Aus Nachrichtensender N24 wird bei Axel Springer "Welt"

Schritt für Schritt soll der Nachrichtensender N24 seinen Namen wechseln.
Schritt für Schritt soll der Nachrichtensender N24 seinen Namen wechseln.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Seit Anfang 2015 gehören die Tageszeitung Welt und der Nachrichtensender N24 zu einer Gesellschaft. Jetzt sollen sie sich optisch ähnlicher werden.

Berlin.. Der Nachrichtensender N24 soll Schritt für Schritt seinen Namen wechseln, um die Marke der Welt-Gruppe einheitlich nach außen darzustellen. Das teilte die Axel-Springer-Tochter am Dienstag in Berlin mit. "Alle journalistischen Angebote der "Welt" und von N24 im Web, in Print und im TV tragen in Zukunft "Welt" im Namen. Das heißt: Künftig wird auch N24 "Welt" heißen", erläuterte eine Sprecherin. Eine "Annäherung der Erscheinungsbilder" beginne noch dieses Jahr.

Fernsehen "Ziel ist es, digitales Leitmedium für Qualitätsjournalismus zu werden", so die Sprecherin. "Das gemeinsame Markendach ist dafür eine wichtige Voraussetzung. Die Einführung soll schrittweise über einen längeren Zeitraum erfolgen, um Loyalität und Vertrauen von Lesern, Zuschauern und Werbepartner aufzubauen." Das bedeutet, dass die Logos N24 und "Welt" auf dem Bildschirm gewisse Zeit nebeneinanderstehen.

Ein Prozent Zuschaueranteil

Damit werde ein Integrationsprozess fortgesetzt, wie es in der Mitteilung weiter hieß. "Nachdem zu Jahresbeginn Welt und N24 in einer eigenen Gesellschaft zusammengeführt wurden und Redaktion sowie kaufmännische Bereiche schon intensiv an übergreifenden Themen arbeiten, werden nun die Angebote und Produkte unter einem Markendach vereint." N24 hatte 2014 im Schnitt 1 Prozent Zuschaueranteil. (dpa)