Das aktuelle Wetter NRW 14°C
"Supertalent"

Auch mit Gottschalk keine Rekordquoten beim "Supertalent"

17.09.2012 | 15:36 Uhr
Auch mit Gottschalk keine Rekordquoten beim "Supertalent"
Obwohl Thomas Gottschalk in der Jury sitzt, ist die Einschaltquote beim "Supertalent" deutlich schwächer als in den Jahren zuvor.

Berlin.  Obwohl die Einschaltquote der RTL-Show "Das Supertalent" deutlich schwächer ist als in den vergangenen Jahren, zeigt sich RTL zufrieden mit dem Auftakt der Sendung. Auch Jury-Neuzugang Thomas Gottschalk konnte die Zuschauerzahlen nicht auf frühere Rekordhöhen treiben.

RTL hat sich trotz sinkender Quoten zufrieden mit dem Auftakt der Castingshow "Das Supertalent" gezeigt. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen habe am Samstag über dem Durchschnittswert der vergangenen Staffel gelegen, sagte RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer am Montag auf dapd-Anfrage. "Somit sind wir sehr zufrieden."

Trotz der Neuverpflichtung des langjährigen "Wetten, dass..?"- Moderators Thomas Gottschalk war die Show jedoch schwächer gestartet als in den Jahren zuvor. Im Schnitt schalteten am Samstag 6,34 Millionen Zuschauer ein.

Keine "Rekordquoten" mehr

"Es wäre fatal, die Quoten-Hoffnungen alleine an Herrn Gottschalk festzumachen", sagte Eickmeyer. Der Fernsehmarkt habe sich stark verändert. Die Rekordquoten der vergangenen Jahre seien nicht mehr zu erreichen. Den bisher besten Auftakt verbuchte die vierte Staffel der Show im Jahr 2010, als im Schnitt 7,49 Millionen Zuschauer die Sendung verfolgten. (dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
The Voice of Germany - Rea Garvey sichert sich „die Waffe“
The Voice of Germany
Die Blind Auditions von „The Voice of Germany“ zeigen, warum Liveshows nicht mehr das Nonplusultra im Fernsehen sind. Die Dramaturgie ist bis ins kleinste Detail geplant. So gab es zum Schluss der fünften Blind Audition den bisher emotionalsten Moment der vierten „The Voice of Germany“-Staffel.
Marian Meder liebt die Freundlichkeit der Ruhris
ARD
Der Dortmunder Schauspieler gehört zu den aufstrebenden Talenten des deutschen Fernsehens. Der 33-Jährige ist am Freitag in der ARD-Komödie „Brezeln für den Pott“ zu sehen. Auch wenn er inzwischen in Berlin lebt, pflegt er seine Kontakte in die Heimat. Ein Grund dafür ist schwarz-gelb.
DSDS-Star wegen Nacktaufnahmen zu Geldstrafe verurteilt
DSDS
Ricardo Bielecki, Dritter bei der zehnten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar", wurde vor dem Amtsgericht Bochum zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt. Er hatte laut einem Medienbericht Nacktbilder von DSDS-Kandidatin Anita Latifi ohne ihr Wissen ins Internet gestellt.
Grille stört Übertragung des BVB-Spiels im ZDF
TV-Übertragung
Noch am Vorabend hatte Sky-Go mit der Technik zu kämpfen. Bei der Übertragung der Championsleague-Partie zwischen dem BVB und Galatasaray Istanbul war es die Natur, die dem ZDF Ärger bereitete. Eine laut zirpende Grille saß offenbar neben einem der Mikrofone, wie der Sender twitterte.
Wie kleinere Sender mit eigenen TV-Serien punkten wollen
TV-Serien
Der US-Markt beherrscht den Serienkonsum im deutschen Fernsehen. Doch die Antwort soll nicht ausbleiben. Auch kleinere Sender nehmen Geld für Eigenproduktionen in die Hand. Der deutschsprachige Disney Channel beispielsweise startet am Sonntag mit "Binny und der Geist" - einer eigenen Fantasyserie.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär
Das war "Wetten, dass..?"
Bildgalerie
TV-Show
1500 Folgen Lindenstraße
Bildgalerie
Fernsehen
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Stars