Ein „Improviser“ aus Neuseeland für Moers

Moers..  Nach der Pianistin Julia Hülsmann heuert in diesem Jahr nun im niederrheinischen Moers der neuseeländische Saxofonist Hayden Chisholm als „Improviser in Residence“ an. Der „Residenz-Improvisator“, der zum Moers Festival für improvisierte Musik gehört, organisiert unter anderem Konzerte und soll sich künstlerisch ins Stadtleben einmischen. Das Festival lädt seit 2008 musikalische Persönlichkeiten ein, für ein Jahr in Moers in einem „Residence“-Haus zu leben und in der gesamten Stadt zu arbeiten.

Der 39 Jahre alte Hayden Chisholm ist ein überaus vielseitiger Musiker, der nicht nur Saxofon, sondern auch Klarinette spielt, komponiert und auch Dinge wie das Didgeridoo oder den Oberton-Gesang beherrscht. Er unterrichtet zudem an verschiedenen Universitäten. Mit einem Hello/Goodbye-Konzert am 14. Januar werden Julia Hülsmann und ihr Nachfolger Chisholm in der Moerser Festivalhalle die Stabübergabe zelebrieren.

Für das Moers Festival vom 22. bis zum 25. Mai sind noch „Early Bird“-Tickets zu haben (98 Euro, www.moers-festival.de).