Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Theater der Welt

Die Spurensucher

16.06.2010 | 12:00 Uhr
Die Spurensucher
Das Stück „A piece of land“ zeigt das neue Gesicht von Mülheim.

Mülheim. Das Theater der Welt hat noch nicht begonnen, doch als jetzt schon gelungen kann man den Versuch sehen, viele verschiedene Spielorte in Mülheim einzubeziehen.

Unter ihnen ist etwa das Ruhrufer. Die Künstlerin Anna Rispoli will Fluss und Ruhrbania-Ufer mit Rock- und Barock-Musik und mit Licht in Szene setzen. „A piece of land“ – ein Stück Land – heißt diese Intervention von sozialem Raum mit den Mitteln der Kunst. Darin: Wünsche und Vorstellungen von Mülheimern über die Stadt als Wohn- und Lebensraum, die Rispoli im Vorfeld sammelte. Am Donnerstag, 1. Juli, beginnt die Premiere um 22 Uhr. Die Wiederholung gibt’s am 3. Juli.

Und gleich ein weiterer Mülheimer wird künstlerisch entdeckt: Ernst Adolf Steiger bzw. seine Sammlung über die Heilige Barbara. Zusammengetragen zu einer Ausstellung in der Villa Rauen hat sie der Schweizer „Spurensucher“ Hans Peter Litscher, der vor rund einem Jahr mit einer höchst augenzwinkernden Hommage an den Oberhausener Eisdielenbesitzer Friedrich W. Achenbach glänzte: „Gelateria Götterdämmerung“.

Drei Stücke aus Argentinien, Bangkok und Marrakesch

Handelt es sich bei dem neuesten Streich „Barbara – Rabarbara“ nun um Wahrheit oder grandiose Flunkerei? Am 2. Juli eröffnet die Ausstellung um 21 Uhr mit einem Volksfest. Im AZ führen der Videokünstler Ho Tzu Nyen und die asiatische Elektroband „The Observatory“ ein Endzeitszenario auf (1. Juli, 20 Uhr). Im Rio stellen sich Filmemacher aus Jerusalem, Manila und Taipeh mit ihren Werken vor (11. Juli, 19 Uhr).

Drei Stücke aus Argentinien, Bangkok und Marrakesch zeigt das Theater an der Ruhr. Darunter das im Vorfeld diskutierte „Insomnio“ (Schlaflosigkeit), dessen Dauer von über sechs Stunden mit dem ebenso langen Sterben einer Kakerlake beginnen soll. Ebenfalls drei Aufführungen sind außerdem im Ringlokschuppen zu sehen. In „Brave new worlds“ etwa betrachten Architekten, Schriftsteller und Maler aus u.a. Afrika und China die Spuren ihrer Kultur im fremden Land.

Der Startschuss für das Theater der Welt fällt elf Tage vor dem WM-Finale; am 30.  Juni um 19 Uhr in der Stadthalle mit der Barockoper „Montezuma“. Infos und Termine unter www.theaterderwelt.de

Dennis Vollmer


Kommentare
15.06.2010
14:33
Die Spurensucher
von ssaansche | #2

Ich bin auch McNepps Meinung.

@ Redaktion

Beachten Sie bitte ab sofort den McNeppschen Einwand!

Und ich möchte auch hier drunter nicht von Ssaansche stehen haben.
Es heißt doch Ssaansches Beitrag! oder der Beitrag des Ssaansche

15.06.2010
14:10
Die Spurensucher
von McNepp | #1

Immer wieder gern benutzt: der Vonativ (siehe S. Sick).

Profi-Schreiber sollten das besser können: z.B.
Das neue Gesicht Mülheims
Das neue Gesicht der Stadt Mülheim an der Ruhr

Aus dem Ressort
Liebeserklärung an den Niederrhein im Schloss Moyland
Schloss Moyland
"Der Himmel so weit" heißt die aktuelle Ausstellung im Schloss Moyland in Bedburg-Hau. Landschaftsdarstellungen der Niederrheinlande sind noch bis zum 24. August zu sehen. Die Ausstellung soll ein deutlich breiteres Publikum ansprechen, sagt Direktor Johannes Look. Auch das ZDF war schon da.
Kölschrockband BAP begeistert beim Fantastival in Dinslaken
Konzert
Die 2000 Besucher im Burgtheater freuten sich über ein dreistündiges musikalisches Roadmovie der Band BAP von Kölle nach Marrakesch. Das Akustik-Konzert der Kölschrocker um Wolfgang Niedecken im Rahmen des Fantastivals kam gut an. Das Burgtheater in Dinslaken war seit Wochen ausverkauft.
Essener Bassist packt die Koffer für das Wacken-Open-Air
Festival
Der Essener Bassist Frank Heim tritt mit der Mittelalter-Rockband Saltatio Mortis am 1. August beim legendären Open-Air-Festival im norddeutschen Wacken auf. Der 33-jährige Berufsmusiker,der im siebten Jahr bei Saltatio Mortis spielt, zog der Liebe wegen nach Essen und fühlt sich wohl hier.
Stadtfestival Essen Original verspricht 160 Stunden Musik
Musik
Das Stadtfestival „Essen Original 2014“ wirft seine Schatten voraus: In der Zeit vom 29. bis 31. August werden sieben Bühnen in der gesamten Essener Innenstadt bespielt. Unter anderem mit dabei: Andreas Kümmert, Phil Fuldner und 2raumwohnung. Das Stadtfestival ist wie immer komplett kostenlos.
Comedy Arts Festival Moers ab 28. August an neuem Standort
Festival
Ab sofort geht das Comedy Arts Festival Moers nicht mehr am Kastellplatz über die Bühne, sondern in der neuen Festivalhalle am Solimare. Bühnenprogramm und Straßentheater umsonst und draußen steigt in diesem Jahr vom 28. bis 31. August. Auf dem Programm stehen unter anderem "Meesleep" und This Maag.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos