Auf dem Weihnachtsmarkt der Möglichkeiten

Recklinghausen..  Christoph Nußbaumeder ist einer der fleißigen Dramatiker im Lande. Von seinen Stücken heißt es, sie beschäftigten sich auf eher liebevolle Weise mit den Menschen unserer Zeit. Mit diesem Fokus hat er in den letzten zehn Jahren 13 Werke an Bühnen untergebracht, vier davon allein in Bochum. In „Von Affen und Engeln“, das jetzt in Koproduktion mit den Sophiensälen Berlin bei den Ruhrfestspielen uraufgeführt wurde, ist er wieder bei seinem Thema. Diesmal geht es um Menschen, die vom Weihnachtsmarkt leben, um ihre Sehnsüchte, um die Zwänge, in denen sie stecken.

Das Personal ist nicht schlecht ausgeheckt. Da gibt es etwa einen Mann, der als Hauptmann von Köpenick über den Markt schlendert und Zuckmayer rezitiert, während sein Sohn am Würstchenstand Drogen verkauft. Da haben wir eine ehemalige Schauspielerin, die jetzt Schmucknippes anbietet und eine junge Frau, die mit Engelsflügeln Glühwein an die Besucher bringt. Alle leiden unter dem strengen Regiment der Marktleiterin, die von jedem Anteile kassiert und das gesamte Geschehen überwachen lässt. Was sich da abspielt zwischen den klar gezeichneten Figuren, vor allem um den Hoffnungsträger Maschu und seine Experimente mit der „Freien Energie“, das liest sich als Text zwar recht stimmig. In der Inszenierung von Bernarda Horres allerdings spürt man davon reichlich wenig.

Ein erleuchtetes Spielzeugschwein

Die Schauspieler scheinen angehalten, ihre Texte möglichst naiv zu artikulieren, was die Dynamik schnell einschlafen lässt. Am schlimmsten trifft es den Visionär Maschu (völlig übersteigert: Florian Feigl) und seine Experimente mit der Elektrizität. Erst muss er als Heilsbringer ins Publikum wechseln, um aufdringlich die Hände von Zuschauern zu vereinen. Und dann darf er seine Energie-Erfolge nicht mal, wie im Text, an seinen Apparaten vorführen. Ihm bleibt, noch so ein dumpfer Einfall der Regie, lediglich ein erleuchtetes Spielzeugschwein. Aber das ist lange nicht das Ende eines vertanen Abends.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE