Die Kreuzzüge aus arabischer Sicht

Düsseldorf..  Im vergangenen Herbst haben der ägyptische Künstler Wael Shawky und sein 40-köpfiges Team in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen den Film „The Secrets of Karbalaa“ gedreht. Damit ist Shawkys Video-Trilogie „Cabaret Crusades“, in der Marionetten kindlich und grausam zugleich die Geschichte der mittelalterlichen Kreuzzüge aus arabischer Sicht nachspielen, nun vollendet. Nach der Fertigstellung ist der in Düsseldorf produzierte Film an mehreren Terminen im K21 zu sehen. Derzeit läuft der Film, dessen Herstellung in der Kunstsammlung K20 am Grabbeplatz fast 60 000 Ausstellungsbesucher verfolgt haben, noch bis Ende August im PS1MoMA in New York.

Die Termine: Samstag, 18. April: 15-17 Uhr und 22 Uhr (Lange Nacht der Museen) / Samstag, 25. April: 15-17 Uhr / Samstag, 2. Mai: 15-17 Uhr / Sonntag, 3. Mai: 11-13 Uhr und am Internationalen Museumstag, Sonntag, 17. Mai, 15-17 h.

Eintritt wie Museumseintritt. Begrenzte Sitzplätze. keine Reservierung.