Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Kultur

Countdown für Oscar-Verleihung läuft

23.02.2013 | 18:35 Uhr

Die Vergabe des weltweit wichtigsten Filmpreises steht an: Hollywood feiert am Sonntag (24. Februar, Ortszeit) die Verleihung der Oscars. Der Preis wird in Los Angeles in 24 Kategorien überreicht. Das Bürgerkriegsdrama "Lincoln" von Regisseur Steven Spielberg führt die Liste der Oscar-Nominierungen mit zwölf Nennungen an.

Berlin (dapd). Die Vergabe des weltweit wichtigsten Filmpreises steht an: Hollywood feiert am Sonntag (24. Februar, Ortszeit) die Verleihung der Oscars. Der Preis wird in Los Angeles in 24 Kategorien überreicht. Das Bürgerkriegsdrama "Lincoln" von Regisseur Steven Spielberg führt die Liste der Oscar-Nominierungen mit zwölf Nennungen an.

Der Deutsch-Österreicher Christoph Waltz erhielt für seine Darstellung in dem Tarantino-Film "Django Unchained" eine Nominierung als bester Nebendarsteller.

Zwar ist unter den nominierten Filmen keiner aus Deutschland dabei, dafür sind aber mehrere Koproduktionen mit deutscher Beteiligung im Rennen. Darunter ist der Film "Liebe" des Österreichers Michael Haneke, der gleich in fünf Kategorien als Oscar-Anwärter vertreten ist. Als Bester Fremdsprachiger Film ist neben Hanekes Werk auch die deutsch-tschechisch-skandinavische Koproduktion "Die Königin und der Leibarzt" nominiert. Mit dem Film "Kon-Tiki", der die Floßfahrt Thor Heyerdahls über den Pazifik zeigt und für Norwegen ins Rennen geht, konkurriert eine dritte deutsche Koproduktion um die Trophäe in der Kategorie.

In der Kategorie Bester Dokumentarfilm kann sich der Norddeutsche Rundfunk (NDR) derweil Hoffnungen auf einen Oscar für die deutsch-israelische Ko-Produktion "Töte zuerst - Der israelische Geheimdienst" ("The Gatekeepers") machen. Eine weitere deutsche Koproduktion ist der Film "Open Heart", der für die Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm nominiert wurde.

In Deutschland überträgt ProSieben die Verleihung live in der Nacht zu Montag ab 1.30 Uhr.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Tomorrowland 2015 - das ist mit dem Festival geplant
Tomorrowland
Das zehnjährige Tomorrowland-Jubiläum war für den Veranstalter ID&T ein großer Erfolg. Die Ausweitung des Festivals auf zwei Wochenenden hat sich mit dem Verkauf von 360.000 Tickets binnen einer Stunde bewährt. Und so geht es mit Tomorrowland 2015 weiter:
"Das Gewehr" gefällt - Kurzfilm entstand im Wald bei Zinse
Film
„Große Bären-Jagd am Zinsebach“. Das war die Schlagzeile im Sommer 2013 für ein außergewöhnliches Filmprojekt. Mitten im Wald bei Erndtebrück drehen Kölner Film-Studenten den Kurzstreifen „Das Gewehr“. Es ist ihre Abschlussarbeit. Ein Jahr später wollen wir wissen: Wen hat der Film erreicht?
Die Beatles kommen zurück nach Hamburg
Musical
Der Karrierestart der Beatles in Hamburg wurde schon oft erzählt. Das Musical "Backbeat", das jetzt in Hamburg Premiere feierte, wählt eine andere Perspektive und stellt die Beziehung zwischen dem "fünften Beatle" Stuart Sutcliffe und der Fotografin Astrid Kirchherr in den Fokus.
Keltic-Festival am Schloss Hohenlimburg wird fortgesetzt
Keltic-Festival
Das Keltic-Festival in Hohenlimburg hat bereits Kultstatus-Charakter in der Musikszene, was nicht zuletzt dem engagierten Organisator Rick Field zu verdanken ist. Im Interview mit zieht er Bilanz, verrät Details für das kommende Festival im Mai 2015 und spricht über den „Community Spirit“.
"Den Krieg im Osten der Ukraine gäbe es nicht ohne Russland"
Schriftstellerin
Traumatische Kriegserlebnisse von Kindern hält Swetlana Alexijewitsch in ihrem Buch "Die letzten Zeugen" fest. im Interview spricht die weißrussische Schriftstellerin über Krieg und Frieden - und die Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt.