Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Bauer sucht Frau

„Bauer sucht Frau“ und sieben Jahre Liebesglück bei RTL

04.10.2012 | 08:33 Uhr
Inka Bause sucht bei "Bauer sucht Frau" auf RTL wieder nach dem Liebesglück.Foto: RTL

Essen.  Sieben Staffeln „Bauer sucht Frau“, acht Hochzeiten, sechs Kinder – das macht eine Stunde voller Schluchzer, „Ja, ich will“ und Rosenblätter auf dem Heuboden beim RTL-Spezial kurz vor Beginn der achten Staffel. Einigen Paaren ging die Liebe aber in der Zwischenzeit wieder abhanden, wie beispielsweise dem schwulen Landwirt Philipp aus Breckerfeld.

Einsame, größtenteils schrullige, aber meist sehr liebenswerte Landwirte suchen das große Herzklopfen und die Frau ihres Lebens, und zwar ganz öffentlich bei RTL zur besten Sendezeit. Seit sieben Staffeln erfreut sich die Kuppel-Show „Bauer sucht Frau“ größter Beliebtheit. Wo die einen vor Romantik dahin schmelzen fällt bei anderen im Zusammenhang mit der Sendung schon einmal der Begriff „Freakshow“. Denn wer möchte schon zugeben, dass die schrägen Bauern und ihre nur selten perfekten Herzensdamen uns im Grunde mehr ähneln, als jedes Traumpaar á la Prinz  William und Kate Middleton es je tun wird?

Und mal ehrlich: Wenn Narumol ihren Josef anblickt , der gerade der einjährigen gemeinsamen Tochter Jorafina das Fläschchen gibt, und ihr dabei Glückstränen über die Wangen laufen, ist das einfach etwas fürs Herz. Noch mehr, wenn man sich erinnert, welche (sprachlichen) Hindernisse die beiden bei ihrem Kennenlernen zu überwinden hatten. Und wenn man weiß, dass Jorafina eigentlich ein Zwillingsgeschwisterchen haben sollte, das aber während der Schwangerschaft starb. Alles höchst private Dinge, die eigentlich nicht in die Öffentlichkeit gehören. Aber wenn zwei so gegensätzliche Menschen auf diese Weise miteinander glücklich werden, darf man sich doch auch als Zuschauer von "Bauer sucht Frau" für sie freuen.

Erstes homosexuelles Paar bei "Bauer sucht Frau" hat sich schon wieder getrennt

Nicht ganz so gut lief es beim schwulen Pferdewirt Philipp aus Breckerfeld und seinem Veit aus dem Ruhrgebiet. Homosexuelle Bauern rangieren in der öffentlichen Meinung der Deutschen nur ganz knapp unter schwulen Fußballbundesliga-Spielern, so konnte man zumindest zu Beginn der siebten Staffel von "Bauer sucht Frau" meinen. Romantische Abende am Lagerfeuer und dann im Zelt – Philipp und Veit bedienten wirklich eine Menge Klischees.

Tiere
Hengste sind RTL-Star ans Herz gewachsen

Pferdewirt Philipp Allefeld aus Breckerfeld, der im RTL-Fernsehen bei „Bauer sucht Frau“ einen Mann suchte, ist wieder auf der Suche - nach den Besitzern von Prachtpferd Warwick. Ein junges Paar erschien auf seinem Hof und bat um eine Box für den Hengst. Seither sind die Pferdehalter verschwunden.

Bleibt noch immer der Zweifel, wie viel Gefühl echt ist und wie viel gespielt bei "Bauer sucht Frau" Ziemlich schnell hat sich die rosa Wolke nach Ende der Dreharbeiten aber in Luft aufgelöst. Im Sommer trennten sie sich. Zu unterschiedlich seien sie gewesen, meint Veit im Gespräch mit „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause: „Ich bin ja eher so ein bodenständiger  Typ.“ Philipp habe hingegen jedes Wochenende durchfeiern wollen. Auch die TV-Paare können nach einer Woche eben nicht mit Sicherheit sagen, dass diese Beziehung die eine sein wird. Die Sendung ist kein Liebesgarant, Scheitern gehört dazu, dazu stehen die Moderatorin und ihr Team.

