Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sat.1

30-Millionen-Dollar-Serie "Crossing Lines" startet im August

27.06.2013 | 18:50 Uhr
30-Millionen-Dollar-Serie "Crossing Lines" startet im August
Bei der Vorstellung von "Crossing Lines": Marc Lavoine (hinten, l-r), US-Produzent Edward Allen Bernero, Tom Wlaschiha, Gabriella Pession (vorne, l-r), Donald Sutherland und US-Produzent Rola Bauer. Foto: dpa

Berlin.  Die internationale TV-Produktion "Crossing Lines" wird voraussichtlich im August bei Sat.1 starten. In der Geschichte geht es um die Arbeit von Profilern, die international gesuchte Schwerverbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bringen.

Die internationale TV-Produktion «Crossing Lines» wird voraussichtlich am 22. August (21.15 Uhr) bei Sat.1 starten. Das wurde am Donnerstag aus Sender- und Produktionskreisen bekannt. Die deutsch-französisch-amerikanische Serie ist auf zehn Folgen angelegt.

In der Geschichte geht es um die Arbeit von Profilern, die international gesuchte Schwerverbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bringen. William Fichtner (56) und Donald Sutherland (77) spielen in den Hauptrollen spielen, mit Tom Wlaschiha (40) wirkt auch ein deutscher Schauspieler durchgängig mit.

Als einziger deutscher Schauspieler wirkt Tom Wlaschiha durchgängig bei "Crossing Lines" mit.

Die Serie, die zum großen Teil in Prag gedreht wurde, wird von der in Deutschland ansässigen Firma Tandem Communications verantwortet. Sie verschlang rund 30 Millionen Dollar (rund 23 Millionen Euro). Sie läuft gegenwärtig in Italien (RAI 2) und auf NBC in den USA. Dort startete sie am vergangenen Sonntag und erreichte mit der ersten Folge fast zehn Millionen Zuschauer. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Bundesliga sorgt bei Sky-Frau Kastrop für Gänsehaut
Bundesliga
Moderatorin Jessica Kastrop ist als einzige Fußball-Frau in allen wichtigen Ligen unterwegs. Im Interview äußert sich die Sky-Expertin über ihre Beziehung zur WM 1974, die Wirkung des Sommermärchens auf die Teenager von damals und über Beachvolleyball.
US-Sender FXX zeigt alle Folgen der "Simpsons" am Stück
Trickserie
Dauer-Berieselung in Gelb: Der US-Sender FXX zeigt seit Donnerstag alle bisher ausgestrahlten Folgen der Kultserie "Die Simpsons" am Stück. Das sind nach 25 Jahren bereits über 500 - was einen zwölftägigen Fernsehmarathon ergibt.
Duisburger verkauft Statisten-Rollen in seinem Kurzfilm
Karrierestart
Nein, der Mann heißt nicht George mit Vornamen, sondern Martin, und der Nachname wird auch nicht mit C geschrieben, sondern mit K. Aber das hat ihn nicht daran gehindert, die Redaktion anzuschreiben und zu titeln „Duisburger Filmstudent sagt Hollywood den Kampf an“.
Warum Jörg Pilawa jetzt doch gern „Quizonkel“ ist
ARD
„Wegmoderieren“ gilt in der TV-Branche als hässliches Wort: Ein Moderator trägt stumpf jeden Text vor, den seine Redaktion ihm hinlegt. Aber es gibt auch Moderatoren, die es anders machen. Wie Jörg Pilawa: Das Konzept für "Quizonkel.TV" hat er selbst erarbeitet. Am Donnerstag startet die Show.
Sat.1 zeigt seinen Film über Schlecker-Pleite vor dem ZDF
TV-Film
Der Privatsender Sat.1 wird seine filmische Aufarbeitung der "Schlecker"-Pleite eher ausstrahlen als das ZDF sein zweiteiliges Drama zum selben Thema. "Die Schlikkerfrauen" wird demnach am 30. September gesendet, der ZDF-Film "Alles muss raus - Eine Familie rechnet ab" erst Mitte Oktober.
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Fotos und Videos
Glaskasten für Galileo angeliefert
Bildgalerie
TV-Experiment
Die 20 "Bachelorette"-Kandidaten
Bildgalerie
Fotostrecke
The Voice Kids
Bildgalerie
Unterhaltung
Alle 26 Platzierungen
Bildgalerie
ESC 2014