Das aktuelle Wetter NRW 26°C
ZDF

Anna Loos wirbt als Sterne-Köchin mit Herz fürs Ehrenamt

26.11.2012 | 16:40 Uhr
Anna Loos wirbt als Sterne-Köchin mit Herz fürs Ehrenamt
Ida (Anna Loos, r.) fühlt sich schuldig und leidet ebenso wie Mandy (Hanna Müller, l.) unter den Geschehnissen der vergangenen Tage.Foto: ZDF/Conny Klein

Mainz.   „Mandy will ans Meer“ will ein Film sein, der gesellschaftliches Engagement mit Unterhaltung versöhnt. Anna Loos spielt dabei im Doppelsinn eine wichtige Rolle. Als taffe Sterne-Köchin entdeckt sie ihre weiche Seite: Die kinderlose Karriere-Frau wird Ersatzmutter.

Der Herbst ist die nachdenkliche Jahreszeit. Deshalb ging es vorige Woche im Ersten um Leben und Tod, deshalb zeigt das ZDF an diesem Montag, 20.15 Uhr, das Sozialdrama „Mandy will ans Meer“.

Anna Loos spielt eine knallharte Sterne-Köchin, die in einer Berliner Einrichtung für benachteiligte Kinder ihre weiche Seite entdeckt: Die kinderlose Karriere-Frau wird Ersatzmutter für die kleine Mandy (Hanna Müller).

Vorbild ist die Berliner „Arche“

Drehbuch-Autor Christian Pfannenschmidt bezieht sich ausdrücklich auf das wirklich existierende Kinder-Haus „Die Arche“. Der Ex-Journalist sagt über seine Arbeit: „Realismus und Relevanz im fiktionalen Erzählen sind das Gegenteil von Beliebigkeit, und dass solche Themen im deutschen Fernsehen mehr und mehr Raum einnehmen, gefällt mir, auch als Zuschauer.“ Pfannenschmidt bildet die Wirklichkeit aber nicht eins zu eins ab: „Die Geschichte muss am Ende eine Aussicht haben. Ich bin ein Fan von Happy Ends.“

Zugleich hat der Film eine Nebenbotschaft. Sie lautet: Ein Ehrenamt macht nicht reich, aber glücklich. Pfannenschmidt: „Ich werbe dafür, dass wir bei Problemen und Missständen in unserer Gesellschaft genauer hinsehen. Wenn dabei rauskommt, dass Zuschauerinnen und Zuschauer sich fürs ehrenamtliche Arbeiten entscheiden – klasse!“

Ermutigung und Werte

Die zweite Botschaft von „Mandy will ans Meer“ heißt: Selbst Kinder aus zerrütteten Familien können eine Zukunft haben – wenn sie auf Mentoren treffen, die sie fördern. „Jeder Mensch wünscht sich doch, angenommen und akzeptiert von anderen zu sein“, sagt Pfannenschmidt über seine TV-Figur, „und gerade junge Leute brauchen Ermutigung und, tja, es klingt altmodisch, die Vermittlung von Werten. Insofern denke ich, dass Mentoren, wenn sie ihre Aufgabe verantwortungsvoll übernehmen, ein echter Glücksfall für Kinder und Jugendliche sind. Gibt halt nur zu wenige.“ Insofern erfüllt der Film einen gesellschaftlichen Wunsch. Zugleich fordert er zur Nachahmung auf.

Lächeln, weinen, schlauer werden

Dabei spielt Anna Loos auch im übertragenen Sinn eine wichtige Rolle. Eine Botschaft funktioniert im Fernsehen nur dann, wenn sie glaubwürdig verkörpert wird. „Ich finde“, sagt Pfannenschmidt, „die Entscheidung für (und von) Anna Loos goldrichtig. Sie passt perfekt auf die Rolle, sie wirkt authentisch, warmherzig und kraftvoll – und sie ist eine Quoten-Königin.“

Pfannenschmidt weiß, dass er ein Massenpublikum zur besten Sendezeit nur dann erreicht, wenn er mit einem Stoff von gesellschaftlichem Anspruch auch Unterhaltung bietet: „Ich möchte das Publikum mit einem Lächeln zurücklassen, vielleicht mit ein paar Tränen, auf jeden Fall aber gut unterhalten und vielleicht auch ein bisschen schlauer als vorher.“

Jürgen Overkott


Kommentare
Aus dem Ressort
Rojinskis Israel-Abenteuer wegen Gaza-Krieges verschoben
Abenteuer-Show
Aufgrund des gewaltsamen Konflikts zwischen Israel und Palästinensern hat ProSieben eine in der Partyszene von Tel Aviv gedrehte Folge der Show "Offline" mit Palina Rojinski aus dem Programm genommen. Die 29-Jährige begrüßte die Senderentscheidung "aus Respekt vor den Betroffenen".
"Stern TV" und "Spiegel TV" - RTL will Exempel statuieren
RTL
Nach einem Gerichtsentscheid hat RTL die Sendungen Stern TV und Spiegel TV vorläufig aus dem Programm gestrichen. Die Zwangspause wird noch etwas dauern. Zuschauer zeigen sich entsetzt: "Jetzt ist das Rest-Niveau also auch weg". Für RTL jedoch geht es kaum um Kritik an den Sendungen.
Sissi und die anderen - ZDF zeigt königliche Dynastien
Dokumentation
Sieben Jahrhunderte stellten sie Kaiser und Könige: Die Habsburger. Etwa 600 Nachfahren der einflussreichen Familie leben heute noch. Die bekannteste Figur aus ihren Reihen ist wohl jedoch Kaiserin Sisi, einst im Film dargestellt von Romy Schneider. Das ZDF widmet den Habsburgern eine Kurz-Doku.
Streaming-Portal Netflix startet im September in Deutschland
Streaming
Netflix gilt als Schrecken der Kabelnetz-Betreiber und Fernsehsender in den USA. In der Online-Videothek können sich Zuschauer für ein paar Dollar im Monat unbegrenzt Filme und Serien anschauen - bald auch in Deutschland. Die Kosten sind noch nicht bekannt.
Metzger ist überzeugt vom "Gigant Verbotene Liebe"
Interview
Es war ein Abschied auf Raten, doch jetzt ist es offiziell: Die ARD will die Vorabendserie "Verbotene Liebe" aus dem Programm werfen. Die Schauspielerin Gabriele Metzger, die seit 20 Jahren die Charlie Schneider spielt, will trotzdem noch nicht aufgeben.
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Fotos und Videos
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung
Alle 26 Platzierungen
Bildgalerie
ESC 2014
Conchita für Österreich
Bildgalerie
ESC 2014