Diese Open-Air-Kinos an Rhein und Ruhr locken Film-Fans

Ein Klassiker: Das Open-Air-Kino an den Rheinterrassen in Düsseldorf.
Ein Klassiker: Das Open-Air-Kino an den Rheinterrassen in Düsseldorf.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Temperaturen steigen – und in Kürze beginnt in NRW die Open-Air-Kino-Saison. Ein Überblick beliebter Spielstätten zwischen Dusiburg und Dortmund.

Essen.. Eine Leinwand an der frischen Luft, und am Nachthimmel funkeln die Sterne: Das „Open-Air-Kino“ ist im Sommer eine erfrischende Alternative zum Kinosaal. Und die Macher der NRW-Freiluft-Kinos haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um für die Film-Fans an Rhein und Ruhr ein sehenswertes Programm zusammenzustellen. Ein Überblick.

Bochum

Das Open-Air-Kino im Innenhof der Fiege-Brauerei geht in die 17. Spielzeit. Vom 16. Juli bis zum 23. August sehen an jedem Abend bis zu 800 Zuschauer Filme unter freiem Himmel. Gezeigt werden sowohl Klassiker wie „Bang Boom Bang“ als auch Blockbuster wie „Fast and the Furious 7“. Eintritt: 8 Euro (Top-Filme: 9 Euro). Mehr.

Noch mehr Open-Air: Das „endstation.kino“ des Bahnhof Langendreer läuft zwischen dem 17. Juli und dem 29. August. Spielorte sind sowohl der Hinterhof des Bahnhofs als auch die Terrasse des Kunstmuseums. Es gibt Klassiker wie „Ghostbusters“ und „Bonnie und Clyde“. Eintritt: ab 7,50 Euro. Mehr.

Related content Bottrop

Die „Filmschauplätze NRW“-Leinwand in Bottrop wird am Kulturzentrum August Everding, aufgebaut. Nach Einbruch der Dunkelheit läuft am 3. Juli die Independent-Tragikomödie „Words & Pictures“: Zwei Lehrer rufen auf zum Wettstreit zwischen der Macht der Worte und der Bilder. Eintritt frei. Mehr.

Dortmund

Der Westfalenpark wird zwischen dem 4. Juli und dem 2. August zum Freiluft-Kino – es gibt eine Mischung aus Klassikern, Blockbustern und Ruhrgebiets-Kultstreifen. Zusätzlich gibt es an der Seebühne Konzerte und Kinder-Hörspiele. Die Preise starten bei acht Euro. Mehr.

Düsseldorf

Kult-Kino: Auch in diesem Jahr wird an den Rheinterrassen wieder die weltweit größte hydraulische Leinwand aufgebaut. Bis zu 2200 Zuschauer haben davor Platz. Das Programm bietet viele Kino-Hits, von Romantik bis Action. Das „Commerz Real Cinema“ startet am 16. Juli, die letzte Vorführung ist am 16. August. Die Tickets kosten ab 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Mehr.

Duisburg

Das „Stadtwerke Sommerkino“ im Landschaftspark Nord hat sich zum Publikums-Magneten entwickelt. Ein zeitiger Ticket-Kauf ist ratsam: Der Vorverkauf beginnt heute. Filme werden gezeigt vom 15. Juli bis zum 23. August an jedem Abend nach Einbruch der Dunkelheit. Zu sehen sind deutsche und internationale Produktionen, Kultfilme wie „The Big Lebowski“ und aktuelle Hits, etwa „Jurassic World“. Eintritt: 8 Euro. Mehr.

Essen

Filme gucken vor der Kulisse des Werksschwimmbads auf Zollverein: Vom 2. Juli bis zum 6. August werden auf dem ehemaligen Zechengelände beim Open-Air-Kino jeweils donnerstags „luftige“ Filme gezeigt, etwa der Trickfilm „Oben“, „Up in the Air“ oder „Top Gun“. Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro). Mehr.

Freizeit Und: Erstmalig stellt in diesem Jahr der Online-Riese Amazon auf dem Kennedyplatz eine Kino-Leinwand auf. Vom 1. bis 5. Juli werden jeweils nach Einbruch der Dunkelheit Kinofilme und Amazon-Streaming-Serien gezeigt. Der Eintritt ist frei. Mehr.

Herne

An den Flottmann-Hallen geht es bei der diesjährigen „Filmschauplätze NRW“-Reihe um das Kugel-Spiel „Boule“: Gezeigt wird am 2. Juli die Komödie „Eine ganz ruhige Kugel“, die sich um eine Boule-Meisterschaft dreht. Eintritt frei. Mehr.

Heiligenhaus

Kino auf der Autobahn: In Heiligenhaus sehen Besucher am 15. Juli die Komödie „Eyjafjallajökull – Der unaussprechliche Vulkan“ im Neubauabschnitt der A44. Zudem soll es bei der „Filmschauplätze NRW“-Veranstaltung Musik, Tanz und Shows geben. Eintritt frei. Mehr.

Mülheim

An drei Abenden im August wird das Gelände am Ringlokschuppen zum Freiluft-Kino. Bei freiem Eintritt werden vom 26. bis 28. August abends Filme gezeigt: „Fack ju Göthe“, „Madame Mallory und der Duft von Curry“ sowie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Mehr.

Oberhausen

Der Altmarkt in der Oberhausener Innenstadt ist ein weiterer Ort der Reihe „Filmschauplätze NRW“: Freiluft-Fans sehen dort am 30. Juli die Multikulti-Komödie „Heute bin ich Samba“. Dazu gibt es Live-Musik. Eintritt frei. Mehr.

Recklinghausen

Der Auftakt zur 2015er-„Filmschauplätze NRW“-Reihe ist am 1. Juli im Stadthafen Recklinghausen. Dort läuft mit reichlich kubanischen Rhythmen die Musik-Doku „Buena Vista Social Club“. Eintritt frei. Mehr.