Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kultur

Depeche Mode kommen für sieben Konzerte nach Deutschland

23.10.2012 | 15:59 Uhr
Foto: /ddp/Axel Schmidt

Drei Jahre lang haben die Fans gewartet, nun meldet sich die britische Elektropop-Gruppe Depeche Mode mit einem neuen Album und einer Welttour zurück. Am 7. Mai starten die drei Musiker in Tel Aviv ihre Welttour, die sie auch zu sieben Konzerten nach Deutschland führt.

Paris (dapd). Drei Jahre lang haben die Fans gewartet, nun meldet sich die britische Elektropop-Gruppe Depeche Mode mit einem neuen Album und einer Welttour zurück. Am 7. Mai starten die drei Musiker in Tel Aviv ihre Welttour, die sie auch zu sieben Konzerten nach Deutschland führt. Dazu bringen Songwriter Martin Gore, Sänger Dave Gahan und Keyboarder Andrew Fletcher ein neues Album heraus, wie die drei Musiker am Dienstag in Paris ankündigten.

Auftakt in Deutschland ist am 1. Juni München, gefolgt von den Stationen Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Leipzig, Hamburg und Düsseldorf. Insgesamt sind 34 Auftritte in 25 europäischen Ländern geplant, das letzte davon am 29. Juli im weißrussischen Minsk. Dann bricht die Band, die seit 31 Jahren zusammen Musik macht, nach Nordamerika auf.

"In jeder Beziehung Höhen und Tiefen"

"In jeder Beziehung gibt es in 31 Jahren Höhen und Tiefen", sagte Sänger Dave Gahan auf die Frage nach der langen Zusammenarbeit. "Wir kennen jetzt die Stärken und Schwächen des anderen", ergänzte Songwriter Martin Gore. Dass Gahan zum neuen Album nun auch "fünfeinhalb" Songs beigesteuert habe, sei eine "willkommene Ergänzung".

Wie er denn immer wieder neue Inspirationen für seine Lieder bekomme, wird Gore von den Fans gefragt, die über Internet an der Pressekonferenz teilnehmen oder einige ausgeloste Plätze in Paris bekommen haben. Das sei ein sehr eigenartiger Prozess, antwortet der "Kopf" der Band. "Ich betrete das Universum."

Gore "sehr glücklich mit dem neuen Album"

Das neue Album, das noch keinen Titel hat, habe sowohl ihn als auch Sänger Gahan bewegt. Auf die Frage, welches denn für ihn der ultimative Song seiner Karriere gewesen sei, antwortet Gore: "Ich bin sehr glücklich mit dem neuen Album". Einige Lieder seien "die besten, die wir je gemacht haben". Auch Gahan gibt zu, dass ihn ein oder zwei Songs sehr bewegt hätten.

Ansonsten hält sich die Band bedeckt. Das neue Album sei "sehr anders", verraten die Briten lediglich. Erst am Freitag, kurz vor der Abreise in Richtung Europa, sei die neue Platte fertiggestellt worden.

Zur vorigen "Tour of the Universe" im Jahr 2010 waren 2,5 Millionen Fans gekommen. Bekannt wurden Depeche Mode mit Hits wie "People Are People", "Personal Jesus" oder "Enjoy The Silence".

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

Das Warten hat ein Ende: Die Bundesliga startet in die neue Saison. Besonders im Ruhrgebiet ist die Fan-Kultur sehr ausgeprägt. Was bedeutet Ihnen der Fußball?

 
Aus dem Ressort
"Totlast"-Absage des Duisburger OB hat Nachspiel im Stadtrat
Ruhrtriennale
Die Grünen in Duisburg wollen die Sören Links Absage des Ruhrtriennale-Projekts auf die Tagesordnung des Kulturausschusses bringen. Bereits im Juli hatte die FDP eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt, weil die Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten mit Drohungen reagiert hatten.
Wo das Erbe des römischen Kaisers Konstantin verkommt
Kultur
Unkraut und Schlamm: In unserer Serie „Bedrohte Kulturstätten“ blicken wir dieses Mal nach Sofia. Inmitten der bulgarischen Hauptstadt liegen die Ruinen der früheren römischen Stadt Serdika. Leider kümmert sich kaum jemand um die Funde.
Wim Wenders erhält Goldenen Ehrenbären der 65. Berlinale
Auszeichnung
Ehre für Wim Wenders: Auf der 65. Berlinale wird der Filmemacher mit dem Goldenen Ehrenbären ausgezeichnet. Damit werde einer der renommiertesten zeitgenössischen Autorenfilmer geehrt, erklärte Festivaldirektor Dieter Kosslick am Donnerstag. Wenders gehört zu den großen Erneuerern des Kinos.
Protestbrief - 1500 deutsche Autoren schießen gegen Amazon
Buchmarkt
"Nur zusammen sind wir stark" - nach dem Motto machen deutsche Autoren Front gegen Amazon. In einem Protestbrief werfen die 1500 Schriftsteller dem Onlinehändler "Erpressungsmethoden" vor. Unterzeichner sind etwa Juli Zeh, Amelie Fried und Doris Dörrie. Auch die deutschen Verlage werden gefordert.
Duisburger „Clownsklasse“ tritt bei der Ruhrtriennale auf
Ruhrtriennale
Duisburg Grundschüler wirken in der Choreographie „Surrogate Cities Ruhr“ mit, die bei der Ruhrtriennale in der Kraftzentrale des Landschaftsparks aufgeführt wird. Sie arbeiten mit internationalen Stars. Neben der Klasse aus Duissern sind auch Schüler aus Dortmund und anderen Städten dabei.