Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Bücher

Diese Bücher eignen sich bestens als Weihnachtsgeschenk

11.12.2012 | 16:39 Uhr
Diese Bücher eignen sich bestens als Weihnachtsgeschenk
Für Fans schöner Bilder: Der Bildband „Kate Moss“ zeigt das Model als als äußerst eigenwillige Frau.Foto: Schirmer Mosel

Essen.  Bücher sind sicherlich nicht als Geschenk für jeden geeignet. Doch wer sich Mühe mit der Auswahl gibt, findet doch für die meisten seiner Lieben ein Exemplar, das zum Empfänger passt. Unsere Geschenketipps für begeisterte Leser: großartige Romane, spannende Krimis und informative Sachbücher.

Von wegen, Papier ist nur zum Einpacken da! Diese Romane und Sachbücher sind Geschenke, für die man Sie lieben wird. Entdecken Sie neue Seiten – mit allen Sinnen.

Für Liebende I

Über die Liebe ist alles gesagt – dachten wir, bis Wolf Haas sie uns in „Verteidigung der Missionarsstellung“ (Hoffmann & Campe, 238 S., 19,90 €) als „boshafte Erfindung“ präsentierte, die Plagen wie Vogel- und Schweinegrippe ebenbürtig ist... Ein literarisches Spiel mit Witz, zum Verlieben!

Für Lernende

Richard Yates lesen, das ist wie in einen Abgrund hineinblicken. Seit der Verfilmung des Romans „Zeiten des Aufruhrs“ wird der US-Schriftsteller (1926-1992) neu entdeckt. Sein autobiografisch geprägter Internatsroman „Eine gute Schule“ (DVA, 240 S., 19,99 €) ist ein knallhartes, berührendes Generationen- und Zeitporträt.

Für Rechnende

In Japan wurde der Krimi „Verdächtige Geliebte“ (Klett-Cotta, 320 S., 19,95 €) von Keigo Higashino ein Bestseller – zu Recht. Der Sound erinnert an Haruki Murakami (auch ihn hat Ursula Gräfe übersetzt!), die Story ist schräg: Ein Mathematiklehrer rechnet sich aus, er könnte einer Mörderin helfen – sein Gegenspieler ist ein Physiker...

Für Flüchtende

Zwei Männer, verbunden durch einen Schuss in der russischen Steppe und die Liebe zu einer Frau: „Das Phantom des Alexander Wolf“ (Hanser, 192 S., 17,90 €) von Gaito Gasdanow (1903-1971) ist packende Literatur, endlich auf Deutsch zu lesen. Schuld, Erinnerung, Liebe, Rache – in Sätze gefasst, die zielsicher ins Herz treffen.

Für Träumende

Ganz kurz: Die Erzählungen von Don DeLillo im Band „Der Engel Esmeralda“ (Kiepenheuer & Witsch, 246 S., 18,99 €) sind ein beeindruckendes DeLillo-Kondensat.

Für Liebende II

Jeden Mittwoch zeigt Kinobesitzer Alain im Pariser „Cinéma Paradis“ einen Liebesfilm, stets sitzt eine schöne Unbekannte in Reihe 17: Wer mit Nicolas Barreaus traumschönem Roman „Eines Abends in Paris“ (Thiele Verlag, 368 S., 18 €) nicht seine romantischen Seiten entdeckt – der hat keine.

Weihnachten
Geschenke-Tipps für Autofans und Technikliebhaber

Was schenkt man einem Autofan? Da Miniautos und gewöhnliche Hobbybücher mal langweilig werden, haben wir neun besondere Weihnachtspräsente gesammelt, die selbst nicht Nicht-Auto-Liebhaber interessieren dürften: Von der edlen Felgen-Verschönerung, über den Staukiller bis zur kleinen NSU Quickly.

Für Hörende

Da hat die junge Musikjournalistin ein Interview mit Jimi Hendrix, und die Strumpfhose kneift: So beginnt „Lola Bensky“ von Lily Brett (Suhrkamp, 302 S., 19,95 €). Autobiografisch geprägt, erzählt sie von einer Einwanderertochter, die mit Übergewicht und Musikern von Cher bis Mick Jagger zu kämpfen hat: ein wildes Fest des Lebens.

Für Fühlende

Diesen Prachtband in Samt möchte man nie wieder loslassen: „101 Nacht“ (Manesse, 336 S., 49,95 €) enthält neue Schahrasad-Geschichten. Arabistin Claudia Ott hat die 800 Jahre alte Handschrift im Aga Khan Museum entdeckt.

Für Sehende

Seit sie mit 14 Jahren am Flughafen entdeckt wurde, war ihr Höhenflug immer auch von Abstürzen begleitet: Der Bildband „Kate Moss“ (Schirmer/Mosel, 445 S., 78,- €) aber zeigt Kate Moss als äußerst eigenwillige Frau – die sich selbst dann treu bleibt, wenn sie Künstlern wie Damien Hirst oder Lucian Freud Modell steht.

Für Gutriechende

Alle 30 Sekunden wird irgendwo auf der Welt eine Flasche Chanel No 5 verkauft. Die US-Historikerin Tilar J. Mazzeo nimmt die wohlriechende Spur auf, die Coco Chanel legte: Das Sachbuch „Chanel No 5“ (Hoffmann & Campe, 320 S., 22,99 €) ist richtig dufte Zeitgeschichte.

Britta Heidemann


Kommentare
Aus dem Ressort
Oscar-Preisträgerin Jessica Lange wird 65
Geburtstag
King Kong hielt sie in seinen Fängen, eine Küchentisch-Szene machte sie berühmt. Die zweifach Oscar-prämierte Schauspielerin Jessica Lange mischt mit 65 Jahren in Hollywood weiter mit.
Nobelpreisträger Gabriel García Márquez stirbt mit 87 Jahren
Nachruf
Sprachgewaltiger Literaturstar und scharfzüngiger Politaktivist: Mit Gabriel García Márquez ist einer der großen Denker unserer Zeit gestorben. Die Trauer um den Autor von "Hundert Jahre Einsamkeit" eint Politiker, Intellektuelle und Künstler.
Bestseller-Autorin Isabel Allende schreibt neues Buch
Literatur
Ihr Debüt-Roman "Das Geisterhaus" machte Isabel Allende weltberühmt. In New York erzählte die inzwischen in den USA lebende chilenische Autorin jetzt, dass sie nach dem Tod ihres Stiefsohns endlich wieder schreibt - und verriet, was an ihr Deutsch ist.
"Mehr als ein Maler" - Große Polke-Schau im New Yorker MoMa
Ausstellung
Sigmar Polke gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Nachkriegszeit, aber sein Werk steht oft im Schatten anderer berühmterer Kollegen. Jetzt feiert ihn das New Yorker MoMA posthum mit seiner bislang größten Retrospektive.
Nur noch kurz die Welt retten - „The Amazing Spider-Man 2“
Action
In „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ stürzt sich Andrew Garfield alias Peter Parker in seinem blau-roten Kostüm wieder in die Abgründe von Manhattan. Es gibt (natürlich) zahlreiche Konflikte, Superschurken und auch eine schöne Dame, die gerettet werden muss.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos