Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Pop

David Guetta im Dome - der House-Meister von Düsseldorf

16.12.2012 | 15:15 Uhr
Der französische House-DJ und Muskproduzent David Guetta im Düsseldorfer Dome.Foto: Kai Kitschenberg

Düsseldorf.   11 500 Jünger jubelten ihm im Düsseldorfer Dome zu und gerieten in Tanz-Ekstase. Mit dem neuen „She Wolf“, aber auch mit Hits wie „Sexy bitch“, „When love takes over“ oder „Memories“. Die Party dauerte bis kurz vor Mitternacht.

So richtig zu greifen ist das Phänomen nicht: Er singt nicht, er tanzt nicht, er hebt zwischendurch bloß mal die Arme. Dreht hier am Regler, drückt dort aufs Knöpfchen. Und schon geraten die Menschen in Ekstase. Tanzen, springen, strahlen glückselig. David Guetta heißt ihr Idol. 11 500 sind’s an diesem Abend im Düsseldorfer Dome, die dem französischen DJ und Musikproduzenten huldigen.

David Guetta in Düsseldorf

 Fast ein wenig verloren steht der Pop-Messias dort oben hinter seinem überdimensionalen Pult. Um ihn herum zischt, blitzt und hämmert es pausenlos. „Nothing but the beat“ ist das erklärte Lebensmotto des 45-Jährigen. Aus dem jungen David, der einst in Pariser Vorortdiscos auflegte, ist längst ein Weltstar geworden, der an einem einzigen Abend auch mal zwei, drei Top-Clubs in Europa beglückt. Guetta kennt die schnellsten Gehörzugänge der Gegenwart. Kalkulierte Klänge für die Charts – dafür ist er ein absoluter Fachmann. Und die Größen der Zunft wissen um die Qualitäten ihres House-Meisters. Rihanna, Flo Rida, Usher, Kelly Rowland, die Black Eyed Peas – all denen hat Guetta schon Nummer-1-Hits auf den Leib geschrieben.

Party total im Düsseldorfer Dome.Foto: KITSCHENBERG, Kai

„She Wolf“ heißt der aktuelle Chart-Stürmer. Und den gibt’s gleich zu Beginn in einer 10-Minuten-Version. Ein bisschen weniger DJ, ein  bisschen mehr Song hätte anderen Hits an diesem Abend allerdings mehr Charakter gegeben. „Sexy bitch“ etwa, „When love takes over“ oder „Memories“. Zwischendurch hält Guetta einen Zettel in die Kamera: „I love Germany and I love you.“ Na ja. Zum Glück ist der mit Auszeichnungen hoch dekorierte DJ aber ansonsten kein Freund der großen Gesten. Vorbei ist die Party erst kurz vor Mitternacht. Doch auch damit ist das Phänomen Guetta nicht kleinzukriegen.

Christian Schyma

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Grimme-Preis-Gala im Schatten des Germanwings-Absturzes
Grimme-Preis
Die 51. Preisverleihung der Grimme-Preise in Marl begannt am Freitag früher als gewohnt - und ernster als üblich. Nachdenkliche Töne herrschten vor.
Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer gestorben
Literatur
2011 bekam der schwedische Lyriker den Nobelpreis. Am Freitag ist Tomas Tranströmer laut Medienberichten im Alter von 83 Jahren gestorben.
Rechtsstreit um Gurlitt-Erbe könnte erneut entflammen
Kunst-Erbe
Das Museum Bern ist rechtmäßiger Erbe des Gurlitt-Nachlass'. Uta Werner kann jedoch Widerspruch einlegen - und wird dies wahrscheinlich auch tun.
Wilsons und Grönemeyers "Faust" wird verschoben
Faust
Die Premiere der Berliner "Faust"-Inszenierung verschiebt sich. Die Produktion von Robert Wilson und Herbert Grönemeyer ist komplexer als gedacht.
Mutmaßlicher Picasso wurde wiedergefunden
Picasso
Ein mutmaßlicher Picasso im Wert von 15 Millionen Euro ist wiederentdeckt worden. Ein Rahmenmacher war jahrzehntelang unwissentlich im Besitz.
Fotos und Videos
article
7398263
David Guetta im Dome - der House-Meister von Düsseldorf
David Guetta im Dome - der House-Meister von Düsseldorf
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/der-house-meister-von-duesseldorf-id7398263.html
2012-12-16 15:15
Kultur