Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kultur

EU-Kulturkommissarin für breitere Förderung von Kreativen

09.10.2012 | 15:58 Uhr
Foto: /dapd/Martin Oeser

Bei der Bekanntgabe der zwölf Preisträger des Literaturpreises der Europäischen Union hat EU-Kulturkommissarin Androulla Vassiliou den Willen der Kommission für eine umfangreichere Förderung von Künstlern bekräftigt. "Unser neues Programm 'Kreatives Europa' wird es uns ermöglichen, in Zukunft noch mehr Unterstützung für Autoren und kulturelle Vielfalt anzubieten", sagte sie am Dienstag.

Frankfurt/Main (dapd). Bei der Bekanntgabe der zwölf Preisträger des Literaturpreises der Europäischen Union hat EU-Kulturkommissarin Androulla Vassiliou den Willen der Kommission für eine umfangreichere Förderung von Künstlern bekräftigt. "Unser neues Programm 'Kreatives Europa' wird es uns ermöglichen, in Zukunft noch mehr Unterstützung für Autoren und kulturelle Vielfalt anzubieten", sagte die Politikerin am Dienstag auf der Frankfurter Buchmesse. Das Programm mit einem Budget von rund 1,8 Milliarden Euro soll mehrere bestehende Fördersysteme vereinen und eine Laufzeit von 2014 bis 2020 haben. Das Europäische Parlament und der EU-Kulturministerrat müssen das Programm noch verabschieden.

Nach Ansicht einer Sprecherin der Frankfurter Buchmesse wird dadurch die Art der Kulturförderung beträchtlich verändert: "In Zukunft gibt es nicht mehr nur reine Subventionen, sondern die EU haftet als Bürgin für Kredite von privaten Banken an Künstler. Kreative werden als kreditwürdig erklärt." Mit einem Garantiefonds möchte die EU den Kreativen leichteren Zugang zu Darlehen zur Finanzierung von Filmen oder ähnlich aufwendigen Werken ermöglichen. Zudem sollen alle Kreativbereiche aus einem Topf gefördert werden.

Zur Kulturförderung zählt auch der seit 2009 jährlich vergebene Literaturpreis der EU. In diesem Jahr werden sechs Autorinnen und sechs Autoren aus zwölf Ländern ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, dazu wird die Übersetzung der Werke der Nachwuchsautoren vorrangig durch das EU-Kulturprogramm gefördert.

Ausgezeichnet werden in diesem Jahr: Anna Kim aus Österreich, Lada Zigo aus Kroatien, Laurence Plazenet aus Frankreich, Viktor Horváth aus Ungarn, Kevin Barry aus Irland, Emanuele Trevi aus Italien, Giedra Radvilaviciute aus Litauen, Gunstein Bakke aus Norwegen, Piotr Pazinski aus Polen, Afonso Cruz aus Portugal, Jana Benova aus der Slowakei und Sara Mannheimer aus Schweden. Sie werden am 22. November in Brüssel geehrt.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Terrakotta-Armee soll 80.000 Besucher nach Bochum locken
Ausstellung
Sie gilt als größte archäologische Entdeckung des 20. Jahrhunderts: die Grabanlage des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang Di. Dessen steinerne Krieger können in Kopie hinterm Hauptbahnhof Bochum bestaunt werden: Die Terrakotta-Armee ist im ehemaligen Autohaus an der Hermannshöhe aufmarschiert.
Coldplay stellt neues Album bei Konzert in Köln vor
Musik
Coldplay bringt das neues Album "Ghost Stories" heraus, veröffentlicht wird es am 16. Mai. Vorab spielt die Band am 25. April im Kölner E-Werk und stellt dort ihr sechstes Studioalbum vor. Auch in Baden-Baden geben Chris Martin und Co. ein exklusives Konzert.
August Macke-Ausstellung bricht in Mülheim alle Rekorde
Kultur
Der 30.000. Besucher seit Januar kam nun ins Mülheimer Kunstmuseum, um sich die Ausstellung mit Werken August Mackes anzusehen. Sonst kommen so viele Menschen in zwölf Monaten – wenn alles sehr gut läuft. Doch der große Andrang bringt das kleine Museumsteam an seine Grenzen.
Hans Zimmer komponiert Hymne für Tomorrowland 2014
Tomorrowland
Die Hymne für das Event "Tomorrowland 2014" wird die Hollywood-Legende Hans Zimmer schreiben. Der Oscar-Gewinner will mit seinem Song die mystische und magische Atmosphäre des weltweit bekannten Elektro-Festivals vertonen. Erste DJs aus dem Line up für Tomorrowland stehen bereits fest.
"Bilder im Kopf" - Kamerakünstler Michael Ballhaus erblindet
Kino
Sein Job war es, Schauspieler gut aussehen zu lassen. Das tat Kamera-Künstler Michael Ballhaus nicht selten mit seinem Markenzeichen, der Kreisfahrt. Der 79-Jährige, der sein Augenlicht verliert, hat ein Buch über seine Arbeit und sein Leben geschrieben: "Bilder im Kopf".