Der Bauer und die Liebe

. Oft scheint es, als wüssten das die Teilnehmer selbst nicht so genau.

Romantik für Anfänger, ein Grund zum Fremdschämen?

Schweinebauer Uwe und seine Iris (oder war es der schwermütige Schweinebauer Uwe und seine inspirierende Iris?) wollen übrigens auch heiraten. In einem Wald voller roter Herzchenballons, in dem Freund Georg ein Liebesliedchen trällerte, machte Uwe Iris einen Heiratsantrag. Beide bekamen dabei vor lauter Rührung kaum ein Wort heraus

 Herzchenballons und der singende Kumpel Georg, klingt nach Kitsch, sah aber ziemlich echt aus. Überhaupt entsteht der Kitsch bei „Bauer sucht Frau“ eigentlich nur dann, wenn die unerfahrenen Landwirte das nachahmen, was sie aus Hollywood-Filmen und Heimatschinken kennen. Oder sich von den Drehbuchautoren aufschwatzen lassen. Die Absicht bleibt dieselbe.

Ist Romantik für Anfänger also ein Grund zum Fremdschämen? Wie oft haben Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin denn schon Rosenblätter aufs Bett gestreut, mal ganz ehrlich? Sollten Sie vielleicht mal wieder tun, vielleicht sogar sofort. Und wenn Ihre Liebste oder Ihr Liebster am kommenden Montag, 8. Oktober, um 20.15 Uhr bei "Bauer sucht Frau" auf RTL seufzend vor dem Fernseher sitzt, dann verdrehen Sie die Augen nicht so. Setzen Sie sich doch dabei. Oder machen Sie einfach etwas anderes.

Pia Mester



Kommentare
05.10.2012
16:32
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Video-Portal Netflix will deutschen TV-Markt aufmischen
TV-Markt
Lang erwartet, jetzt ist es da: Das US-Videoportal Netflix will den deutschen TV-Markt aufmischen, mit Lizenzware aus Fernsehen und Kino und, natürlich, mit Eigenproduktionen. Doch so einzigartig wie Netflix’ PR-Strategen behauptet, ist das neue Angebot nicht.
"Dame, König, As, Spion" - Thriller aus dem Kalten Krieg
ProSiebenMaxx
"Dame, König, As, Spion" ist ein Spionage-Klassiker aus der Feder von John le Carré. Einen Bestseller ins Filmformat zu pressen, ist riskant. Doch die Kritiker waren voll des Lobes für den Thriller. Er ist an diesem Dienstag als Free-TV-Erstausstrahlung auf ProSiebenMaxx zu sehen.
"Hitlers Vorkosterin" Margot Woelk im RBB-Porträt
RBB-Doku
Als junge Frau wurde die Berlinerin Margot Woelk gezwungen, das Essen von Adolf Hitler auf Gift zu testen. In der RBB-Dokumentation "Hitlers Vorkosterin" erzählt die heute 96-Jährige, wie sie zusammen mit 14 anderen Frauen zu diesem Dienst gezwungen wurde.
Heino Ferch, der Krebs und die Perspektive aufs Leben
TV-Kritik
Heino Ferch zeigt in einem bemerkenswerten ZDF-Drama, was in ihm steckt.Peter ist einsam, und als er die Krebsdiagnose bekommt, will er sein Leben aufräumen „Wenn es am schönsten ist“ beweist sensible Eleganz im Umgang mit einem schwierigen Thema.
RTL zieht bei "Rising Star" die Notbremse
Castingshow
Was braucht eine erfolgreiche Castingshow? Eine Jury, eine Videowand - und Kandidaten, die "entdeckt" werden wollen. Bei der RTL-Show "Rising Star" hat das aber nicht gereicht. Denn eine gute Castingshow braucht noch etwas: genug Zuschauer. Der Sender zieht nun die Konsequenzen.
Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos
Roter Teppich bei den Emmy-Awards
Bildgalerie
Fernseh-Oscar
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung