Druck geht flöten

Gefühlte 2481 Jahre beackern Status Quo inzwischen die Konzerthallen – aber ohne ihre elektrischen Telecastergitarren sah man die Herren nie. Nun gibt’s den partytauglichen Boogierock der älteren Herren auch in der akustischen Version. Es mag ihnen Spaß gemacht haben, die größten Hits noch einmal auf diese Weise einzuspielen. Eine Bereicherung des Status Quo-Kanons ist dieses Album nicht.

Um es auf den Punkt zu bringen: Der Druck geht flöten. Noch am ehesten bei den ruhigen Sachen, beispielsweise „Pictures Of Matchstick Men“ funktioniert es mit der Entschleunigung. Quetschkommode, Mundharmonika und manchmal sogar Streicher passen jedoch eher ans Lagerfeuer, aber nicht zu dieser Musik. Man lausche nur „Break The Rules“ – aus dem treibenden Groove, der das Stück sonst prägt, wird ein brav-gemütliches Wippen. Das tut dem Song einfach nicht gut.

Status Quo: Aquostic – Live At The Roundhouse, earMusic / Edel

Allenfalls für Fans