Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Theater der Welt

Die Spurensucher

16.06.2010 | 12:00 Uhr
Die Spurensucher
Das Stück „A piece of land“ zeigt das neue Gesicht von Mülheim.

Mülheim. Das Theater der Welt hat noch nicht begonnen, doch als jetzt schon gelungen kann man den Versuch sehen, viele verschiedene Spielorte in Mülheim einzubeziehen.

Unter ihnen ist etwa das Ruhrufer. Die Künstlerin Anna Rispoli will Fluss und Ruhrbania-Ufer mit Rock- und Barock-Musik und mit Licht in Szene setzen. „A piece of land“ – ein Stück Land – heißt diese Intervention von sozialem Raum mit den Mitteln der Kunst. Darin: Wünsche und Vorstellungen von Mülheimern über die Stadt als Wohn- und Lebensraum, die Rispoli im Vorfeld sammelte. Am Donnerstag, 1. Juli, beginnt die Premiere um 22 Uhr. Die Wiederholung gibt’s am 3. Juli.

Und gleich ein weiterer Mülheimer wird künstlerisch entdeckt: Ernst Adolf Steiger bzw. seine Sammlung über die Heilige Barbara. Zusammengetragen zu einer Ausstellung in der Villa Rauen hat sie der Schweizer „Spurensucher“ Hans Peter Litscher, der vor rund einem Jahr mit einer höchst augenzwinkernden Hommage an den Oberhausener Eisdielenbesitzer Friedrich W. Achenbach glänzte: „Gelateria Götterdämmerung“.

Drei Stücke aus Argentinien, Bangkok und Marrakesch

Handelt es sich bei dem neuesten Streich „Barbara – Rabarbara“ nun um Wahrheit oder grandiose Flunkerei? Am 2. Juli eröffnet die Ausstellung um 21 Uhr mit einem Volksfest. Im AZ führen der Videokünstler Ho Tzu Nyen und die asiatische Elektroband „The Observatory“ ein Endzeitszenario auf (1. Juli, 20 Uhr). Im Rio stellen sich Filmemacher aus Jerusalem, Manila und Taipeh mit ihren Werken vor (11. Juli, 19 Uhr).

Drei Stücke aus Argentinien, Bangkok und Marrakesch zeigt das Theater an der Ruhr. Darunter das im Vorfeld diskutierte „Insomnio“ (Schlaflosigkeit), dessen Dauer von über sechs Stunden mit dem ebenso langen Sterben einer Kakerlake beginnen soll. Ebenfalls drei Aufführungen sind außerdem im Ringlokschuppen zu sehen. In „Brave new worlds“ etwa betrachten Architekten, Schriftsteller und Maler aus u.a. Afrika und China die Spuren ihrer Kultur im fremden Land.

Der Startschuss für das Theater der Welt fällt elf Tage vor dem WM-Finale; am 30.  Juni um 19 Uhr in der Stadthalle mit der Barockoper „Montezuma“. Infos und Termine unter www.theaterderwelt.de

Dennis Vollmer

Kommentare
15.06.2010
14:33
Die Spurensucher
von ssaansche | #2

Ich bin auch McNepps Meinung.

@ Redaktion

Beachten Sie bitte ab sofort den McNeppschen Einwand!

Und ich möchte auch hier drunter nicht von Ssaansche stehen haben.
Es heißt doch Ssaansches Beitrag! oder der Beitrag des Ssaansche

15.06.2010
14:10
Die Spurensucher
von McNepp | #1

Immer wieder gern benutzt: der Vonativ (siehe S. Sick).

Profi-Schreiber sollten das besser können: z.B.
Das neue Gesicht Mülheims
Das neue Gesicht der Stadt Mülheim an der Ruhr

Funktionen
Aus dem Ressort
Promis tanzen bei Premiere von Mamma Mia über den Teppich
Musical-Premiere
1500 Besucher flanieren am Donnerstagabend bei der Premiere von „Mamma Mia“ durchs Blitzlichtgewitter. Sänger Michael Wendler plant eigenes Musical.
Wie Ruhris ihre Heimat hässlich finden - und trotzdem lieben
Heimatgefühle
Der Autor Frank Goosen ist ein großer Pott-Erklärer - auf seinen Geschichten basiert ein Film übers Ruhrgebiet. Ein Interview über Heimatgefühle.
Warum Verlage Klassiker immer wieder neu übersetzen
Literatur
Shakespeare, Dostojewski, Dickens sind unsterbliche Klassiker der Weltliteratur. Warum legen Verlage dann regelmäßig neue Übersetzungen auf?
Oper "Vanessa" wird erstmals in Hagen aufgeführt
Theater
Fast 60 Jahre nach der Uraufführung wird die amerikanische Oper „Vanessa“ am Samstagabend zum ersten Mal im Theater Hagen aufgeführt.
Wirbel um Line-up – Mayday-Veranstalter bezieht Stellung
Mayday 2015
Kein Platz für Superstars? Der Organisator des Dortmunder Techno-Events Mayday reagiert im Interview auf die Kritik am Line up für 2015.
article
3331745
Die Spurensucher
Die Spurensucher
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/die-spurensucher-id3331745.html
2010-06-16 12:00
Kultur