Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Kultur

EU-Kulturkommissarin für breitere Förderung von Kreativen

09.10.2012 | 15:58 Uhr
Foto: /dapd/Martin Oeser

Bei der Bekanntgabe der zwölf Preisträger des Literaturpreises der Europäischen Union hat EU-Kulturkommissarin Androulla Vassiliou den Willen der Kommission für eine umfangreichere Förderung von Künstlern bekräftigt. "Unser neues Programm 'Kreatives Europa' wird es uns ermöglichen, in Zukunft noch mehr Unterstützung für Autoren und kulturelle Vielfalt anzubieten", sagte sie am Dienstag.

Frankfurt/Main (dapd). Bei der Bekanntgabe der zwölf Preisträger des Literaturpreises der Europäischen Union hat EU-Kulturkommissarin Androulla Vassiliou den Willen der Kommission für eine umfangreichere Förderung von Künstlern bekräftigt. "Unser neues Programm 'Kreatives Europa' wird es uns ermöglichen, in Zukunft noch mehr Unterstützung für Autoren und kulturelle Vielfalt anzubieten", sagte die Politikerin am Dienstag auf der Frankfurter Buchmesse. Das Programm mit einem Budget von rund 1,8 Milliarden Euro soll mehrere bestehende Fördersysteme vereinen und eine Laufzeit von 2014 bis 2020 haben. Das Europäische Parlament und der EU-Kulturministerrat müssen das Programm noch verabschieden.

Nach Ansicht einer Sprecherin der Frankfurter Buchmesse wird dadurch die Art der Kulturförderung beträchtlich verändert: "In Zukunft gibt es nicht mehr nur reine Subventionen, sondern die EU haftet als Bürgin für Kredite von privaten Banken an Künstler. Kreative werden als kreditwürdig erklärt." Mit einem Garantiefonds möchte die EU den Kreativen leichteren Zugang zu Darlehen zur Finanzierung von Filmen oder ähnlich aufwendigen Werken ermöglichen. Zudem sollen alle Kreativbereiche aus einem Topf gefördert werden.

Zur Kulturförderung zählt auch der seit 2009 jährlich vergebene Literaturpreis der EU. In diesem Jahr werden sechs Autorinnen und sechs Autoren aus zwölf Ländern ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, dazu wird die Übersetzung der Werke der Nachwuchsautoren vorrangig durch das EU-Kulturprogramm gefördert.

Ausgezeichnet werden in diesem Jahr: Anna Kim aus Österreich, Lada Zigo aus Kroatien, Laurence Plazenet aus Frankreich, Viktor Horváth aus Ungarn, Kevin Barry aus Irland, Emanuele Trevi aus Italien, Giedra Radvilaviciute aus Litauen, Gunstein Bakke aus Norwegen, Piotr Pazinski aus Polen, Afonso Cruz aus Portugal, Jana Benova aus der Slowakei und Sara Mannheimer aus Schweden. Sie werden am 22. November in Brüssel geehrt.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Happy ohne End – Diese Kinoklassiker sind unsterblich
Film
Während viele Filme nach kürzester Zeit wieder aus dem Programm fliegen, laufen andere ewig. „Harold and Maude“, „Bang Boom Bang“, „Die...
Speicherstadt in Hamburg ist jetzt auf Weltekulturerbe-Liste
Weltkulturerbe
Die Zeichen standen gut, trotzdem blieb es spannend bis zum Schluss. Dann der erlösende Applaus: Hamburg hat sein erstes Weltkulturerbe.
400.000 Besucher bei Bochum Total - doch die Hitze bremst
Bochum Total 2015
Der Hitzerekord am Samstag blieb aus - eine Rekord-Besucherzahl bei Bochum Total 2015 wohl auch. Die Veranstalter sind trotzdem zufrieden.
Open-Air-Festivals unter heißer Sonne: Das Wochenende in NRW
Veranstaltungstipps
Bochum Total, Castle Rock, Live am See: In NRW stehen am Wochenende mehrere Festivals an. Die Hitze verlangt den Veranstaltern Kreativität ab.
Klavier-Festival Ruhr macht 2015 1,3 Millionen Euro Umsatz
Musik
50.500 Besucher kamen zu 64 Konzerten des Klavier-Festivals Ruhr, 89 Pianisten traten an 20 Spielorten auf. Veranstalter ziehen eine positive Bilanz.
Fotos und Videos
Bochum Total - Bands an Tag 4
Bildgalerie
Konzerte
Bochum Total - Fans an Tag 4
Bildgalerie
Festival
Castle Rock 2015 in Mülheim
Bildgalerie
Festival
Bands bei Bochum Total am Samstag
Bildgalerie
Fotostrecke
7179721
EU-Kulturkommissarin für breitere Förderung von Kreativen
EU-Kulturkommissarin für breitere Förderung von Kreativen
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/eu-kulturkommissarin-fuer-breitere-foerderung-von-kreativen-id7179721.html
2012-10-09 15:58
TOP,Kultur,Literatur,EU,Preise,
Kultur