "Brandopfer" und "Winter". Der Name von Ermittlerin Sarah Brandt tat sein übriges. Auch die Verbindung zwischen dem Krimi-Wetter und dem Engagement von Darstellerin Sibel Kekilli in der erfolgreichen US-Serie "Game of Thrones" war schnell gefunden. "Denke bei Sibel Kekilli jetzt immer an "Game of Thrones". Der Titel "Das Lied von Eis und Feuer" würde hier auch gut passen," kommentiert eine Zuschauerin bei Twitter.

Ein anderer Nutzer pflichtet ihr bei: "Weihnachten im Tatort. Shae aus Game of Thrones spielt mit und alles was ich denken kann ist: "Winter is coming!"

Tatort-Ermittler mit falschem Akzent

Der eigentliche Fall geriet über die unpassende Jahreszeit zwischenzeitig zur Nebensache. Die verbleibende Konzentration auf die fortschreitenden Ermittlungen wurde durch den schwedischen Akzent der dänischen Ermittlerin Eiligsen weiter gestört. "Gab es keine dänische Schauspielerin für die Rolle der dänischen Kommissarin oder wenigstens eine Schwedin die dänisch kann," fragte ein Twitterer stellvertretend für viele.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>Grüne InnenpolitikerInnen &amp; Tatortfans twittern der medialen Normalisierung von Bürgerrechtsverletzungen entgegen. Heute live @<a href="https://twitter.com/paula_riester">paula_riester</a></p>&mdash; Darf der Tatort das? (@TatortWatch) <a href="https://twitter.com/TatortWatch/status/333639842170806273">12. Mai 2013</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Eine neue Aktion der Grünen, die mit dem Twitter-Account "TatortWatch" den Tatort live auf Verletzungen der Bürgerrechte analysieren, fand in der Aufregung um falsche Akzente und Jahreszeiten nur wenig Beachtung. Die wenigen Reaktionen auf "Tatort Watch" zeigten sich zumeist ablehnend. Das Fazit der Netzgemeinde zum Abspann: spannende Geschichte, sehr gute Besetzung bis in die Nebenrollen, zuviel Schnee.

Friedemann Knoblich

Kommentare
13.05.2013
13:18
Borowski-Tatort belustigt Netzgemeinde auf Twitter und Facebook 
von Gutmichel | #14

Dieser Tatort war durchaus spannend und die Handlung war logisch aufgebaut. Besser als diese Käsekuchen Pseudo-Tatorte aus Dortmund! Und - gute...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Mäßige TV-Quote bei Tour-de-France-Comeback in der ARD
Tour-de-France
Die letzte ARD-Liveübertragung des Radsport-Events liegt schon drei Jahre zurück - Die Einschaltquoten der aktuellen Tour bleiben jedoch bescheiden.
Stundenlanger Sendeausfall bei Arte durch Hitze-Brand
Fernsehen
Mehr als fünf Stunden ist das Arte-Programm am Samstag ausgefallen. Ausgelöst durch die Hitze hat es beim Sender am Morgen gebrannt.
Die Tour de France bekommt eine neue Chance im Fernsehen
TV-Sport
ARD berichtet erstmals nach drei Jahren wieder live über das berühmteste Fahrradrennen der Welt. Gleich zu Beginn hat ein Deutscher gute Chancen.
Samu Haber und
ProSieben
Zu schlechte Einschaltquoten: Die ProSieben-Castingshow "Die Band" mit Ex-The-Voice-of-Germany-Moderator Samu Haber läuft künftig am Samstagmorgen.
BR denkt über neuen Namen für Bayerisches Fernsehen nach
Umbenennung
Weil sich der bisherige Name des Bayerischen Fernsehens beim Publikum nicht durchsetzen konnte, erwägt der Bayerische Rundfunk nun einen neuen Namen.
Fotos und Videos
Raabs Karriere in Bildern
Bildgalerie
TV-Moderator
Freud' und Leid bei Let's Dance
Bildgalerie
RTL-Tanzshow
article
7945745
Borowski-Tatort belustigt Netzgemeinde auf Twitter und Facebook 
Borowski-Tatort belustigt Netzgemeinde auf Twitter und Facebook 
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/fernsehen/borowski-tatort-belustigt-netzgemeinde-bei-twitter-und-facebook-id7945745.html
2013-05-12 22:44
Tatort,Axel Milberg,ARD,Fernsehen
Fernsehen