Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Theaterfestival

„Impulse“ öffnen wieder den Vorhang für die freie Szene

27.06.2013 | 17:53 Uhr
„Impulse“ öffnen wieder den Vorhang für die freie Szene
Auch das „Disabled Theatre“ des Ensembles Hora, eine Choreographie mit Behinderten, ist bei den 2013er Impulsen am StartFoto: Impulse

Essen.   Neue Leitung, aber bekannte Größen im Programm. Noch bis zum 4. Juli zeigt das Festival „Impulse“ den Stand der Dinge in Sachen Freie Theaterszene. Die Bandbreite reicht vom Tanz des „Disabled Theater“ bis zur Bar samt Theater-Tresen.

Bleibt ein innovatives Theaterfestival nur frisch durch neues Blut? Die „Impulse“ jedenfalls halten es personell so. Nach drei Jahren unter Tom Stromberg und Matthias von Hartz beginnt die Ära des Florian Malzacher.

Dass die Freie Szene mehr sein muss „als ein exotisches Anhängsel der Stadttheater“, hat er schon 2011 erklärt. Da zog Malzacher noch beim etablierten Grazer Festival „steirischer herbst“ die Fäden. So wird sich das 2013er-Programm der Impulse lesen (und ansehen) lassen müssen als Idee von der Zukunft freier Theater – in Form ihrer besten Gegenwartsarbeiten.

Schauplätze an bekannter Stelle

Viele Schauplätze sind treue Konstanten. Theater in Köln und der Mülheimer Ringlokschuppen zählen dazu, die Stadttheater von Düsseldorf bis Bochum machen die Bühne frei für Experimente, die sich in ihren Spielplänen nicht finden. – Wirklich nicht? Längst gibt es Schnittmengen. Und dass die Besten der Freien sich zeitnah anwerben lassen vom bürgerlichen Subventionstheater, sehen wir Jahr für Jahr.

Lesen Sie auch:
Drei Theater retten die „Impulse“

Die „Impulse“, das NRW-weite Festival der deutschsprachigen freien Theaterszene, wird im nächsten Sommer nun doch auch in Bochum stattfinden. Eine...

Von „She She Pop“ bis „Showcase Beat le Mot“

Ohne zuverlässige Größen gehen die 2013er-Impulse nicht an den Start. Das „Disabled Theatre“ des Ensembles Hora etwa, eine Choreographie mit Behinderten, als Ausdruck unvollkommener Vollkommenheit international gefeiert (diesen Freitag, 28.6. und Samstag, 29.6., Mülheim). Oder mit „She She Pop“, die seit nunmehr 15 Jahren kein Genre scheuen, ihr Performance-Lied zu singen, diesmal mit „Schubladen“ als deutsch-deutsche Frauenbegegnung. Gesine Danckwart wird mit „Chez Icke“ ihrer Bar einen theatralischen Tresen schenken, während „Showcase Beat Le Mot“ (ebenfalls schon Ewigkeiten im Geschäft) programmatisch „Alles“ wollen, klug genug zu betonen, was es ganz bestimmt nicht gibt: einen „roten Faden“.

Impulse bis 4. Juli in Köln, Bochum, Düsseldorf, Mülheim. Info: 0202-827278. Alle Termine unter www.festivalimpulse.de

Lars von der Gönna

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Grimme-Preis-Gala im Schatten des Germanwings-Absturzes
Grimme-Preis
Die 51. Preisverleihung der Grimme-Preise in Marl begannt am Freitag früher als gewohnt - und ernster als üblich. Nachdenkliche Töne herrschten vor.
Literaturnobelpreisträger Tomas Tranströmer gestorben
Literatur
2011 bekam der schwedische Lyriker den Nobelpreis. Am Freitag ist Tomas Tranströmer laut Medienberichten im Alter von 83 Jahren gestorben.
Rechtsstreit um Gurlitt-Erbe könnte erneut entflammen
Kunst-Erbe
Das Museum Bern ist rechtmäßiger Erbe des Gurlitt-Nachlass'. Uta Werner kann jedoch Widerspruch einlegen - und wird dies wahrscheinlich auch tun.
Wilsons und Grönemeyers "Faust" wird verschoben
Faust
Die Premiere der Berliner "Faust"-Inszenierung verschiebt sich. Die Produktion von Robert Wilson und Herbert Grönemeyer ist komplexer als gedacht.
Mutmaßlicher Picasso wurde wiedergefunden
Picasso
Ein mutmaßlicher Picasso im Wert von 15 Millionen Euro ist wiederentdeckt worden. Ein Rahmenmacher war jahrzehntelang unwissentlich im Besitz.
Fotos und Videos
article
8122642
„Impulse“ öffnen wieder den Vorhang für die freie Szene
„Impulse“ öffnen wieder den Vorhang für die freie Szene
$description$
http://www.derwesten.de/kultur/alles-ohne-roten-faden-id8122642.html
2013-06-27 17:53
Impulse,Theater,Bühne,Theater-Festival
Kultur