Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Kultur

Eröffnungstermin der Berliner Staatsoper steht in Frage

17.01.2013 | 14:25 Uhr
Foto: /dapd/Paul Zinken

Auch der zuletzt geplante Eröffnungstermin der Staatsoper Unter den Linden ist möglicherweise erneut gefährdet. Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) bezeichnete den 3. Oktober 2015 am Donnerstag im Abgeordnetenhaus als "äußerst kritisch", weil die Zeitpuffer aufgebraucht seien.

Berlin (dapd). Auch der zuletzt geplante Eröffnungstermin der Staatsoper Unter den Linden ist möglicherweise erneut gefährdet. Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) bezeichnete den 3. Oktober 2015 am Donnerstag im Abgeordnetenhaus als "äußerst kritisch", weil die Zeitpuffer aufgebraucht seien.

Die Situation werde derzeit geprüft und für mögliche weitere Störungen würden entsprechende "Szenarien" entwickelt. Müller schloss nicht aus, dass die Eröffnung erst im Sommer 2016 möglich sei. Erst Mitte Dezember war der Termin auf Herbst 2015 verschoben worden. Als Grund wurde unter anderem genannt, dass der Zustand der Fundamente, des Bühnenturms und des Mauerwerks schlechter sei als bisher angenommen.

Zugleich wurde damals mitgeteilt, dass die Kosten von 242 auf 288 Millionen Euro steigen. Ob es dabei bleibt, könne erst ermittelt werden, wenn Klarheit über den Termin bestehe, sagte Müller. Ursprünglich war die Wiedereröffnung des Hauses, das vorübergehend im Schillertheater Quartier bezogen hat, für Oktober 2013 geplant.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Aus dem Ressort
Duisburger „Clownsklasse“ tritt bei der Ruhrtriennale auf
Ruhrtriennale
Duisburg Grundschüler wirken in der Choreographie „Surrogate Cities Ruhr“ mit, die bei der Ruhrtriennale in der Kraftzentrale des Landschaftsparks aufgeführt wird. Sie arbeiten mit internationalen Stars. Neben der Klasse aus Duissern sind auch Schüler aus Dortmund und anderen Städten dabei.
„Clown mit der Trommel“ feiert Comeback
Trio
Die WP sprach mit Peter Behrens (67), Ex-„Trio“-Schlagzeuger, über sein Leben mit „Trio“, sein Comeback mit Ecki Schrader aus Marsberg und seine neue CD.
Gewinner können bei Zeltfestival Grafen von Unheilig treffen
Zeltfestival Ruhr
Am Freitag startet das Zeltfestival Ruhr. Die WAZ wartet mit einem tollen Gewinnspiel auf. Zwei Leser haben die Chance, den Grafen von der Nummer-1-Gruppe Unheilig persönlich kennenzulernen. Zudem winken Freikarten u.a. für Milow und Jamie Cullum.
Duisburger verkauft Statisten-Rollen in seinem Kurzfilm
Karrierestart
Nein, der Mann heißt nicht George mit Vornamen, sondern Martin, und der Nachname wird auch nicht mit C geschrieben, sondern mit K. Aber das hat ihn nicht daran gehindert, die Redaktion anzuschreiben und zu titeln „Duisburger Filmstudent sagt Hollywood den Kampf an“.
Archäologie-Schau der Superlative zeigt keltischen Salzabbau
Archäologie
Das Archäologie-Museum Herne präsentiert ab Samstag eine Schau der Superlative: "Das weiße Gold der Kelten" zeigt in einer klug reduzierten Ausstellung mit 250 Exponaten, wie im oberösterreichischen Hallstatt seit 7000 Jahren Salz abgebaut wird.