Cohen live – psst!

Souvenir ist ein schönes Wort für Live-Aufnahmen, die sich heute ja durch ihre technische Perfektion in ihrer cleanen Atmosphäre vor allem durch den Applaus von Studio-Einspielungen unterscheiden. Der rüstig-rastlose Leonard Cohen (80) geht nun noch einen Schritt weiter und mischt auf seinem Live-Album (ebenfalls technisch wie musikalisch perfekt) fünf Songs in Form von Soundcheck-Aufnahmen unter, eingespielt 2012/13 von Denver bis Auckland. Cohens letztes Live-Album (aus Dublin) ist zwar erst anderthalb Jahre alt, aber nun gibt es dieses eher intim angelegte Album mit dem ganz neuen Song „Never Gave Nobody Trouble“. Das ist ein herrlich ruppiger Blues, den Tom Waits nicht schöner anstimmen könnte. Aber auch der erstmals (in Quebec) aufgenommene französische Song „La manic“ sorgt nicht dafür, dass dieses Album über ein Sammlerstück hinauswüchse.


Leonard Cohen: Can’t Forget. A Souvenir of the Grand Tour. Sony Music, ca. 18 Euro.

Mehr Rente für Cohen