Anne Frank-Gesamtausgabe wird in Frankfurt präsentiert

Die Texte der Anne Frank-Gesamtausgabe werden durch zahlreiche Fotos, Faksimiles und Dokumente ergänzt. Im Bild: Im Anne-Frank-Haus in Amsterdam ausgestellte Fotos und Briefe.
Die Texte der Anne Frank-Gesamtausgabe werden durch zahlreiche Fotos, Faksimiles und Dokumente ergänzt. Im Bild: Im Anne-Frank-Haus in Amsterdam ausgestellte Fotos und Briefe.
Foto: dpa
Aus Anne Franks Tagebüchern, Briefen, Essays und Erzählungen hat der S. Fischer Verlag die erste Anne-Frank-Gesamtausgabe zusammengestellt. Auch bisher unveröffentlichte Texte wurden aufgenommen. Anne-Frank-Übersetzerin und Biografin Mirjam Pressler präsentiert die Ausgabe am kommenden Montag in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt.

Frankfurt/Main.. Die erste Anne Frank-Gesamtausgabe wird am Montag (11. November) in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt präsentiert. Vorgestellt wird die im S. Fischer Verlag erschienene Ausgabe von der langjährigen Anne Frank-Übersetzerin und Biografin Mirjam Pressler, wie die Bibliothek mitteilte. Aus Franks Tagebüchern, Briefen, Erzählungen und Essays, die erstmals in einer Gesamtausgabe veröffentlicht werden, liest die Schauspielerin Fritzi Haberlandt.

Auch bisher unveröffentlichte Texte Anne Franks wurden in das Buch aufgenommen. Ergänzt werden die Texte durch zahlreiche Fotos, Faksimiles und Dokumente. Den Leser erwartet zudem eine Einordnung in den zeitgeschichtlichen Kontext und in die Wirkungsgeschichte des Tagebuchs, das Frank in ihrem Versteck in einem Amsterdamer Hinterhaus schrieb.

Vervollständigt wird die Gesamtausgabe durch Einführungstexte in die Familiengeschichte von Anne Frank, die in Frankfurt am Main geboren wurde und im Alter von 15 Jahren im Konzentrationslager Bergen-Belsen starb. 1933 war die Familie vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam geflohen, von 1942 bis 1944 hielten sich die Franks versteckt. (dpa)