Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Sat.1

30-Millionen-Dollar-Serie "Crossing Lines" startet im August

27.06.2013 | 18:50 Uhr
Funktionen
30-Millionen-Dollar-Serie "Crossing Lines" startet im August
Bei der Vorstellung von "Crossing Lines": Marc Lavoine (hinten, l-r), US-Produzent Edward Allen Bernero, Tom Wlaschiha, Gabriella Pession (vorne, l-r), Donald Sutherland und US-Produzent Rola Bauer. Foto: dpa

Berlin.  Die internationale TV-Produktion "Crossing Lines" wird voraussichtlich im August bei Sat.1 starten. In der Geschichte geht es um die Arbeit von Profilern, die international gesuchte Schwerverbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bringen.

Die internationale TV-Produktion «Crossing Lines» wird voraussichtlich am 22. August (21.15 Uhr) bei Sat.1 starten. Das wurde am Donnerstag aus Sender- und Produktionskreisen bekannt. Die deutsch-französisch-amerikanische Serie ist auf zehn Folgen angelegt.

In der Geschichte geht es um die Arbeit von Profilern, die international gesuchte Schwerverbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bringen. William Fichtner (56) und Donald Sutherland (77) spielen in den Hauptrollen spielen, mit Tom Wlaschiha (40) wirkt auch ein deutscher Schauspieler durchgängig mit.

Als einziger deutscher Schauspieler wirkt Tom Wlaschiha durchgängig bei "Crossing Lines" mit.

Die Serie, die zum großen Teil in Prag gedreht wurde, wird von der in Deutschland ansässigen Firma Tandem Communications verantwortet. Sie verschlang rund 30 Millionen Dollar (rund 23 Millionen Euro). Sie läuft gegenwärtig in Italien (RAI 2) und auf NBC in den USA. Dort startete sie am vergangenen Sonntag und erreichte mit der ersten Folge fast zehn Millionen Zuschauer. (dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
Wilsberg in "90-60-90" - Mord und scharfe Kurven
ZDF
Ein Wilsberg-Krimi von der besseren Sorte: Der aktuellen Episode wurde ein halbwegs glaubhafter Fall spendiert, auch die Grundstimmung ist anders.
Schauspielerin Andie MacDowell führt ein ganz normales Leben
TV-Serie
Die US-Schauspielerin Andie MacDowell spricht im Interview über gläserne Stars und Schönheit, die nichts mit Perfektion zu tun hat.
Anne Gesthuysen hört beim ARD-"Morgenmagazin" auf
ARD-Morgenmagazin
Wechsel beim ARD-Morgenmagazin: Moderatorin Anne Gesthuysen hat sich am Freitag verabschiedet. Das neue Anchor-Duo bilden Susan Link und Anna Planken.
Rudi Carrell war der Perfektionist unter den Comedians
Show-Legende
Er gilt als einer der größten Showmaster der TV-Geschichte. An diesem Freitag wäre der 2006 verstorbene Entertainer Rudi Carrell 80 Jahre geworden.
Bürgerinitiative diskutiert bei Anne Will über Flüchtlinge
Talkshow
Frank Quandel von der Burbacher Bürgerinitiative spricht bei Anne Will über das Thema Flüchtlinge. Online wird weiter diskutiert.
Fotos und Videos
Halbfinale von "The Voice"
Bildgalerie
Musikshow
Die "WWM"-Gewinner
Bildgalerie
Wer wird Millionär